Das Teemännchen

Heinz Strunk

(13)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen
  • Das Teemännchen

    Rowohlt

    Sofort lieferbar

    20,00 €

    Rowohlt

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

17,59 €

Accordion öffnen
  • Das Teemännchen

    4 CD (2018)

    Sofort lieferbar

    17,59 €

    19,99 €

    4 CD (2018)

Hörbuch-Download

13,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Heinz Strunks Geschichten. Lange, kurze, ganz kurze. Zum Teil knüpfen sie an bekannte Strunk’sche Themenwelten an, Einsamkeit, Sexualnot, Körperverfall, Alkohol, Übergewicht. Sie sind aber anders geschrieben als Strunks vorherige Bücher: immer pointiert, aber oft nicht komisch, manchmal absonderlich, traumlogisch, düster, grotesk, so zum Beispiel die Geschichte von dem DDR-Bürger, der durch politische Verfolgung so gebrochen wird, dass er die Wende als perfides Zersetzungsmanöver des Regimes missversteht und seine graue Zonenwohnung nie mehr verlässt. In anderen Stücken verabreden sich Kleinwagen zum Aufstand gegen die Menschen, erlebt Axl Rose von Guns n' Roses auf dem Hamburger Kiez seine Höllenfahrt, verwandelt sich eine Schönheitskönigin durch Arbeit im Schnellimbiss in eine alte Vettel, wird ein Mann an der Autobahn auf einem Windrad gekreuzigt, gerät eine Wilhelm-Busch-Expertin im Radio komplett aus der Fassung. Vor einigen Jahren hat Heinz Strunk eine Sammlung mit Erzählungen von Botho Strauss herausgegeben; die kurze Form liegt ihm am Herzen. Dies ist mithin kein Nebenwerk, keine Sammlung von Gelegenheitstexten, sondern ein Buch, in dem Heinz Strunk als Autor wieder ein Stück weiter zu sich kommt.

Aus der Verbindung von bitterem Ernst und böser Komik ergibt sich die literarische Sprengkraft, die Strunks bessere Werke haben. Dieser Band gehört dazu. Wolfgang Schneider Der Tagesspiegel 20181202

Der Schriftsteller, Musiker und Schauspieler Heinz Strunk wurde 1962 in Hamburg geboren. Seit seinem ersten Roman «Fleisch ist mein Gemüse» hat er elf weitere Bücher veröffentlicht. «Der goldene Handschuh» stand monatelang auf der Bestsellerliste; die Verfilmung durch Fatih Akin lief im Wettbewerb der Berlinale. 2016 wurde der Autor mit dem Wilhelm-Raabe-Preis geehrt.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 21.08.2018
Verlag Rowohlt
Seitenzahl 208
Maße (L/B/H) 21,1/13,5/2,2 cm
Gewicht 322 g
Auflage 2. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-498-06449-5

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
11
1
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 01.09.2020
Bewertet: anderes Format

Wenn Sie schwarzen Humor und Heinz Strunk mögen, ist dieses Buch mit vielen Kurzgeschichten aus verschiedenen Alltagsituationen genau richtig. Manche Einblicke wirken auf den ersten Blick lustig und manche eher ernster.

Für alle Fans von Charles Bukowski
von einer Kundin/einem Kunden am 19.10.2019

Die Stories von Heinz Strunk sind derbe, berührend, traurig und doch ästhetisch und schön. Seine Geschichten handeln von Leid, von Verfall, vom Abstieg verschiedener Menschen. Literarisch hat er sich übertroffen, überzeugt mit Sprache und Wortwahl, die zu den Szenerien seiner jeweiligen Geschichten passen. Gleichzeitig erkennt ... Die Stories von Heinz Strunk sind derbe, berührend, traurig und doch ästhetisch und schön. Seine Geschichten handeln von Leid, von Verfall, vom Abstieg verschiedener Menschen. Literarisch hat er sich übertroffen, überzeugt mit Sprache und Wortwahl, die zu den Szenerien seiner jeweiligen Geschichten passen. Gleichzeitig erkennt man seinen Ton und seinen skurrilen Humor.

Gut. Gut. Gut.
von einer Kundin/einem Kunden aus Erfurt am 07.01.2019

Heinz Strunk ist auf dem besten Wege, einer meiner Lieblingsschriftsteller zu werden. Er schreibt auf, was man denken könnte, ohne wenn und aber.


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1