Nie mehr allein

Hector Malot

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
25,00
25,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Weil er keine Familie hat, zieht der achtjährige Rémi mit dem Spielmann
Vitalis durch die Welt. Das Leben auf der Straße ist hart, doch in Vitalis
findet Rémi endlich einen Menschen, dem er wie einem Vater vertrauen
kann. Jenseits von Reichtum und Bequemlichkeit erfährt er, was Glück
bedeutet: Menschen um sich zu haben, die man liebt.

Eines Tages hört Rémi, dass ein Fremder auf der Suche nach ihm ist.
Was will dieser Unbekannte von ihm? Führt er etwas Böses im Schilde?
Oder hat er etwas mit dem Geheimnis seiner Herkunft zu tun, mit der
reichen Familie, aus der Rémi angeblich geraubt wurde, die er aber nie
ausfindig machen konnte? Gemeinsam mit seinem Freund
Mattia macht sich Rémi selbst auf die Suche nach seiner Familie. Sein
Weg führt ihn nach London, wo er in die Hände von Gaunern gerät. Sein
Leben ist in Gefahr – doch dann hält das Schicksal eine Überraschung für
ihn bereit, von der er nie zu träumen gewagt hätte.

Hector Malot (1830 – 1907) bekam als Kind
von seiner Mutter immer wieder spannende
Geschichten und Reiseberichte erzählt.
So entdeckte er seine Liebe zur Literatur.
Seine rund 70 Romane erfreuten sich nicht
nur in Frankreich großer Beliebtheit.
In seinen Kinderbüchern wählt er
Waisenkinder als Hauptpersonen
und greift damit humanitäre Themen
vor dem Hintergrund der schlechten
Lebensbedingungen der Bevölkerung im
Frankreich des 19. Jahrhunderts auf.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Altersempfehlung 9 - 11 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.09.2018
Verlag Urachhaus
Seitenzahl 301
Maße (L/B/H) 24,6/17,4/3 cm
Gewicht 771 g
Auflage 1
Übersetzer Eva Schweikart
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8251-5128-7

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein zeitloses buch für Jung und Alt!
von einer Kundin/einem Kunden am 17.06.2020

Dieser französische Klassiker aus dem Jahr 1878 hat mich schon als Kind in seinen Bann gezogen. Damals wurde das Buch unter dem Titel ‚Heimatlos‘ veröffentlicht. Nun liegt eine neue, zeitgemäße Übersetzung vor. Auch nach so vielen Jahren hat das Buch nicht an Faszination verloren, da es, auch wenn es in einer weit zurückliegende... Dieser französische Klassiker aus dem Jahr 1878 hat mich schon als Kind in seinen Bann gezogen. Damals wurde das Buch unter dem Titel ‚Heimatlos‘ veröffentlicht. Nun liegt eine neue, zeitgemäße Übersetzung vor. Auch nach so vielen Jahren hat das Buch nicht an Faszination verloren, da es, auch wenn es in einer weit zurückliegenden Zeit spielt, doch um zeitlose Themen geht. Auf seinen abenteuerlichen Reisen durch Frankreich erfährt Réne, die Hauptfigur, viel über das Erwachsenwerden, die Freundschaft und die Bedeutung der eigenen Wurzeln.


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • artikelbild-3
  • artikelbild-4