Vanitas - Schwarz wie Erde

Thriller

Die Vanitas-Reihe Band 1

Ursula Poznanski

(153)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 10,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 6,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 15,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Tödliche Blumengrüße: „Vanitas – Schwarz wie Erde“ ist der Auftakt zur neuen Thriller-Reihe von Spiegel-Bestseller-Autorin Ursula Poznanski. Eine Wiener Blumenhändlerin mit dunkler Vergangenheit ermittelt gegen ein skrupelloses Verbrecher-Syndikat.

Auf dem Wiener Zentralfriedhof ist die Blumenhändlerin Carolin ein so gewohnter Anblick, dass sie beinahe unsichtbar ist. Ebenso wie die Botschaften, die sie mit ihren Auftraggebern austauscht, verschlüsselt in die Sprache der Blumen - denn ihre größte Angst ist es, gefunden zu werden. Noch vor einem Jahr war Carolins Name ein anderer; damals war sie als Polizeispitzel einer der brutalsten Banden des organisierten Verbrechens auf der Spur. Kaum jemand weiß, dass sie ihren letzten Einsatz überlebt hat. Doch dann erhält sie einen Blumengruß, der sie zu einem neuen Fall nach München ruft - und der sie fürchten lässt, dass sie ihren eigenen Tod bald ein zweites Mal erleben könnte …

Ein psychologisch dichter Thriller mit ungewöhnlicher Heldin und Gänsehaut-Garantie!

"So schön morbide."

Ursula Poznanski wurde 1968 in Wien geboren, wo sie mit ihrer Familie auch heute lebt. Die ehemalige Medizin-Journalistin ist eine der erfolgreichsten Autorinnen deutscher Sprache: Mit ihren Jugendbüchern (zuletzt «Erebos 2») steht sie Jahr für Jahr ganz oben auf den Bestsellerlisten, ihre Thriller für Erwachsene erfreuen sich ebenso großer Beliebtheit. Nun hat sie eine der ungewöhnlichsten Heldinnen der Kriminalliteratur geschaffen – eine Blumenhändlerin mit dunkler Vergangenheit…

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 01.02.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-22686-5
Verlag Knaur
Maße (L/B/H) 20,6/13,4/3,3 cm
Gewicht 401 g
Auflage 4. Auflage

Weitere Bände von Die Vanitas-Reihe

Buchhändler-Empfehlungen

Christian Riethmüller, Osiander-Buchhandlung

Nachdem Carolin als Polizeispitzel dem organisierten Verbrechen auf der Spur war, muss sie sich nach ihrem letzten Einsatz in einem Blumenladen in Wien verstecken. Über Blumen werden ihr Botschaften zugestellt. Dann erhält sie einen Blumengruß, der sie nach München ruft: Dort gibt es eine auffällige Todes- und Unfallserie bei großen Baufirmen, die um ein Großprojekt konkurrieren. Ihre Aufgabe ist es, sich an die Tochter eines der Baulöwen ranzumachen, um an Informationen zu gelangen ... Super spannend - und zum Glück der Auftakt zu einer neuen Krimi-Serie von Bestseller-Autorin Ursula Poznanski.

Melanie Seifert, Osiander-Buchhandlung

Die jetzige Blumenhändlerin Carolin hat ihr früheres Leben als Polizeispitzel eintauschen müssen und lebt ständig in der Angst von ihren damaligen Verfolgern entdeckt zu werden. Durch Zufall gerät sie erneut in eine Spirale aus Rache, Neid und Missgunst und muss sich schon bald ihren tiefsten Ängsten ein zweites Mal stellen. Mit vielen unvorhersehbaren Wendungen schafft es Ursula Poznanski mal wieder gekonnt, den Leser aufs Glatteis zu führen. Auftakt einer neuen Krimi-Reihe!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
153 Bewertungen
Übersicht
63
55
28
7
0

Fesselnd bis zum Schluss
von Anita D. aus Burgenland am 22.05.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mit 'Vanitas - Schwarz wie Erde' ist der österreichischen Autorin ein spannender Auftakt einer Psychothriller-Trilogie gelungen. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, es hat mich ab der ersten Seite gefesselt. Einerseits aufgrund der Story, andererseits, da die Handlung sich vorwiegend in Wien abspielt. Eine Verfil... Mit 'Vanitas - Schwarz wie Erde' ist der österreichischen Autorin ein spannender Auftakt einer Psychothriller-Trilogie gelungen. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, es hat mich ab der ersten Seite gefesselt. Einerseits aufgrund der Story, andererseits, da die Handlung sich vorwiegend in Wien abspielt. Eine Verfilmung dazu würde mich nicht wundern.

Salbeiblüten bedeuten "Ich denk an dich"...
von einer Kundin/einem Kunden am 03.05.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

...aber für Blumenhändlerin Carolin haben solche Botschaften keinen romantischen Hintergrund. Diese Heldin ist so untypisch wie faszinierend. Die Thriller für Erwachsene von Ursula Poznanski sind mindestens genauso spannend wie ihre Jugendbücher und durchaus ebenso kritisch, aber besonders diese Reihe hat es mir angetan, weil s... ...aber für Blumenhändlerin Carolin haben solche Botschaften keinen romantischen Hintergrund. Diese Heldin ist so untypisch wie faszinierend. Die Thriller für Erwachsene von Ursula Poznanski sind mindestens genauso spannend wie ihre Jugendbücher und durchaus ebenso kritisch, aber besonders diese Reihe hat es mir angetan, weil sie so gar nicht austauschbar ist. Anfänglich entwickelt sich die Story langsam, nimmt aber schnell Fahrt auf und lässt miträtseln um mysteriöse Todesfälle auf Baustellen. Bis zum Schluß erfährt man nicht alles über Carolins unheimliche Vergangenheit, aber genug um gleich den nächsten Band in die Hand zu nehmen, die zum Glück schon alle erschienen sind.

Auftaktband mit Potential
von manu63 aus Oberhausen am 20.04.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Schwarz wie Erde ist der erste Band der Vanitas Trilogie der Autorin Ursula Poznanski. Die Geschichte entwickelt sich langsam und als Leser bekommt man nur spärliche Informationen warum die Protagonistin Carolin Bauer untergetaucht ist und als Blumenhändlerin am Wiener Zentralfriedhof arbeitet. Die Figur Carolin scheint eine... Schwarz wie Erde ist der erste Band der Vanitas Trilogie der Autorin Ursula Poznanski. Die Geschichte entwickelt sich langsam und als Leser bekommt man nur spärliche Informationen warum die Protagonistin Carolin Bauer untergetaucht ist und als Blumenhändlerin am Wiener Zentralfriedhof arbeitet. Die Figur Carolin scheint einerseits Angst davor zu haben entdeckt zu werden, andererseits lässt sie sich immer wieder zu unverständlichen Aktionen hinreißen die ihre Tarnung auffliegen lassen kann. Diese Widersprüchlichkeit zieht sich durch den gesamten ersten Band und die Geschichte plätschert eher so vor sich hin. Erst zum Schluss des ersten Bandes gewinnt die Erzählung an Spannung und Tempo, wobei mich die Auflösung des Falles, in dem Carolin in München verstrickt wird, ziemlich überrascht hat. Für mich hat die Trilogie noch Potential nach oben und mit weiteren Information zur Hauptfigur wird die Geschichte hoffentlich spannender und temporeicher.


  • Artikelbild-0