Unter Druck

Wie Deutschland sich verändert

Jana Simon

(6)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die deutsche Wirtschaft wächst, die Welt bewundert Deutschland für seine Kraft, Stabilität und Weltoffenheit. Zugleich schrumpft die Mittelschicht, der Reichtum ist ungleicher verteilt als noch vor zwei Jahrzehnten. Jeder sechste Deutsche ist armutsgefährdet, die sozialen Aufstiegschancen sind so gering wie in kaum einem anderen westlichen Land. Die rechtspopulistische AfD erzielt bei Wahlen zweistellige Ergebnisse und sitzt nun im Bundestag. Ein großer Teil der Deutschen steht unter erheblichem Druck. Was bedeutet das für das Leben Einzelner und für das ganze Land? Anhand verschiedener Lebensgeschichten zeichnet die Journalistin Jana Simon ein differenziertes Bild Deutschlands, das die politische, soziale und wirtschaftliche Wucht der Veränderungen eindrücklich wiedergibt.

Einige Protagonisten sind: der frühere EZB-Direktor Jörg Asmussen, der heute Investmentbanker ist; ein Polizist aus Thüringen; eine alleinerziehende Krankenschwester; eine »Influencerin« und der AfD-Vorsitzende Alexander Gauland.

Mit einem neuen Nachwort von Jana Simon

Jana Simon schreibt für die »ZEIT« über IS-Rückkehrer, die AfD und globale Friedensvermittler und hat den Fall Dieter Wedel, dem mehrere Frauen sexuelle Belästigung vorwerfen, mit aufgedeckt. Bekannt ist sie für ihre einfühlsamen Porträts und Reportagen, die durch ihre Intensität beeindrucken. Von 1998 bis 2004 war sie Reporterin beim »Tagesspiegel«. Seit 2004 ist Simon Autorin bei der »ZEIT« in Berlin. Für ihre Reportagen erhielt sie zahlreiche Preise, u.a. den Theodor-Wolff-Preis, den Axel-Springer-Preis und den Deutschen Reporterpreis 2015, 2018 und 2020. Vom medium magazin ist sie in der Kategorie »Reportage« zur Journalistin des Jahres 2018 gewählt worden. Ihr Buch »Sei dennoch unverzagt. Gespräche mit meinen Großeltern Christa und Gerhard Wolf« (2013) war ein Bestseller. 

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 28.04.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-70326-5
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19/12,7/3 cm
Gewicht 306 g
Auflage 1. Auflage

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
3
0
0
0

Ein großer Teil der Deutschen steht unter erheblichem Druck
von Gudrun W aus Lindenberg am 07.12.2020

sagt Jana Simon in der Einführung zu ihrem Buch. Und sie möchte beschreiben wie Deutschland sich verändert. Menschen über eine längere Zeit zu begleiten und ihre Entwicklung wie auch die ihrer Lebensumstände zu dokumentieren ist eine spannende Sache. Mit Druck kenne ich mich aus. Seit meiner Kindheit hatte ich immer wieder Druck... sagt Jana Simon in der Einführung zu ihrem Buch. Und sie möchte beschreiben wie Deutschland sich verändert. Menschen über eine längere Zeit zu begleiten und ihre Entwicklung wie auch die ihrer Lebensumstände zu dokumentieren ist eine spannende Sache. Mit Druck kenne ich mich aus. Seit meiner Kindheit hatte ich immer wieder Druckbeschwerden... Magen-, Herz- und schließlich zu hoher Blutdruck. Für mich persönlich habe ich erkannt, daß es unterdrückte Emotionen waren, die sich als Beschwerden bemerkbar gemacht haben. Psychosomatisch, essentiell.... Bei Jana Simon scheint es so, als ob die äußeren Umstände allein für den gefühlten zunehmenden Druck verantwortlich sind. Bei der Pflegerin, beim Polizisten, beim Ingenieur.... Arbeitsverdichtung gibt es, ohne jeden Zweifel. Die Informationsflut ist erheblich gestiegen. Ausbeutung – die 17 Millionen bis 1989 persönlich nicht kannten und sich nicht vorstellen konnten, ist allgegenwärtig und erfordert Kampf. Druck auf den Gegner. Aber wer ist dieser Gegner? Nur aufschreiben, was andere sagen und wie sie leben, reicht nach meiner Einschätzung momentan nicht. Bohren, urteilen und bewerten. Wem nutzt es? Fragen stellen wie: Warum gründet ein 70-jähriger Politiker eine neue Partei, die sich „Alternative“ nennt und doch nur rückwärts gewandt ist? In den Themen, im Benehmen, in den Ergebnissen? Warum importiert ein Gesundheitsminister weiter osteuropäische PflegerInnen? Warum sind scheinbar so viele Staatshüter angefixt von der AfD? Warum wird in Deutschland weiter die Zersiedlung von Boden gefördert und finanziert und Wohnen wird zunehmend unbezahlbar? Warum gehen Selbständige und Kleinbetriebe immer mehr den Bach runter? ...

von einer Kundin/einem Kunden am 19.11.2019
Bewertet: anderes Format

Über den Zeitraum 2013-2019 begleitet Jana Simon Menschen aus unterschiedlichen Bevölkerungsschichten. In diesem Querschnitt biografischer Porträts zeigt sich der zunehmende Druck in der Gesellschaft, der teilweise Existenzängste hervorruft. Sehr empfehlenswert für Politiker!

Zuhören
von einer Kundin/einem Kunden am 05.06.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Dass Jana Simon porträtieren kann, beweist sie hier erneut eindrucksvoll. Objektiv, fair, offen, Urteile vermeidend, einfühlsam, eindringlich stellt sie uns Menschen in ganz verschiedenen Lebenssituationen vor, begleitet sie diese über Jahre. Ein beeindruckendes Bild der Gesellschaft entsteht. Menschen verändern sich, der Staat,... Dass Jana Simon porträtieren kann, beweist sie hier erneut eindrucksvoll. Objektiv, fair, offen, Urteile vermeidend, einfühlsam, eindringlich stellt sie uns Menschen in ganz verschiedenen Lebenssituationen vor, begleitet sie diese über Jahre. Ein beeindruckendes Bild der Gesellschaft entsteht. Menschen verändern sich, der Staat, in dem sie leben auch - Deutschland gerät unter Druck. Politik wird im Alltag spürbar, erlebbar.

  • Artikelbild-0