Die Strandvilla

Ein Sylt-Roman

Die Sylt-Saga Band 1

Sina Beerwald

(31)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein Roman wie ein Sommer-Urlaub auf Sylt, voller nostalgischem Insel-Charme

Sylt 1913: Für die junge Seefahrer-Witwe Moiken Jacobsen scheint ein Traum in Erfüllung zu gehen, als der Hotelier Theodor von Lengenfeldt um ihre Hand anhält. Vom beschaulichen Keitum bringt er sie ins mondäne Westerland und ermöglicht es ihr, sich in der »Strandvilla«, dem besten Hotel auf der Insel, eine eigene Konditorei einzurichten. Heimlich träumt Moiken davon, eines Tages das verlassene Strand-Café im Dünenpavillon wiederzueröffnen und steckt all ihre Kraft und Leidenschaft in süße Köstlichkeiten, die sie bis spät in die Nacht kreiert.

Bald muss sie allerdings feststellen, dass Theodor sie vor allem geheiratet hat, damit sie ihm einen Stammhalter schenkt. Von ihren beruflichen Plänen ist er wenig begeistert.

Als Moiken dann auch noch dem erfolgreichen Strand-Fotografen Boy Lassen begegnet, geraten ihre Lebenspläne ins Wanken. Denn kein anderer als Boy hat ihr einst mit sandigen Lippen den ersten unschuldigen Kuss geraubt …

Urlaubs-Lektüre, historischer Roman, romantische Liebesgeschichte: Sina Beerwald hat mit »Die Strandvilla« einen zauberhaften Roman über Sylt geschrieben, der nicht nur Nordsee-Urlauber begeistern wird.

"Sina Beerwald hat [...] einen neuen historischen Roman vorgelegt, der mich begeistert hat, denn er ist weit mehr als eine Urlaubslektüre für Nordseeurlauber."

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 464
Erscheinungsdatum 02.03.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-52412-1
Verlag Knaur Taschenbuch
Maße (L/B/H) 18,8/12,3/3,2 cm
Gewicht 341 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 5798

Weitere Bände von Die Sylt-Saga

  • Die Strandvilla Die Strandvilla Sina Beerwald Band 1

    Die Strandvilla

    von Sina Beerwald

    Buch

    9,99 €

    (31)

  • Das Dünencafe Das Dünencafe Sina Beerwald Band 2

    Das Dünencafe

    von Sina Beerwald

    Buch

    9,99 €

    (17)

  • Hotel Freiheit Hotel Freiheit Gisa Pauly Band 3

    Hotel Freiheit

    von Gisa Pauly

    Buch

    15,00 €

Kundenbewertungen

Durchschnitt
31 Bewertungen
Übersicht
23
6
2
0
0

Tolles Buch mit interessantem Inhalt!
von einer Kundin/einem Kunden aus Ilshofen am 30.03.2021

Ich habe ehrlich gesagt einen kitschigen Sylt-Roman erwartet, wie man diese halt so kennt. Hier geht es aber um das Leben in der Zeit vor dem 1. Weltkrieg. Es ist total gut geschrieben, sehr authentisch und auf jeden Fall spannend auch gerade weil die Rolle der Frau sehr präsent ist, die eben zu dieser Zeit völlig anders war, al... Ich habe ehrlich gesagt einen kitschigen Sylt-Roman erwartet, wie man diese halt so kennt. Hier geht es aber um das Leben in der Zeit vor dem 1. Weltkrieg. Es ist total gut geschrieben, sehr authentisch und auf jeden Fall spannend auch gerade weil die Rolle der Frau sehr präsent ist, die eben zu dieser Zeit völlig anders war, als es heute ist. Es passieren viele Dinge, die man nicht erwartet hat und es ist so detailliert erzählt, dass man glaubt man wäre dabei. Ich habe es an 2 Tagen komplett durchgelesen und bin gerade bei Band 2 (Das Dünencafé), auch dieses Buch gefällt mir bislang, soll hier aber nicht Thema sein. Die Strandvilla kann ich definitiv weiterempfehlen!

Sie kämpft für ihre Zukunft
von Anja H. aus Bremen am 21.09.2020

Moiken Jacobsen kann ihr Glück kaum fassen, als sie vom Hotelier Theodor von Lengenfeld,dem Besitzer der Strandvilla ,das Angebot bekommt dort zu wohnen und zu arbeiten. Und als er dann noch um ihre Hand anhält, scheint das Glück perfect zu sein . Doch während Moiken davon träumt ein Cafe' am Meer zu eröffnen,um dort ihre Köst... Moiken Jacobsen kann ihr Glück kaum fassen, als sie vom Hotelier Theodor von Lengenfeld,dem Besitzer der Strandvilla ,das Angebot bekommt dort zu wohnen und zu arbeiten. Und als er dann noch um ihre Hand anhält, scheint das Glück perfect zu sein . Doch während Moiken davon träumt ein Cafe' am Meer zu eröffnen,um dort ihre Köstlichkeiten zu verkaufen.Ist ihren Ehemann nur wichtig so rasch wie möglich einen Erben zu bekommen. Es beginnt ein Versteckspiel und ein Kampf um Liebe,sich zu behaupten und sich durchzusetzten. Fließend und sehr packend wird die Geschichte um Moiken und ihre Lieben und Wiedersacher erzählt.Auch wie die Umstände damals waren, und das Sylt noch am Anfang stand,eine so beliebte Insel zuwerden wie sie heute ist.Aber auch über das harte leben ,wenn man in den nicht so ,angesagten Teil von Sylt lebte.Und ganz besonders als Frau, die sich behaupten muß. Und ich kann schon mal sagen ich freu mich , das es noch nicht das Ende von Moiken ist,sondern erst der Beginn ihrer Reise.

Nostalgisches Inselfeeling
von leseratte1310 am 16.07.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Die See hat sich den Mann von Moiken Jacobsen geholt und sie muss sehen, wie sie mit ihrer 15-jährigen Tochter Emma über die Runden kommt. Doch dann hält der Hotelier Theodor von Lengenfeldt um ihre Hand an und macht es möglich, dass sie sich in seinem Hotel "Strandvilla" als Konditorin betätigen kann. Während Moiken davon träum... Die See hat sich den Mann von Moiken Jacobsen geholt und sie muss sehen, wie sie mit ihrer 15-jährigen Tochter Emma über die Runden kommt. Doch dann hält der Hotelier Theodor von Lengenfeldt um ihre Hand an und macht es möglich, dass sie sich in seinem Hotel "Strandvilla" als Konditorin betätigen kann. Während Moiken davon träumt, im verlassenen Dünenpavillon ein Strand-Café zu eröffnen, erwartet Theodor von ihr einen Erben und nicht, dass sie sich beruflich betätigt. Dann begegnet Moiken auch noch ihrer ersten Liebe, dem erfolgreichen Strand-Fotografen Boy Lassen, wieder. Dieser historische Roman hat mich gleich gepackt. Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen. Das Flair der Insel Sylt zu jener Zeit ist wunderbar beschrieben, so dass ich das alles sehr schön vor Augen hatte. Die Charaktere sind lebendig und facettenreich beschrieben. Moiken ist eine sympathische Frau, die weiß, was sie will. Nach dem Verlust ihres Mannes sieht es so aus, als würde doch noch alles gut werden. Sie arbeitet hart für ihren Traum vom Strand-Café. Aber Theodor will davon nichts wissen. Ihm ist nur ein Erbe wichtig. Mir wurde er zunehmend unsympathischer. Als Boy auftaucht, bringt er ihre Gefühlte ganz schön durcheinander. Moikens Tochter Emma ist in einem schwierigen Alter und der Umgang ist nicht immer einfach mit ihr, aber ich mochte sie. Die Geschichte ist emotional und spannend. Am Ende bleiben aber noch Fragen offen, so dass ich schon auf die Fortsetzung gespannt bin. Mich hat dieser wundervolle historische Roman gut unterhalten.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1