Scythe – Die Hüter des Todes

Band 1

Scythe Band 1

Neal Shusterman

(160)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

15,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

19,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

24,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Unsterblichkeit, Wohlstand, unendliches Wissen.

Die Menschheit hat die perfekte Welt erschaffen – aber diese Welt hat einen Preis.

Citra und Rowan leben in einer Welt, in der Armut, Kriege, Krankheit und Tod besiegt sind. Aber auch in dieser perfekten Welt müssen Menschen sterben, und die Entscheidung über Leben und Tod treffen die Scythe. Sie sind auserwählt, um zu töten. Sie entscheiden, wer lebt und wer stirbt. Sie sind die Hüter des Todes. Aber die Welt muss wissen, dass dieser Dienst sie nicht kalt lässt, dass sie Mitleid empfinden. Reue. Unerträglich großes Leid. Denn wenn sie diese Gefühle nicht hätten, wären sie Monster.

Als Citra und Rowan gegen ihren Willen für die Ausbildung zum Scythe berufen werden und die Kunst des Tötens erlernen, wächst zwischen den beiden eine tiefe Verbindung. Doch am Ende wird nur einer von ihnen auserwählt. Und dessen erste Aufgabe wird es sein, den jeweils anderen hinzurichten …

Der erste Band der internationalen Bestseller-Trilogie im Paperback

Ein faszinierender Reihenauftakt, den ich allen Fans anspruchsvoller Fantasy-Literatur voll und ganz ans Herz legen kann.

Produktdetails

Verkaufsrang 14368
Einband Taschenbuch
Altersempfehlung 14 - 17 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 26.06.2019
Verlag FISCHER Sauerländer
Seitenzahl 528
Maße (L/B/H) 21,7/13,9/4,8 cm
Gewicht 698 g
Auflage 3. Auflage
Originaltitel Scythe - Arc of a Scythe
Übersetzer Pauline Kurbasik, Kristian Lutze
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7373-5698-5

Weitere Bände von Scythe

Kundenbewertungen

Durchschnitt
160 Bewertungen
Übersicht
127
22
10
1
0

Sehr gut
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 20.08.2021

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Sehr spannend. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsu... Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Sehr spannend. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Super!
von Mini aus NRW am 26.07.2021

Dystopien sind genau mein Genre. Ich habe schon viele gelesen und muss sagen: diese hier gehört zu den Top 3! Unglaublich gute und authentische Story mit einem guten Charakter-Design

Absolutes Jahres-Highlight
von Woman_with_a_book am 15.07.2021

Ich lese eher selten dystopische Romane und bin auch schwer dafür zu begeistern, aber diese Geschichte war einfach grandios! Wir lernen eine nahezu perfekte Welt kennen, in der Armut, Kriege, Krankheiten und ein natürlicher Tod nicht mehr existieren. Menschen leben quasi ewig und können sich mittels wissenschaftlicher Errungens... Ich lese eher selten dystopische Romane und bin auch schwer dafür zu begeistern, aber diese Geschichte war einfach grandios! Wir lernen eine nahezu perfekte Welt kennen, in der Armut, Kriege, Krankheiten und ein natürlicher Tod nicht mehr existieren. Menschen leben quasi ewig und können sich mittels wissenschaftlicher Errungenschaften verjüngen lassen. Wer sterben sollte (durch einen Unfall oder Suizid) wird einfach geresetted und ist in Null komma Nichts wieder auf den Beinen. Das Problem: es müssen Menschen sterben, sonst droht natürlich die Überbevölkerung und hier kommen die sogenannten Scythe zum Zuge. Sie suchen sich anhand selbstgewählter Kriterien Menschen aus und "lesen sie nach", töten sie also. Citra und Rowan sind 2 junge Protagonisten, die eigentlich keine Scythe werden wollen und aus verschiedenen Gründen die Ausbildung annehmen. Die Liebesgeschichte, die sich zwischen den beiden entwickelt war sehr angenehm zu lesen und nachvollziehbar (obwohl den beiden als angehenden Scythe verboten ist ein Paar zu werden). Überhaupt fand ich die Entscheidung, Gedankengänge und Handlungen der beiden extrem authentisch geschrieben. Der Autor hat es geschafft, die Teenager wirklich wie Teenager zu beschreiben. Weder zu erwachsen noch zu naiv und kindisch wie in viele anderen Jugendromanen. Die Entwicklung der beiden war faszinierend, verstörend und spannend. Die Plot Twists der Geschichte waren für mich absolut unvorhersehbar! Die Highlights der Geschichte waren die Tagebuch Einträge anderer Scythe, die im Laufe des Buches vorkommen. Dort werden moralische und philosophische Aspekte erläutert und in Frage gestellt, was automatisch auch den Leser zum Nachdenken anregt. Das Ende des 1. Buches war genial, genauso wie ich es mir gewünscht habe und macht Lust sofort Band 2 in die Hand zu nehmen. Fazit: Für mich eine der besten Dystopien, die ich gelesen habe und eine absolute Leseempfehlung! 5+/5 Sterne (Jahres-Highlight)


  • artikelbild-0