Offline - Du wolltest nicht erreichbar sein. Jetzt sitzt du in der Falle.

Psychothriller

Arno Strobel

(213)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 10,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

12,29 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

19,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Fünf Tage ohne Handy. Ohne Internet. Offline.
Der neue Psycho-Thriller von Bestseller-Autor Arno Strobel

Fünf Tage ohne Internet. Raus aus dem digitalen Stress, einfach nicht erreichbar sein. Digital Detox. So das Vorhaben einer Gruppe junger Leute, die dazu in ein ehemaliges Bergsteigerhotel auf den Watzmann in 2000 Metern Höhe reist.

Aber am zweiten Tag verschwindet einer von ihnen und wird kurz darauf schwer misshandelt gefunden. Jetzt beginnt für alle ein Horrortrip ohne Ausweg. Denn sie sind offline, und niemand wird kommen, um ihnen zu helfen ...

»Bei Arno Strobels Thrillern brauchen Sie kein Lesezeichen, man kann sie sowieso nicht aus der Hand legen. Packend und nervenzerreißend!« Sebastian Fitzek

Produktdetails

Verkaufsrang 297
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 25.09.2019
Verlag Fischer E-Books
Seitenzahl 368 (Printausgabe)
Dateigröße 1241 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783104909790

Buchhändler-Empfehlungen

Susanne Mergenthaler, Osiander-Buchhandlung

Den neuen Strobel wollte ich unbedingt lesen, weil mein Mann und ich vor ca. 25 Jahren genau diesselbe Hüttenwanderrroute genommen haben wie die Gruppe junger Leute im Thriller: Am Königsee über die Saugasse hoch zum Kärlingerhaus am Funtensee. Die Wandergruppe findet bei einer digitalen Entziehungskur (das gabs damals noch nicht) in einem abgelegenen Berghotel noch gar nicht richtig zusammen, als ein Mord passiert! Kein Handy, kein Netz und starker Schneefall. Wer in der Gruppe ist der wahnsinnige Psychopath? Nach bestem Agatha-Christie-Schema ist jeder bis zum Schluss verdächtig! Diese spannende Unterhaltung geht immer nicht nur zu Quarantäne- Zeiten!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
213 Bewertungen
Übersicht
106
68
23
9
7

Spannend
von einer Kundin/einem Kunden am 22.09.2021

Spannendes Buch eines meiner Lieblingsautoren. Leider ist die Handlung etwas vorhersehbar und man kann auch die Reaktion der Protagonisten nicht immer nachvollziehen. Gut geschrieben ist das Buch aber dennoch, so dass ich es an einem Wochenende gelesen habe. Also: Nicht der beste Strobel, aber ein guter Strobel.

Leider etwas wenig "Thrill"...
von Mimi am 28.08.2021

Vermutlich hat sich beinahe jeder, der sich an eine Zeit vor dem Zeitalter von Smartphone und Social Media erinnern kann, schon mal mit dem Gedanken eines “digital Detox” befasst. Ich sehe unsere nahezu ständige Erreichbarkeit und Reizüberflutung sowohl als Fluch und als Segen an. Deshalb hat dieses Buch mein Interesse geweckt. ... Vermutlich hat sich beinahe jeder, der sich an eine Zeit vor dem Zeitalter von Smartphone und Social Media erinnern kann, schon mal mit dem Gedanken eines “digital Detox” befasst. Ich sehe unsere nahezu ständige Erreichbarkeit und Reizüberflutung sowohl als Fluch und als Segen an. Deshalb hat dieses Buch mein Interesse geweckt. Leider muss ich aber sagen, dass mir bei “Offline” die Spannung eines guten Thrillers über weite Strecken gefehlt hat. Es kam noch Spannung auf, allerdings erst spät in der zweiten Hälfte des Buches. Dann wollte ich aber auch unbedingt wissen, wie die Geschichte zu Ende geht! Bevor sowas wie ein Spannungsbogen aufkam, hatte ich grosse Schwierigkeiten die Charaktere und deren Beziehungen auseinander zu halten. Mir fehlte ganz klar ein Protagonist, bei dem ich auf emotionaler Basis anknüpfen konnte. Hierzu gibt es einfach zu viele handelnde Personen (elf an der Zahl), die leider allesamt nur sehr oberflächlich beleuchtet werden. Dafür, dass das Buch als Psychothriller bezeichnet ist, bleibt der Plot für mich einfach zu flach. Trotzdem ist das Buch durchaus lesenswert; denn es zeigt erschreckend gut, wie schnell unser alltägliches Sozialverhalten in einer Extremsituation, in der sich jeder selbst der Nächste ist, flöten geht…

Offline
von einer Kundin/einem Kunden aus Berndorf am 24.08.2021

Leider sehr seicht und ohne Spannung geschrieben. Habe etwas besseres erwartet.


  • artikelbild-0