Schwestern im Tod

Psychothriller

Ein Commandant Martin Servaz-Thriller Band 5

Bernard Minier

(94)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 10,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein Krimi-Autor mit verstörender Fantasie.

Zwei ermordete Schwestern.

Und 25 Jahre später beginnt das Spiel erneut …

Im 5. Psychothriller des französischen Bestseller-Autors Bernard Minier wird Kommissar Martin Servaz mit seinem allerersten Fall konfrontiert, der damals nur scheinbar gelöst werden konnte.

Für Kommissar Martin Servaz aus Toulouse ist es ein Schock, als er in einer eisigen Februar-Nacht zum Tatort eines Mordes gerufen wird: Nicht nur liegt das Opfer inmitten giftiger Schlangen – die Ermordete trägt ein Kommunionkleid, und es handelt sich um die Ehefrau des Krimi-Autors Erik Lang.

Mit Lang hatte Servaz bereits vor 25 Jahren bei seinem ersten Fall zu tun. Damals waren am Ufer der Garonne in den Pyrenäen zwei Studentinnen ermordet aufgefunden worden, an Baumstämme gefesselt und in Kommunionkleider gehüllt. Die Schwestern waren Fans von Lang gewesen, auf ihrem Zimmer hatte dessen Bestseller »Das Kommunionkind« gelegen. Zufall? Doch gerade, als sich die Lage für Lang zuzuspitzen schien, hatte der Fall eine dramatische Wendung genommen.

Für Kommissar Servaz steht bald fest, dass sie damals etwas Wichtiges übersehen haben. Und tatsächlich fördert eine DNS-Analyse aller drei Mordopfer Erstaunliches zutage …

Düstere Spannung mit Twists und Turns bis zum überraschenden Ende – dafür stehen die Psychothriller des in Frankreich mehrfach preisgekrönten Bestseller-Autors Bernard Minier.

Die Pyrenäen-Thriller mit Kommissar Martin Servaz sind in folgender Reihenfolge erschienen:

- »Schwarzer Schmetterling«

- »Kindertotenlied«

- »Wolfsbeute«

- »Nacht«

- »Schwestern im Tod«

Bernard Minier, Jahrgang 1960, ist im Südwesten Frankreichs, in den Ausläufern der Pyrenäen, aufgewachsen. Für seine Thriller wurde er mit zahlreichen renommierten Preisen ausgezeichnet. Neben dem Spannungsliteraturpreis Prix Polar de Cognac gewann er unter anderem den Prix polar pourpre sowie den Publikumsleserpreis der Zeitschrift Elle. Monatelang standen "Schwarzer Schmetterling" und "Kindertotenlied" in Frankreich auf der Bestsellerliste. Auch in Deutschland hat Bernard Minier erfolgreich den Sprung auf die Spiegel-Bestsellerliste geschafft. Der Autor lebt mit seiner Familie in der Nähe von Paris.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 02.06.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-28238-0
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 20,8/13,7/3,2 cm
Gewicht 389 g
Originaltitel Soeurs
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Alexandra Baisch

Weitere Bände von Ein Commandant Martin Servaz-Thriller

  • Schwarzer Schmetterling Schwarzer Schmetterling Bernard Minier Band 1

    Schwarzer Schmetterling

    von Bernard Minier

    Buch

    12,99 €

    (36)

  • Kindertotenlied Kindertotenlied Bernard Minier Band 2

    Kindertotenlied

    von Bernard Minier

    Buch

    9,99 €

    (11)

  • Wolfsbeute Wolfsbeute Bernard Minier Band 3

    Wolfsbeute

    von Bernard Minier

    Buch

    10,99 €

    (3)

  • Nacht Nacht Bernard Minier Band 4

    Nacht

    von Bernard Minier

    Buch

    14,99 €

    (4)

  • Schwestern im Tod Schwestern im Tod Bernard Minier Band 5

    Schwestern im Tod

    von Bernard Minier

    Buch

    14,99 €

    (94)

Kundenbewertungen

Durchschnitt
94 Bewertungen
Übersicht
50
25
13
6
0

Brutal aber nichts Neues
von MF am 17.02.2021

Ein Autor verfasst sehr grausame Bücher in denen immer wieder junge Frauen umgebracht werden... Und trotz der grausamen Thematik werfen sich ihm junge Frauen an den Hals und treffen sich mit ihm im dunklen Wald und bieten sich ihm an. Unvernünftig? jahaaaa!! Wird im wahren Leben viel Unvernünftiges gemacht? Jahaaa! Und trotz... Ein Autor verfasst sehr grausame Bücher in denen immer wieder junge Frauen umgebracht werden... Und trotz der grausamen Thematik werfen sich ihm junge Frauen an den Hals und treffen sich mit ihm im dunklen Wald und bieten sich ihm an. Unvernünftig? jahaaaa!! Wird im wahren Leben viel Unvernünftiges gemacht? Jahaaa! Und trotzdem wirken manche Szenen etwas gestellt und an der Realität vorbei. Der Hauptdarsteller des Auots bringt bevorzugt Frauen um, bindet sie an Bäume und kleidet sie in weiße Kommunionskleider. Gruseligerweise geschehen diese Morde auch in der Realität. Natürlich gerät der Schriftsteller in Verdacht, etwas damit zu tun zu haben. Aber nichts destotrotz ist dieses Buch wirklich spannend geschrieben, die beschriebenen Charaktere sind wahlweise sympathisch oder brutal genug, um weiterlesen zu wollen. Der Autor erfindet das Rad nicht neu, brutale Morde an jungen Frauen und in irgendeiner Weise involvierte Kommissare mit schlimmer Vergangenheit kennt man schon zur Genüge von Nesbo, Fitzek etc., aber dennoch kann man das Buch gut lesen und findet schnell in die Geschichte rein

Psychothriller
von einer Kundin/einem Kunden am 26.12.2020

Wie Phönix aus der Asche erhebt sich die Vergangenheit, als Kommissar Servaz zu einem Tatort gerufen wird. Die Ähnlichkeiten mit einem Fall , der ihn vor vielen Jahren beschäftigt hat, springen förmlich ins Auge. Hat er damals etwas übersehen? Und schon hat der Autor den Leser am Schlafittchen und treibt ihn durch eine atemlose... Wie Phönix aus der Asche erhebt sich die Vergangenheit, als Kommissar Servaz zu einem Tatort gerufen wird. Die Ähnlichkeiten mit einem Fall , der ihn vor vielen Jahren beschäftigt hat, springen förmlich ins Auge. Hat er damals etwas übersehen? Und schon hat der Autor den Leser am Schlafittchen und treibt ihn durch eine atemlose Ermittlung! Spannend, fesselnd, brutal, absolut nichts für zarte Seelchen!

Der Band kann auch unabhängig gelesen werden.
von _pfaffingers_bibliophilie_ am 05.11.2020

Worum geht´s? In seinem 1. Fall bei der Mordkommission ermittelte Martin Servaz wegen zweier ermordeter Schwestern, welche in Kommunionkleidern in einem Waldstück gefunden worden. Ganz nach dem Vorbild eines Thrillers, den der Bestseller Autor Erik Lang geschrieben hat. 25 Jahre später wird Erik Langs Ehefrau tot im Haus des A... Worum geht´s? In seinem 1. Fall bei der Mordkommission ermittelte Martin Servaz wegen zweier ermordeter Schwestern, welche in Kommunionkleidern in einem Waldstück gefunden worden. Ganz nach dem Vorbild eines Thrillers, den der Bestseller Autor Erik Lang geschrieben hat. 25 Jahre später wird Erik Langs Ehefrau tot im Haus des Autors aufgefunden - in einem Kommunionskleid… Meine Meinung: Teil 5 der grandiosen Reihe um den introvertierten Ermittler der Toulouser Polizei beginnt mit einer Zeitreise und wir lernen den jungen Polizeianfänger Servaz kennen, der erst noch Fuß fassen und Erfahrungen sammeln muss. Der 1. Fall trifft gleich ins Mark und besticht durch eine grauenvolle Brutalität. Servaz lehnt sich gegen die alten Sitten und Bräuche innerhalb der Polizei auf und wird vom geschätzten Neuling schnell zum Außenseiter. Unglaublich spannend ist, zu erfahren, wie sich der junge Martin in seiner neuen beruflichen Stellung zurecht findet und eigene Ideale und Prinzipien behauptet. Ich empfand es in diesem Buch positiv, dass nicht zwischen den Zeiten gesprungen und zunächst der alte Fall erzählt wurde. 2018 knüpft an die Erlebnisse des letzten Buches an, diesmal ist aber wenig Platz für private Belange des Ermittlers und seine persönlichen Verstrickungen erfährt man eher am Rande. Die Aufklärung des neuen Mordfalls und die Parallelen zu seinem ersten Fall beschäftigen Servaz und nehmen ihn voll ein. Schonungslos, Brutal und wieder unglaublich einfallsreich präsentiert Minier hier zwei Mordfälle zum Preis von einem. Ich konnte das Buch wieder nicht aus der Hand legen und musste einfach wissen, wer hinter den Taten steckt und durch welches Motiv der Täter getrieben wurde. Das Ende überrascht durch mehrere Wendungen, die ich so - mal wieder- nicht habe kommen sehen! Band 5 kann anknüpfen an die großartigen Vorgänger und steht diesen in Brutalität und Einfallsreichtum in nichts nach. Durch die geringe persönliche Komponente des Ermittlers kann dieser Band auch unabhängig gelesen werden. Fazit: Thriller auf gewohnt hohem Niveau, der durch eine grausame Tat und unvorhersehbare Wendungen besticht. 5 von 5 Bestsellerautoren von mir!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8