Wildflower Summer – In deinen Armen

Roman

Wildflower-Summer-Reihe Band 1

Kelly Moran

(78)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

20,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Unendliche Freiheit und grenzenlose Liebe - die neue Reihe der SPIEGEL-Bestseller-Autorin von «Redwood Love»

Ein Himmel, der unendlich erscheint, Berge, deren schneebedeckte Spitzen in der Sonne glitzern, Wildblumen, die sich im Wind wiegen. Dieser Anblick erwartet Nate Roldan, als er die Wildflower Ranch erreicht. Im selben Moment wird ihm klar, dass er nicht hierhergehört. Mit seinem Motorrad und seinen Tattoos sticht er an diesem schönen, friedlichen Ort heraus wie ein hässlicher Ölfleck.

Nur scheint das Olivia Cattenach nicht zu stören.

Ihretwegen ist Nate hier. Er hat ihrem sterbenden Bruder geschworen, auf sie aufzupassen. Und diese Aufgabe wird er erfüllen, egal was es ihn kostet. Er hätte nur nicht gedacht, dass der Preis sein Herz ist …

Band 1 der zweibändigen Reihe.

«Glaubwürdige Figurenzeichnung, realistische Emotionen und eine wunderschöne Geschichte machen es unmöglich, dieses emotionale Buch aus der Hand zu legen.» Library Journal

Produktdetails

Verkaufsrang 8164
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 19.05.2020
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Seitenzahl 368
Maße (L/B/H) 21,1/13,7/3,5 cm
Gewicht 433 g
Auflage 1. Auflage
Originaltitel Redemption
Übersetzer Vanessa Lamatsch
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-27620-0

Weitere Bände von Wildflower-Summer-Reihe

Kundenbewertungen

Durchschnitt
78 Bewertungen
Übersicht
34
23
13
7
1

lauschige Liebesgeschichte voller Warmherzigkeit & Zuversicht
von sarah.booksanddreams. am 20.05.2021

Die Geschichte um Olivia und Nate, aus dem ersten Band der „Wildflower Summer“-Dilogie hat mir angenehme Lesestunden bereitet. Das Feeling war zwar ein anderes, wie ich es von ihrer Redwood-Reihe kenne, aber im ländlichen Wyoming zwischen, der Saison entsprechenden, Feldern voll Winterweizen und Wildblumen habe ich mich defi... Die Geschichte um Olivia und Nate, aus dem ersten Band der „Wildflower Summer“-Dilogie hat mir angenehme Lesestunden bereitet. Das Feeling war zwar ein anderes, wie ich es von ihrer Redwood-Reihe kenne, aber im ländlichen Wyoming zwischen, der Saison entsprechenden, Feldern voll Winterweizen und Wildblumen habe ich mich definitiv wohl gefühlt. Der Schreibstil ist gewohnt angenehm und einnehmend. Die Story an sich ist ruhig und gediegen. Ernste und bewegende Themen finden hier ihren Platz. Manchmal hätte ich mir aber doch etwas mehr Schwung in der Handlung gewünscht. Die Protagonisten fand ich durchweg sympathisch. Olivia wird als sehr taff und stark dargestellt, vor allem angesichts schwerer Verluste. Doch sie lässt sich von nichts und niemanden unterkriegen! Obwohl auch Olivia mal schwache Momente hat, ist sie stets optimistisch und beständig. Nate wird als großer, maskuliner & starker Mann beschrieben. Sein Army-Hintergrund unterstreicht dies noch. Zwar mochte ich seine distanzierte und schweigsame Art, doch lässt sie nur schwer einen genaueren Eindruck von ihm zu. Er war mir deshalb insgesamt zu blass. Band 1 der Dilogie beinhaltet eine sehr süße und lauschige Geschichte, in der neben Sonnenschein auch mal dunkle Wolken den Himmel bedecken. Ich war zwar nicht immer komplett von der Handlung gefesselt, wurde aber doch gut unterhalten und bekam beim Lesen ein Gefühl von Behaglichkeit vermittelt. 4 Sterne

Rezension zu "Wildflower Summer-in deinen Armen"
von Tanja S. am 13.05.2021

Das Buch begann ruhig und nahm durch Nate immer mehr Fahrt auf. Ein Ex-Soldat, der mit Olivias Bruder diente und bei seinem Tod an seiner Seite war. Nate wirkte gefährlich, alleine durch seine Masse. Aber dieser Charakter hat mich wirklich überrascht. Er wurde weicher und emotionaler, verließ die harte Schale. Seine Schuldgefühl... Das Buch begann ruhig und nahm durch Nate immer mehr Fahrt auf. Ein Ex-Soldat, der mit Olivias Bruder diente und bei seinem Tod an seiner Seite war. Nate wirkte gefährlich, alleine durch seine Masse. Aber dieser Charakter hat mich wirklich überrascht. Er wurde weicher und emotionaler, verließ die harte Schale. Seine Schuldgefühle verboten ihm eine zweite Chance, aber Olivia brachte es ihm bei. Sie sah das Gute in ihm - sie wollte ihn. Zwei authentische Charaktere, auch wenn es zeitweilig etwas "too much" war. Aber sie eroberten mein Herz im Sturm. Ich habe oft mitgefiebert, Olivias spitze und doch mitfühlende Art hatte mich direkt mitgerissen. Der Einstieg in die Geschichte war holprig. Das kam für mich unter anderem dadurch,  dass die Geschichte aus der Erzählerweise geschrieben wurde. Der Schreibstil von der Autorin war gut, flüssig, aber der Erzählerstil machte es mir nicht einfach. Dennoch fesselte mich die Geschichte und die Charaktere. Den Bezug zu Justin (Olivias Bruder) hat die Autorin emotional mit einfließen lassen, sodass einem das Herz schwer wurde. Einzelne Aktionen waren wiederum zu wenige ausgearbeitet. Hier hätte ich mir gerne mehr Herz und Spannung gewünscht. Das Setting war traumhaft! Ich liebe Geschichten, die auf einer Ranch/Farm spielen. Diese Natur, das Weite und dazu das Detail der Wildblumen auf der Ranch. Ich stelle es mir so schön dort vor! Das Cover passt wie die Faust aufs Auge zu der Geschichte. Ein schöne Geschichte, die von Trauer, Schild und zweiten Chancen handelt. Eine Geschichte, in der die Liebe nicht zu kurz kommt. Hier und da hatte das Buch ein paar Stolpersteine, aber ich mochte es dennoch gerne lesen. Ich würde es Leser*innen empfehlen, die Lust haben sich in eine Geschichte zu fuchsen, die über die 08/15 Liebesgeschichte hinaus geht. Hier geht es um mehr. Es wurde gebrochen, geflickt und geheilt.

charmant aber es hat mein Herz nicht ganz mitgenommen
von einer Kundin/einem Kunden am 11.04.2021

Die Geschichte fing vielversprechend an. Nachdem Olivias Bruder im Krieg gefallen war, soll sich Nate um Sie kümmern, oder viel mehr Olivia um ihn. Nate stellt sich als riesiger, kahl geschorener, stiller Zeitgenosse vor. Es benötigt einige Zeit um seine Schweigsamkeit zu brechen, bis er mit seiner Geschichte heraus rückt. Das E... Die Geschichte fing vielversprechend an. Nachdem Olivias Bruder im Krieg gefallen war, soll sich Nate um Sie kümmern, oder viel mehr Olivia um ihn. Nate stellt sich als riesiger, kahl geschorener, stiller Zeitgenosse vor. Es benötigt einige Zeit um seine Schweigsamkeit zu brechen, bis er mit seiner Geschichte heraus rückt. Das Ende ist wie bei vielen Liebesromanen sehr vorhersehbar und ohne große Überraschungen. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich gut lesen. Der Einstieg in die Geschichte gefiel mir gut, der Verlauf gestaltete sich angenehm wurde dann aber immer zäher und ein wenig wie in Dauerschleife und täglich grüßt das Murmeltier. Die Geschichte hat mich dann nicht mehr so mitgenommen und floss nur noch so dahin. Das gewisse etwas was mein Herz zum Rasen bringt, das hat mir gefehlt. Alles in allem ein schöner Roman für zwischendurch um einfach mal nur zu entspannen ohne ein großes Wechselbad der Gefühle zu erleben.


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1