»Frau Doktor, wo ich Sie gerade treffe...«

Warum ich mit Leib und Seele Landärztin bin

Ulrike Koock

(8)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

16,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ob im Sprechzimmer oder außerhalb der Praxis – als Landärztin ist Ulrike Koock immer eins: Frau Doktor, die Rat weiß, wenn es um die Gesundheit und Medizin geht. Sie nimmt diese Challenge gerne und mutig an, denn ihre Patienten liegen ihr am Herzen. Ein unverstellter Blick auf einen turbulenten Alltag voller großer Entscheidungen, mittlerer Katastrophen-Notfälle und kleiner Wunder.

Die Tante hat’s im Rücken, das Ergebnis der Darmspiegelung ist da – egal ob an der Supermarktkasse oder im Sprechzimmer, Neuigkeiten erfährt Frau Doktor Koock sofort. Denn sie ist Landärztin und damit alles in einem: beste Freundin, Z-Sternchen, Autoritätsperson, Mangelware.

Koocks Alltag könnte nicht herausfordernder sein: Tapfer trotzt sie dem Mega-Patientenansturm zu Quartalsbeginn, meistert im Handumdrehen Notfälle von Psychosen bis Herzinfarkt, tröstet die einsame Oma, überwindet realitätsfremde Gesetzeshürden, pariert ungenierte Flirtversuche und rückt skurrile medizinische Ansichten zurecht. Als Dank gibt es dafür auch schon mal frische Eier vom Hof.

Eine offenherzige Liebeserklärung an den schönsten Beruf der Welt – mit all seinen liebenswerten verschrobenen und ganz normalen Patienten, für die sie auch mal einen Hausbesuch extra fährt.

"Überaus unterhaltsam [...] Eine wahre Hommage an das Leben als Landärztin."

Produktdetails

Verkaufsrang 37644
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 01.03.2021
Verlag Knaur Taschenbuch
Seitenzahl 256
Maße (L/B/H) 21,3/13,4/1,7 cm
Gewicht 246 g
Auflage 2. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-79091-5

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
8
0
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 21.04.2021
Bewertet: anderes Format

Mal lustig, mal traurig, aber immer sympatisch und voller Lebensfreude erzählt Dr. Ulrike Koock von ihrem Arbeitsalltag als Landärztin. Wunderbar für die kurzweilige Lektüre zwischendurch.

Interessanter und humorvoller Einblick in die ärztliche Tätigkeit
von booklover2011 am 31.03.2021

Inhalt (dem Klappentext entnommen): Ob im Sprechzimmer oder außerhalb der Praxis – als Landärztin ist Ulrike Koock immer eins: Frau Doktor, die Rat weiß, wenn es um die Gesundheit und Medizin geht. Sie nimmt diese Challenge gerne und mutig an, denn ihre Patienten liegen ihr am Herzen. Ein unverstellter Blick auf einen turbulent... Inhalt (dem Klappentext entnommen): Ob im Sprechzimmer oder außerhalb der Praxis – als Landärztin ist Ulrike Koock immer eins: Frau Doktor, die Rat weiß, wenn es um die Gesundheit und Medizin geht. Sie nimmt diese Challenge gerne und mutig an, denn ihre Patienten liegen ihr am Herzen. Ein unverstellter Blick auf einen turbulenten Alltag voller großer Entscheidungen, mittlerer Katastrophen-Notfälle und kleiner Wunder. Die Tante hat’s im Rücken, das Ergebnis der Darmspiegelung ist da – egal ob an der Supermarktkasse oder im Sprechzimmer, Neuigkeiten erfährt Frau Doktor Koock sofort. Denn sie ist Landärztin und damit alles in einem: beste Freundin, Z-Sternchen, Autoritätsperson, Mangelware. Koocks Alltag könnte nicht herausfordernder sein: Tapfer trotzt sie dem Mega-Patientenansturm zu Quartalsbeginn, meistert im Handumdrehen Notfälle von Psychosen bis Herzinfarkt, tröstet die einsame Oma, überwindet realitätsfremde Gesetzeshürden, pariert ungenierte Flirtversuche und rückt skurrile medizinische Ansichten zurecht. Als Dank gibt es dafür auch schon mal frische Eier vom Hof. Eine offenherzige Liebeserklärung an den schönsten Beruf der Welt – mit all seinen liebenswerten verschrobenen und ganz normalen Patienten, für die sie auch mal einen Hausbesuch extra fährt. Meinung: Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive der Autorin geschrieben, die den Lesenden direkt anspricht. Das Buch kann sowohl häppchenweise als auch am Stück sehr gut genossen werden. Die Autorin berichtet von ihrer Arbeit als Hausärztin auf dem Land und lässt uns an einer Arbeitswoche teilhaben. Zudem gibt es Rückblicke in ihre Arbeit in der Klinik und sie streut passend zu den beschriebenen Fällen auch medizinisches Wissen ein, z.B. Antibiotikaresistenz, Impfungen, etc., ohne einen mit diesen Informationen zu erschlagen. Mit viel Humor und Fingerspitzengefühl erzählt die Autorin von ihrer Tätigkeit und man merkt ihr die Liebe für ihre Arbeit und die Patient:innen an. Eine wunderbare Mischung aus medizinischen Informationen und witzig-skurrilen Erfahrung sorgen für eine humorvolle und interessante Lesezeit. Ganz klar 5 von 5 Sternen und sehr empfehlenswert für alle, die einen Blick hinter die Kulissen einer ärztlichen Praxis werfen möchten. Fazit: Ein interessanter und humorvoller Einblick in die ärztliche Tätigkeit.

Mitten im Leben und trotzdem ein Fels in der Brandung
von katikatharinenhof am 12.03.2021

Der Mangel an Landärzten (m/w/d) ist mir nur allzu gut bekannt, denn auch ich lebe auf dem Land, bin beruflich im Gesundheitswesen unterwegs und kenne die andere Seite des Landarztlebens daher ziemlich gut. Und dann kommt Dr. Ulrike Koock mit einem Lächeln um die Ecke, schenkt dem Leser einen erfrischenden und zugleich ernste... Der Mangel an Landärzten (m/w/d) ist mir nur allzu gut bekannt, denn auch ich lebe auf dem Land, bin beruflich im Gesundheitswesen unterwegs und kenne die andere Seite des Landarztlebens daher ziemlich gut. Und dann kommt Dr. Ulrike Koock mit einem Lächeln um die Ecke, schenkt dem Leser einen erfrischenden und zugleich ernsten Blick in ihr Leben als Landärztin und macht möglich, was eigentlich unmöglich ist - nämlich den Ablauf einer Praxiswoche kennenzulernen, der es in sich hat. Sie räumt mit Vorurteilen auf, legt den Finger in die sprichwörtliche Wunde und zeigt dem Leser, wo das Gesundheitssystem selbst kränkelt. Doch bei all dem schwingt eines mit- ihre unglaubliche Sympathie für ihre Patienten, ihre große Leidenschaft für den Beruf und eine große Portion an Einfühlungsvermögen, um mit offenem Ohr und einem großen Herzen für ihre Kranken da zu sein. Da gibt es Anekdoten, die einem die Lachtränen in die Augen treiben (ich sage nur reifer Pfirsich, ), die für unglaubliches Staunen sorgen (Verträglichkeit der Medikamente wird ausgependelt) oder einfach nur Fassungslosigkeit hervorrufen, wenn der Egoismus des Menschen über Einsatz- & Hilfsbereitschaft der Ärztin noch negativ urteilen will (Ja, ihr reanimiert. Aber kann ich meine Spritze haben ?). Die geschilderten Szenen sind wirklich mitten aus dem Leben gegriffen, kommen mir auf die eine oder andere Weise so unglaublich bekannt vor und wenn dann auch noch der heißgeliebte hessische Dialekt (Mir kloppt's im Kopp) mit in die Erzählungen einfließt, geht mir das Herz auf. Das Fachwissen wird alltagstauglich für den Leser aufbereitet und bietet so den einen oder anderen Aha-Effekt und ich mag diese außergewöhnliche Sprechstunde mit der äußert sympathischen Landärztin. Man merkt, dass sie mit Herz und Seele ihren Beruf ausübt, gerne für ihre Patienten da ist und sich auf dem Land pudelwohl fühlt. Sie mag ihr Leben zwischen kleinen und großen Wundern, schrulligen Eigenarten und der Gewissheit, immer und überall als die Frau Doktor erkannt und angesprochen zu werden. Sie ist mittendrin im Leben und für viele ein Fels in der Brandung. Für mich ist sie eine Frau mit Herz, unschlagbar in dem, was sie tut und ein Vorbild, wenn es mal wieder nicht so richtig läuft, wie es laufen soll.


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1