Das perfekte Gift

Roman

Sergej Lebedew

(4)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

22,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

18,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Sergej Lebedew besticht in seinem Roman »Das perfekte Gift« durch schwindelerregende Einblicke in Russlands Abgründe. Bis heute sind Stalins Schatten und der Kalte Krieg zu spüren. Und bis heute fasziniert das perfekte Gift, das nicht nur tötet, sondern Angst verbreitet, die viel giftiger ist als ein chemischer Stoff aus russischen Laboren. Ein fulminanter Roman über Wespenstiche, an denen Geheimagenten sterben, und die Jagd nach einem todbringenden Chemiker.

»Sergej Lebedew schreibt nicht über die Vergangenheit, das hier ist unsere Gegenwart.« Swetlana Alexijewitsch



»Lebedew durchschaut, was die meisten sowjetischen und postsowjetischen Schriftsteller nicht sehen wollten.« Vladimir Sorokin

Sein Spionagethriller führt, ähnlich wie John le Carrés Klassiker um den Top-Geheimdienstler Smiley, tief hinein in eine Schattenwelt, die durchtränkt ist von Angst und Paranoia.

Produktdetails

Verkaufsrang 21169
Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 30.06.2021
Verlag S. Fischer Verlag
Seitenzahl 256
Maße (L/B/H) 20,6/13,2/2,9 cm
Gewicht 373 g
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Franziska Zwerg
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-10-397058-6

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
3
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 23.09.2021
Bewertet: anderes Format

Als jemand mit Russland-Faible mit gleichzeitiger Begeisterung und manchmal auch Schreckensgefühlen habe ich in diesem Buch genau das gefunden, was ich erhofft habe: Regimebeobachtung deluxe.

von einer Kundin/einem Kunden am 31.08.2021
Bewertet: anderes Format

Ein dunkles russisches Kapitel arbeitet Lebedew in diesem spannenden Roman auf. Er gewährt Einblicke in die Entwicklung der Nevenkampfstoffe die bis zu Stalin zurück reicht. Spannend

Guter Einblick in die Machenschaften
von J. Kaiser am 05.07.2021

Klapptext: Giftanschläge auf russische Agenten, chemische Kriegswaffen, Stalins Schatten, Westdeutschland und der Kalte Krieg. ›Das perfekte Gift‹ ist ein packender Roman über Wespenstiche, an denen Geheimagenten sterben, und die Jagd nach einem todbringenden Chemiker. Ein schillerndes Jahrhundert russischer Geschichte mit all i... Klapptext: Giftanschläge auf russische Agenten, chemische Kriegswaffen, Stalins Schatten, Westdeutschland und der Kalte Krieg. ›Das perfekte Gift‹ ist ein packender Roman über Wespenstiche, an denen Geheimagenten sterben, und die Jagd nach einem todbringenden Chemiker. Ein schillerndes Jahrhundert russischer Geschichte mit all ihren Abgründen. Fazit: Das Buch ist nicht ein Thriller im normalen Stil. Hier wir über die Giftmischer berichtet. Der Autor lässt den Leser an der Arbeit einer der mächtigsten Geheimdienst Institutionen der Welt teilhaben. Die Ziele der Giftmischer in diesem Umfeld haben sich nie geändert. Es sind die Ziele Kritiker aus dem Weg zu räumen. Das Lesen ist spannend und aufschlussreich. Auch die Suche nach dem todbringenden Chemiker hat mich in den Bann gezogen. Das Lesen lohnt sich sehr.


  • artikelbild-0