Bei Föhn brummt selbst dem Tod der Schädel

Alpenkrimi

Kommissar Jennerwein ermittelt Band 14

Jörg Maurer

(22)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

16,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

12,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

15,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Als Täter bist du besser flüchtig: Kommissar Jennerweins verblüffendster Fall - der vierzehnte Alpenkrimi von Nr.1-Bestseller-Autor Jörg Maurer.

Zwischen Tannen, Totholz und Touristenströmen liegt der tote Industrielle Jakob Drittenbass. Herzinfarkt beim Wandern oder Mord? Reifenabdrücke im moosigen Erdboden und verdächtige Finanzflüsse im Netz führen Kommissar Jennerwein und sein Team rasch auf die Spur des Täters. Doch dann gerät Jennerwein in Schwierigkeiten, die er sich in seinen wildesten Albträumen nicht hätte vorstellen können - unversehens steht er unter Mordverdacht. Ohne die Hilfe seines Teams, sogar gegen Hölleisen, Schmalfuß und Co., muss er in eigener Sache ermitteln. Und der mysteriöse Briefträger Leonhard Pelikan ist ihm immer bedrohlich dicht auf den Fersen. Einen solchen Fall hat Jennerwein noch nie erlebt.

Mit viel Humor und Liebe zum Skurrilen treibt Maurer seine Geschichten voran. [...] Leichte, charmante, dank kleiner Subtexte reizvolle Urlaubslektüre garantieren Jennerweins Ermittlungen.

Produktdetails

Verkaufsrang 2780
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 26.05.2021
Verlag Fischer Scherz
Seitenzahl 416
Maße (L/B/H) 21,1/13,3/3,5 cm
Gewicht 442 g
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-651-02590-5

Weitere Bände von Kommissar Jennerwein ermittelt

Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
7
5
4
1
5

Nach wie vor der beste Krimiautor!
von einer Kundin/einem Kunden am 08.09.2021

Kann die negativen Bewertungen hier nur teilweise nachvollziehen. Jörg Maurer und Jennerwein sind ihrer Zeit immer etwas voraus. Schließlich waren schon öfter leichte Science-Fiction-Elemente in den Romanen verbaut, die am Rande des (gegenwärtig) Möglichen waren. Doch genau darin liegt doch der Reiz von Jörg Maurers Büchern: Er... Kann die negativen Bewertungen hier nur teilweise nachvollziehen. Jörg Maurer und Jennerwein sind ihrer Zeit immer etwas voraus. Schließlich waren schon öfter leichte Science-Fiction-Elemente in den Romanen verbaut, die am Rande des (gegenwärtig) Möglichen waren. Doch genau darin liegt doch der Reiz von Jörg Maurers Büchern: Er treibt das was tatsächlich möglich wäre ins Extreme, sodass man zum Schluss als Leser zurückbleibt und sich die Frage stellt, ob es nicht doch irgendwie (in Zukunft) realistisch sein könnte. Noch dazu die anfangs unübersichtlich wirkenden Handlungsstränge, die sich zum Schluss wie ein Puzzle zusammenfügen und aufgeklärt werden. Ich war, wie immer, begeistert und freue mich auf viele weitere Fälle für Jennerwein und sein Team!

von einer Kundin/einem Kunden am 19.08.2021
Bewertet: anderes Format

Ein neuer Fall für Kommisar Jennerwein Diesmal gerät er selbst unter Mordverdacht. Jennerwein muss seine Unschuld beweisen, ist dabei aber auf sich allein gestellt. In diesem Teil ist Jennerwein irgendwie nicht ganz er selbst. Eine etwas abgedrehte Geschichte!

Bei Föhn brummt selbst dem Tod der Schädel
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 11.08.2021

War sehr enttäuscht über dieses Buch. Ich habe alle Bücher mit Kommissar Jennerwein als Titelfigur von Jörg Maurer gelesen, aber bisher noch keine so absurde Handlung vorgefunden. Nur Wirrwarr , abstrus, nicht nachvollziehbar und nicht unterhaltsam. Jennerwein erwacht im Körper seines Bruders!!! Auch wenn alles auf einen Traum... War sehr enttäuscht über dieses Buch. Ich habe alle Bücher mit Kommissar Jennerwein als Titelfigur von Jörg Maurer gelesen, aber bisher noch keine so absurde Handlung vorgefunden. Nur Wirrwarr , abstrus, nicht nachvollziehbar und nicht unterhaltsam. Jennerwein erwacht im Körper seines Bruders!!! Auch wenn alles auf einen Traum (?) hinausläuft, eine gruselige Vorstellung. Habe das Buch gestern umgetauscht. Elisabeth Bliemel


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • artikelbild-3
  • artikelbild-4
  • artikelbild-5
  • artikelbild-6