Mörderfinder - Die Spur der Mädchen

Thriller

Max Bischoff Band 1

Arno Strobel

(72)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,99
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

15,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

11,69 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 13,55 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Max Bischoff, begnadeter Fallanalytiker, kennt das Böse von Angesicht zu Angesicht –

Der neue Psycho-Thriller von Nr. 1-Bestseller-Autor Arno Strobel

Seine Zeit beim KK 11 in Düsseldorf ist Geschichte. Jetzt fängt Fallanalytiker Max Bischoff an der Polizeihochschule in Köln neu an. Bildet die aus, die so gut werden wollen wie er. Aber die Fälle finden ihn trotzdem.

Als ihn der Vater der seit sechs Jahren verschwundenen Leni Benz um Hilfe bittet, will Max sofort ablehnen. Aber er merkt, dass er es nicht kann. Zu viele Fragen sind ungeklärt im Fall der Grundschülerin, die auf dem Schulweg verschwand und nie mehr gesehen wurde.

Doch wieso taucht jetzt Lenis Ranzen wieder auf, steht an seinem Platz in ihrem Elternhaus, als sei nichts geschehen? Wie kann das sein, nach all der Zeit? Und vor allem: Weshalb gibt es so viele Parallelen zu einem aktuellen Fall? Max begibt sich auf die Spur des Täters ...

»Bei Arno Strobels Thrillern brauchen Sie kein Lesezeichen, man kann sie sowieso nicht aus der Hand legen. Packend und nervenzerreißend!« Sebastian Fitzek

Der fordernde und aufregende Thriller zeigt zudem, wie sehr man sich in Menschen täuschen kann – und welche fatalen Folgen das haben kann.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 24.03.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-70051-6
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 21,3/13,4/3,2 cm
Gewicht 381 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 2268

Buchhändler-Empfehlungen

Daniela Weikert, Osiander-Buchhandlung

Man war das ein toller, verregneter Sonntag mit dem neuen Krimi "Mörderfinder" von Arno Strobel. Megaspannend! Ein Mädchen verschwindet vor sechs Jahren auf dem Schulweg. Sechs Jahre Ungewissheit für die Eltern. Dann steht auf einmal der Schulrucksack an gewohnter Stelle im Haus, der Tisch ist für drei gedeckt. Ist die vermisste Tochter wieder da? Für den Vater beginnt ein Höllentrip und für den Leser auch! Unbedingt lesen. Ich hol mir gleich noch die anderen Bände mit dem Ermittler Max Bischoff (Im Kopf des Mörders) und ich freu mich schon auf den Herbst. Da erscheint ein neuer Strobel Krimi!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
72 Bewertungen
Übersicht
52
17
3
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 18.07.2021
Bewertet: anderes Format

Arno Strobel versteht es die dunkelsten Seiten der menschlichen Psyche in einen brutalen und fesselnden Thriller zu verpacken.

von einer Kundin/einem Kunden am 10.07.2021
Bewertet: anderes Format

Arno Strobels neue Reihe um den Fallanalytiker Max Bischoff beginnt vielversprechend. In diesem Krimi ist nichts so wie es scheint, und das schafft dem Leser ein besonderes Lesevergnügen. Trotz aller unerwarteter Wendungen bleibt die Geschichte schlüssig und überzeugend. Toll!

Guter Reihenauftakt
von Bücherwelten am 02.07.2021
Bewertet: Medium: Hörbuch (MP3-CD)

Als Robert Benz nach Hause kommt traut er seinen Augen nicht. Im Flur findet er den Rucksack seiner Tochter Leni, genau dort abgestellt wo Leni ihn immer abgestellt hat. Und auch der Tisch ist für drei Personen gedeckt und es gibt noch andere Anzeichen, dass Leni im Haus ist. Aber das kann unmöglich sein, denn die damals 10-Jähr... Als Robert Benz nach Hause kommt traut er seinen Augen nicht. Im Flur findet er den Rucksack seiner Tochter Leni, genau dort abgestellt wo Leni ihn immer abgestellt hat. Und auch der Tisch ist für drei Personen gedeckt und es gibt noch andere Anzeichen, dass Leni im Haus ist. Aber das kann unmöglich sein, denn die damals 10-Jährige ist vor 6 Jahren spurlos verschwunden. Verzweifelt wendet sich Lenis Vater an Max Bischoff, der früher einmal Ermittler bei der Kripo war, inzwischen aber Privatdozent an einer Universität ist. Er möchte Bischoff als Privatermittler engagieren. Und obwohl Bischoff zunächst ablehnen möchte, willigt er letztendlich ein Robert Benz zu helfen. Meine Meinung Mörderfinder ist der erste Band einer neuen Reihe rund um Ermittler Max Bischoff, den einige schon aus früheren Thrillern von Arno Strobel kennen werden. Bischoff ist ein recht junger Ermittler, der hier sympathisch und sehr authentisch beschrieben wird. Sprecher Dietmar Wunder bringt beim Lesen alle Charaktere und Situationen sehr gut rüber. Er hatte meine volle Bewunderung, wie gekonnt er seine Stimme in wirklich allen Facetten den Handlungen angepasst hat. Das Buch ist von Beginn an sehr unheimlich und beklemmend. Der Autor schafft es durch die Begegnung zwischen Robert Benz und Lenis mutmaßlichem Wiederauftauchen direkt Spannung aufzubauen, die dann fast durchgehend anhält. Die Kapitel sind alle nicht zu lange und enden oft mit Cliffhangern, so wie es sich für einen guten Thriller gehört. Fazit Eigentlich wollte ich nach "Offline" und "Die App" kein Buch mehr von Arno Strobel lesen, aber Mörderfinder geht wieder in eine andere Richtung, von daher gab ich dem Ganzen noch eine Chance. Dank netgalley.de hatte ich dann auch die Gelegenheit genutzt, seit langem mal wieder ein Hörbuch zu hören und ich habe es nicht bereut. Mörderfinder ist ein solider und spannender Thriller, der fast alles zu bieten hat, was ein Buch des Genres braucht. Vor allem die Protagonisten fand ich sehr gut und authentisch. Die ganze Geschichte über herrscht aufgrund des brisanten Themas eine beklemmende Stimmung, die den Leser mitreißt und teilweise vor allem auch aufgrund des Sprechers des Hörbuchs eine Gänsehaut verschafft. Insgesamt hat mir der erste Band der Reihe rund um Max Bischoff gut gefallen und ich empfehle es Thriller-Fans gerne weiter.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6