Geiger

Thriller

Geiger-Reihe Band 1

Gustaf Skördeman

(77)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,00
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

16,00 €

Accordion öffnen
  • Geiger

    Lübbe

    Sofort lieferbar

    16,00 €

    Lübbe

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen
  • Geiger

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    12,99 €

    ePUB (Lübbe)

Hörbuch (CD-ROM)

10,19 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

11,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Das Festnetz-Telefon klingelt, als sie am Fenster steht und ihren Enkelkindern zum Abschied winkt. Agneta hebt den Hörer ab. "Geiger", sagt jemand und legt auf. Agneta weiß, was das bedeutet. Sie geht zu dem Versteck, entnimmt eine Waffe mit Schalldämpfer und tritt an ihren Mann heran, der im Wohnzimmer sitzt und Musik hört. Sie setzt den Lauf an seine Schläfe - und drückt ab.



Als Kommissarin Sara Nowak von diesem kaltblütigen Mord hört, ist sie alarmiert. Sie kennt die Familie seit ihrer Kindheit ...



Produktdetails

Verkaufsrang 19609
Einband Taschenbuch
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 26.03.2021
Verlag Lübbe
Seitenzahl 496
Maße (L/B/H) 21,3/13,5/3,8 cm
Gewicht 594 g
Auflage 6. Auflage 2021
Übersetzer Thorsten Alms
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7857-2737-9

Kundenbewertungen

Durchschnitt
77 Bewertungen
Übersicht
20
22
27
7
1

von einer Kundin/einem Kunden am 18.08.2021
Bewertet: anderes Format

“Geiger” bildet den Auftakt von Gustaf Skördemans Spionagethriller Trilogie. Dieses Buch hat mich absolut beeindruckt und auf ganzer Ebene begeistert. Zwei großartige Protagonisten, die mich definitiv überrascht und in den Bann gezogen haben.

Zu detailliert verliert dadurch an Spannung
von mesu am 22.07.2021

Es beginnt unglaublich spannend: Agneta, die gerade ihre Kinder und Enkel verabschiedet hat, bekommt einen Anruf. Sie hört nur ein Wort: "Geiger". Dann geht sie los, nimmt eine Pistole und erschießt kaltblütig ihren Mann. Der erste Teil der Geschichte ist lesenswert, Zug um Zug erfährt man in Bruchstücken wer der beliebte und... Es beginnt unglaublich spannend: Agneta, die gerade ihre Kinder und Enkel verabschiedet hat, bekommt einen Anruf. Sie hört nur ein Wort: "Geiger". Dann geht sie los, nimmt eine Pistole und erschießt kaltblütig ihren Mann. Der erste Teil der Geschichte ist lesenswert, Zug um Zug erfährt man in Bruchstücken wer der beliebte und allseits bekannte Tote Onkel Stellan war. Doch dann wird die Handlung leider zu zähfließend, mit vielen politischen Erklärungen und auch teils verwirrend. Die Geschichte stockt, leider und man verliert sich darin. Das ist schade.

von einer Kundin/einem Kunden am 14.06.2021
Bewertet: anderes Format

Ein spannender Thriller in dem es um die Verbrechen im kalten Krieg geht. Kann es wirklich sein das es bis heute noch Agenten gibt, die nur "schlafen" und darauf warten das es weitergeht?


  • artikelbild-1