Winter des Wahnsinns

Thriller

Eiskalte Thriller Band 4

Veit Etzold

(7)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
8,00
8,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

8,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

6,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

HP Lovecraft, der »schwarze Prinz« und eine Wahrheit, der man besser nicht zu nahe kommt:

»Winter des Wahnsinns« ist ein eiskalter Thriller von Bestseller-Autor Veit Etzold.

Ist es Zufall, der Professor Charles Ward in einer alten Buchhandlung zu einem gebrauchten Reiseführer greifen lässt, der mit seltsamen Notizen kommentiert wurde? Als Fan von HP Lovecraft ist der Professor sofort Feuer und Flamme für die Geister-Geschichte, die die Notizen erzählen:

Auf einem mysteriösen Berg in Schottland soll der Geist des für seine Grausamkeit bekannten »schwarzen Prinzen« umgehen – und wenn man den Berg exakt am 21.12. aufsuche, so würde der Geist des Prinzen Einblick in kosmische Geheimnisse gewähren, die kein Mensch zuvor erfahren hat.

Doch als Professor Ward versucht, mehr über den Mann herauszufinden, der die Notizen verfasst hat, öffnet er damit dem wahren Horror die Tür zu seinem Leben …

Manche Geister lässt man besser ruhen: Mit »Winter des Wahnsinns« hat Veit Etzold (Clara-Vidalis-Thriller) einen echten Horror-Thriller geschrieben, der nicht nur Fans von HP Lovecraft begeistern wird.

»Winter des Wahnsinns« erscheint in der Reihe »Eiskalte Thriller«.

Produktdetails

Verkaufsrang 32774
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 03.05.2021
Verlag Knaur Taschenbuch
Seitenzahl 112
Maße (L/B/H) 18,8/11,4/1,5 cm
Gewicht 122 g
Auflage 1. Auflage
Reihe Eiskalte Thriller
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-52768-9

Weitere Bände von Eiskalte Thriller

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
2
2
1
2
0

Düster
von Sallys Books aus Fürth am 14.08.2021

Ich liebe das Universum das H. P. Lovecraft erschaffen hat, und damit auch alles was nur annähernd darüber geschrieben wird. Daher habe ich mich sehr auf dieses kleine Buch gefreut. Zu viel kann man nicht verraten, ohne zu spoilern. Aber was sich sagen lässt, es war gruselig, düster und spannend. Es hat mir auf jeden Fall gef... Ich liebe das Universum das H. P. Lovecraft erschaffen hat, und damit auch alles was nur annähernd darüber geschrieben wird. Daher habe ich mich sehr auf dieses kleine Buch gefreut. Zu viel kann man nicht verraten, ohne zu spoilern. Aber was sich sagen lässt, es war gruselig, düster und spannend. Es hat mir auf jeden Fall gefallen und ich kann es weiterempfehlen.

Kleines Buch mit Gänsehautgarantie
von Kunde am 18.07.2021

Professor Charles Ward ersteht in einer Buchhandlung einen uralten Reiseführer, in dem bereits drei Vorbesitzer aus verschiedenen Jahrhunderten geheimnisvolle Notizen hinterlassen haben. Das Buch fesselt ihn, handelt es von dem schwarzen Prinzen, der noch immer in Schottland als Geist wandelt. Charles geht den geheimnisvollen No... Professor Charles Ward ersteht in einer Buchhandlung einen uralten Reiseführer, in dem bereits drei Vorbesitzer aus verschiedenen Jahrhunderten geheimnisvolle Notizen hinterlassen haben. Das Buch fesselt ihn, handelt es von dem schwarzen Prinzen, der noch immer in Schottland als Geist wandelt. Charles geht den geheimnisvollen Notizen auf den Grund und merkt zu spät, daß er es mit einem verfluchten Buch zu tun hat. Veit Etzold, der bisher für seine gelungenen Thriller bekannt ist, hat sich mit seinem Kurzroman "Winter des Wahnsinns" diesmal eher dem Horrorgenre zugewandt. Dies hat mir gut gefallen! Der Erzählstrang um Charles Ward spielt in der Gegenwart, während es immer wieder Rückblicke in die Zeit des schwarzen Prinzen gibt. Der Charakter des Charles ist richtig gut beschrieben. Man erlebt, wie er sich durch die Kraft des Buches verändert, ja, er wird davon besessen. Doch er ist auch innerlich zerrissen, die Entscheidung, dem Buch zu dienen oder bei seiner Frau zu bleiben, fällt ihm zunächst schwer, letztendlich flüchtet er in ein Geflecht aus Lügen. Fast kann man Mitleid mit ihm bekommen. Veit Etzold beschreibt die schottische Landschaft so geheimnisvoll, wie es für das Buch erforderlich ist. Man sieht diese verwunschene Landschaft richtig vor sich. Einziges Manko dieses Buches ist sein Umfang. Die 109 Seiten sind leider viel zu schnell gelesen!

Zeitreise, Horrortrip und schwarze Magie
von einer Kundin/einem Kunden aus Freiburg am 16.07.2021
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

Es fängt alles ganz harmlos an – Professor Charles Ward findet in einer antiquarischen Buchhandlung einen alten Reiseführer, der mit eigenartigen Notizen versehen ist. Aber diese Notizen werden zum Auslöser für einen sich ständig steigernden Horrortrip, der den Professor immer tiefer in die Welt von H.P. Lovecraft, dem schwarzen... Es fängt alles ganz harmlos an – Professor Charles Ward findet in einer antiquarischen Buchhandlung einen alten Reiseführer, der mit eigenartigen Notizen versehen ist. Aber diese Notizen werden zum Auslöser für einen sich ständig steigernden Horrortrip, der den Professor immer tiefer in die Welt von H.P. Lovecraft, dem schwarzen Prinzen und geheimnisvollen magischen Ritualen führt. Und die Geister, die er rief, lassen den Protagonisten bis zum Ende nicht mehr los. Veit Etzold ist hier eine fesselnde Mischung aus Zeitreise, Geisterbeschwörung und der Begegnung mit längst Verstorbenen gelungen. Die ruhige und sonore Stimme von Erich Wittenberg macht das Zuhören angenehm und trägt dazu bei, sich gedanklich mit auf die Reise zu den Geheimnissen des rätselhaften Buches zu begeben.


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • artikelbild-3