Bretonische Idylle

Kommissar Dupins zehnter Fall

Kommissar Dupin Band 10

Jean-Luc Bannalec

(32)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

16,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

20,89 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Malerische Abgründe - Kommissar Dupin ermittelt auf der traumhaften Belle-Île.

Die Hitzewelle hat in diesem August sogar die Bretagne fest im Griff. Keine Aussicht auf Abkühlung für Kommissar Dupin. Und zu allem Überfluss planen die Kollegen auch noch die große Feier seines zehnjährigen Dienstjubiläums. Doch dann wird eines Morgens an der Küste bei Concarneau ein Toter aus dem Meer gefischt, ein Schafzüchter von der legendären Belle-Île. Und ehe Dupin sich's versieht, befindet er sich an Bord eines Schnellbootes auf dem Weg zur »schönsten Insel der Welt«, wo er schon bald auf tiefste menschliche Abgründe stößt ...

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.06.2021
Sprache Deutsch
EAN 9783462320831
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Dateigröße 3955 KB
Verkaufsrang 7

Weitere Bände von Kommissar Dupin

Kundenbewertungen

Durchschnitt
32 Bewertungen
Übersicht
21
9
1
1
0

von einer Kundin/einem Kunden am 28.07.2021
Bewertet: anderes Format

Bestes Lesefutter und genau das, was man vom Autoren erwartet :Spannung, Unterhaltung und ganz viel Bretagne.

Bretonische Idylle
von einer Kundin/einem Kunden aus Kaiserstuhl AG am 19.07.2021

Wie bisher alle Bücher von Herrn Bannalec spannend bis zur letzten Seite und dabei immer Erinnerungen an Ferien in der Bretagne im Kopf und Gaumen. Dieser Krimi weckt Sehnsucht nach der Bretagne. nur leider ist es so weit bis dahin.

Mehr ein Reiseführer
von einer Kundin/einem Kunden aus Zeuthen am 18.07.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das ist nun mein vierter Roman, den ich von Bannalec lese. Leider muss ich sagen, dass diese Reihe sich immer mehr zum Reiseführer entwickelt. Dadurch gerät die Handlung ins Stocken oder wird unterbrochen. Beispiel: eine Handlung entwickelt sich und dann kommt plötzlich Riwal mit einem zum Teil seitenlangen Monolog über eine Ins... Das ist nun mein vierter Roman, den ich von Bannalec lese. Leider muss ich sagen, dass diese Reihe sich immer mehr zum Reiseführer entwickelt. Dadurch gerät die Handlung ins Stocken oder wird unterbrochen. Beispiel: eine Handlung entwickelt sich und dann kommt plötzlich Riwal mit einem zum Teil seitenlangen Monolog über eine Insel, über essen oder über die Geschichte eines Landstriches. Ich bin ein absoluter Bretagnefan, und ich mag, wie Bannalec über Dupin die Gerüche, Düfte oder Landschaften beschreibt. Aber mir kommt es vor, als ob das von Roman zu Roman mehr wird. Der neueste Krimi fasst 314 Seiten. Ich würde mal schätzen, dass 20 % Beschreibungen über Landschaften und Geschichte der Belle-Ile sind. Das unterbricht Handlungen und langweilt irgendwann. Daher nur 2 Sterne.


  • Artikelbild-0