Wave of Lies

Sarah Epstein

(5)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,00
17,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

17,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Sechs beste Freunde: Einer von ihnen fehlt. Alle sind schuldig.

Wie immer kehrt Chloe in den Ferien in die Kleinstadt zurück, in der sie aufgewachsen ist. Und wie immer trifft sie ihre besten Freunde am ersten Abend in der alten Pizzeria. Sie kennen sich seit dem Kindergarten und sind wie eine Familie. Besser als Familie! Doch heute ist alles anders. Denn seit Henry vor drei Monaten in einer Sturmnacht verschwunden ist, sitzen die Übriggebliebenen zum ersten Mal wieder alle zusammen. Und das Misstrauen steigt wie Nebel zwischen ihnen auf.

In jener Nacht sind Dinge geschehen, über die keiner von ihnen sprechen kann. Jeder hat etwas zu verbergen. Alle sind schuldig.

Alexandra Ernst, geboren 1965, studierte Literaturwissenschaft und war als Presse- und Werbeleiterin in einem Verlag tätig. Seit 2000 arbeitet sie als Journalistin, Literaturkritikerin und Übersetzerin von historischen Romanen, Fantasy und Jugendliteratur. Für ihre Arbeiten wurde sie mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis. Alexandra Ernst lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in der Nähe von Mainz.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Altersempfehlung ab 14 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 25.08.2021
Verlag FISCHER Sauerländer
Seitenzahl 400
Maße (L/B/H) 22/14,5/4,3 cm
Gewicht 631 g
Auflage 1. Auflage
Originaltitel Deep Water
Übersetzer Alexandra Ernst
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7373-5821-7

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
1
1
0
0

Wie weit würdest du gehen um dein Geheimnis zu wahren?
von Spannungsjägerin am 06.09.2021

Meinung: Nach der Sturmnacht vor drei Monaten ist nichts mehr wie es war. Chloe kehrt für die Ferien zu ihrem Vater in die Kleinstadt zurück und sie trifft auf ihre besten Freunde, die sie seit ihrer Kindheit kennt, doch Henry fehlt. Jeder hat ein Geheimnis, welches er versucht zu bewahren, doch welche Lüge hat mit dem versch... Meinung: Nach der Sturmnacht vor drei Monaten ist nichts mehr wie es war. Chloe kehrt für die Ferien zu ihrem Vater in die Kleinstadt zurück und sie trifft auf ihre besten Freunde, die sie seit ihrer Kindheit kennt, doch Henry fehlt. Jeder hat ein Geheimnis, welches er versucht zu bewahren, doch welche Lüge hat mit dem verschwinden von Henry zu tun? "Wave of Lies" verspricht gleich zu Beginn eine spannende Geschichte, mit vielen Lügen und Geheimnissen, bei dem sich auch der Leser fragen muss, wem er vertrauen kann. Die Geschichte startet drei Monate nach dem Verschwinden von Henry und wird in der Gegenwart aus der Sicht von Chloe geschrieben. Dazu gibt es Einblicke aus der Vergangenheit, kurz vor dem Sturm und Henrys Verschwinden, was wiederum aus der Sicht von Henrys Bruder Mason erzählt wird. Zwischen drin gibt es auch kurze Kapitel aus der Sicht von Henry. Die verschiedenen Sichtweisen bringen eine sehr gelungene Abwechslung mit einem klaren Faden, wodurch es nicht verwirrend wird. Die Sichtweisen wurden sehr gut gewählt und passen perfekt für die Geschichte. Der Schreibstil ist auf jeder Seite angenehm zu lesen und ich bin in dem Buch schnell voran gekommen und ich habe die rund 400 Seiten des Buches kaum gemerkt, was unter anderem auch an der Geschichte selber liegt. Die Grundlage der Geschichte gibt es schon in dem ein oder anderen Buch zu lesen und dennoch konnte mich die Autorin auf ganzer Linie überraschen und überzeugen. Die Geschichte ist durch die vielen Charakteren und die Geheimnisse die jeder versucht zu verbergen sehr abwechslungsreich und es wird nicht langweilig. Im Vordergrund stehen Chloe und Mason, aus deren Sicht die Geschichte auch erzählt wird, dennoch stechen beide nicht klar zwischen den anderen Protagonisten heraus. Immerhin geht es in diesem Buch um sechs Freunde und jeder hat eine Geschichte die erzählt werden möchte. Für mich ist kein Charaktere zu kurz gekommen, aber trotzdem findet sich hier keine deutliche tiefe. Chloe möchte unbedingt die Wahrheit heraus finden und "ermittelt" in jede Richtung. Ihr Verhalten kommt dabei nicht bei jedem gut an und auch ich konnte mich nur schwer mit ihr anfreunden. Zwar ist sie mir nicht negativ aufgefallen, aber manchmal hätte ich mir doch etwas anderes von ihr gewünscht. Mason dagegen hat mir gut gefallen, in Anbetracht dessen was er Zuhause durchmachen muss. Alles in allem sind mir alle Charaktere nicht negativ aufgefallen, aber es fehlt der Geschichte auch etwas an tiefe, was aber dazu geführt hat, dass ich schnell durch die Geschichte gekommen bin und somit Tempo rein kommt. Die Auflösung hat bei mir keine Wünsche offen gelassen. Es ist weder an den Haaren herbei gezogen, noch wirkt es unauthentisch. Zu keinem Zeitpunkt habe ich das Ende erahnen können und wurde überrascht, auch wenn ich mich leider ein klein wenig selbst gespoilert habe. Die letzten 70 Seiten haben bei mir für Herzklopfen gesorgt und ich bin noch schnell über die Seiten geflogen als ohne hin schon und war sehr auf den Seiten gefesselt. Fazit: In dem neuen Jugendthriller von Sarah Epstein wird Henry, einer von sechs Freunden, seit der Sturmnacht vermisst. Drei Monate nach dem Sturm treffen sich die fünf Freunde wieder und es wird deutlich, dass alle etwas zu verheimlichen haben. "Wave of Lies" ist eine spannende Geschichte über Freundschaft und Lügen, mit einer verzweigten Geschichte, die Spannung verspricht. Der Schreibstil ist schön zu lesen und auch durch die Gestaltung und den Verlauf konnte ich mich nur schwer von dem Buch lösen. Mit Tempo arbeitet die Autorin auf ein Ende hin, dass nur schwer vorhersehbar ist und überraschen kann und dabei einen sehr guten Abschluss bietet. "Wave of Lies" ist für mich ein sehr gelungener Jugendthriller, den ich sehr Empfehlenswert finde.

Wer war es wirklich?
von maskedbookblogger am 05.09.2021

Inhalt: Der Jugend-Thriller "Wave of lies" erschien dieses Jahr im August. In diesem Buch geht es um sechs Freunde. Chloe einer der Figuren kehrt in den Ferien immer in die Kleinstadt zurück, um sich mit den ganzen Freunde wiederzutreffen. Die Freunde kennt sie schon seitdem sie klein ist. Durch dick und dünn sind sie zusammen ... Inhalt: Der Jugend-Thriller "Wave of lies" erschien dieses Jahr im August. In diesem Buch geht es um sechs Freunde. Chloe einer der Figuren kehrt in den Ferien immer in die Kleinstadt zurück, um sich mit den ganzen Freunde wiederzutreffen. Die Freunde kennt sie schon seitdem sie klein ist. Durch dick und dünn sind sie zusammen als eine Einheit gegangen. Doch diesmal ist es anders. Henry, einer von ihnen verschwindet spurlos in einer Sturmnacht. Beim Wiedertreffen ist das Misstrauen umeinander groß. Jeder hat etwas zu verbergen und alle sind schuldig. Meinung: Im Mittelpunkt dieser Geschichte steht Chloe, die den verschwundenen Henry fast schon als einen kleinen Bruder sieht. Deswegen möchte sie herausfinden, was wirklich mit ihm geschehen ist. Aus diesem Grund verfolgt man die Geschichte aus ihrer Perspektive. Anderseits erhält man als Leser Einblicke in weitere Perspektiven wie z.b. die von Mason, Henry's älteren Bruder. Zu Chloe fiel es mir viel einfacher eine Bindung aufzubauen, da sie als einzige der Figuren sehr greifbar und vielfältig gezeichnet worden ist. Auch wenn mich Masons Schicksal berührt hat, war er sowie die anderen Figuren nicht greifbar. Sonst lag im Allgemeinen ein sehr übersichtlicher Schreibstil vor, welcher besonders durch Henry's Chatverläufe gelockert wurde. Dennoch muss ich sagen, dass durch die zahlreichen Perspektivwechsel sowie Wechsel der Zeitverläufe die Spannung litt. Zudem empfand ich die Geheimnisse als recht vorhersehbar, sodass mir einfach die Wow-Elemente gefehlt haben. Aus diesem Grund war es für mich persönlich ein sehr ruhiger Thriller. Hinsichtlich des Settings kann ich nur positives sagen. Der Autorin gelingt es den Handlungsort Australien sehr lebendig zu gestalten. Es bleibt einfach für mich persönlich ein grandioses Setting, da ich der Meinung bin, dass australische Bücher etwas besonderes an sich haben. Fazit: Durchaus weist der Jugend-Thriller "Wave of lies" gute Aspekte wie das Setting auf. Leider hat mich aber das Buch von der Spannung her nicht erreicht, kann mir aber vorstellen, dass für Neueinsteiger sowie Jugendliche das Buch sehr geeignet ist. Zudem Fans von Büchern wie "One of us is lying" werden hier auch voll auf ihre Kosten kommen.

Ich weiß nicht was Du letzten Sommer getan hast
von einer Kundin/einem Kunden aus Waiblingen am 25.08.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich konnte von Anfang an in die atmosphärische, mysteriöse Handlung eintauchen! Der anschauliche Schreibstil ist wirklich mitreißend und da es verschiedene Perspektiven sowie Zeitebenen gibt, ist die Geschichte durchweg abwechslungsreich und spannend! Die Charaktere sind toll: interessant & differenziert dargestellt - sie wir... Ich konnte von Anfang an in die atmosphärische, mysteriöse Handlung eintauchen! Der anschauliche Schreibstil ist wirklich mitreißend und da es verschiedene Perspektiven sowie Zeitebenen gibt, ist die Geschichte durchweg abwechslungsreich und spannend! Die Charaktere sind toll: interessant & differenziert dargestellt - sie wirken absolut lebensecht, mit ihren Ecken und Kanten. Bereits ab dem 1. Kapitel werden die verschiedensten Geheimnisse, Lügen sowie Verfehlungen angedeutet, und diese nehmen nach und nach Form an, sodass die Leser*innen langsam aber sicher erfahren, wer, was, wann getan hat, oder nicht getan hat… Das Flair hat mir auch sehr gut gefallen: die faszinierende Atmosphäre Australiens, die klimatischen sowie landschaftlichen Besonderheiten geben der Geschichte das gewisse Etwas. Die vielschichtigen Figuren und das packende, dramatische sowie überraschende Geschehen, machen dieses Buch absolut lesenswert!


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2