Die Zeit der Kirschen

Nicolas Barreau

(93)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

22,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

19,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

16,39 €

Accordion öffnen
  • Die Zeit der Kirschen

    2 CD (2021)

    Sofort lieferbar

    16,39 €

    21,99 €

    2 CD (2021)

Hörbuch-Download

16,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Ein bezaubernder Liebesroman zwischen Küche und Literatur

Die Fortsetzung des Weltbestsellers «Das Lächeln der Frauen»

Seit einem Jahr sind Aurélie, die schöne Köchin aus dem «Le Temps des Cerises», und André, der Lektor und Bestsellerautor, ein Paar. Nun kommt der Valentinstag – das perfekte Datum für einen Heiratsantrag. Doch ehe André die Frage der Fragen stellen kann, geschieht etwas Unerwartetes: Aurélies kleines Restaurant bekommt einen Michelin-Stern – und die junge Köchin schwelgt im Glück. Bis sie erfährt, dass die Vergabe nur eine Verwechslung war. Ein arroganter Sternekoch aus Vétheuil führt ein Restaurant gleichen Namens und verspottet sie ob ihrer Naivität am Telefon. Doch als sie Jean-Marie Marronnier kurze Zeit später persönlich trifft, ist Aurélie ziemlich fasziniert von dem kultivierten Mann mit den blauen Augen. Aurélie beschließt, einen Kochkurs bei dem Sternekoch zu machen, und der vom Erfolg und von den Frauen verwöhnte André erfährt zum ersten Mal in seinem Leben, was das Wort Eifersucht bedeutet …

Produktdetails

Verkaufsrang 4025
Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 17.08.2021
Verlag Rowohlt Kindler
Seitenzahl 416
Maße (L/B/H) 21,1/13,2/3,8 cm
Gewicht 502 g
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-463-00016-9

Kundenbewertungen

Durchschnitt
93 Bewertungen
Übersicht
38
28
23
4
0

Zauberhaft
von einer Kundin/einem Kunden aus Küstriner Vorland am 23.09.2021

INHALT: Die Köchin Aurèlie und der Lektor und Bestseller Autor Andrè sind jetzt seit einem Jahr ein Paar. Der Valentinstag kommt naher und er wäre der ideale Tag für einen Heiratsantrag. Dann geschieht etwas völlig Unerwartetes. Aurèlis kleines Restaurant erhält einen Michelin Stern und sie ist überglücklich. Bis sie erfährt, d... INHALT: Die Köchin Aurèlie und der Lektor und Bestseller Autor Andrè sind jetzt seit einem Jahr ein Paar. Der Valentinstag kommt naher und er wäre der ideale Tag für einen Heiratsantrag. Dann geschieht etwas völlig Unerwartetes. Aurèlis kleines Restaurant erhält einen Michelin Stern und sie ist überglücklich. Bis sie erfährt, dass es eine Verwechslung war und der arrogante Sternekoch Jean Marie den Stern gewonnen hat. Aurèlie ist nicht angetan von ihm, doch als sie ihn dann trifft andert die ihre Meinung und ist fasziniert von Jean Marie. Sie nimmt sogar an einem Kochkurs bei hm teil und jetzt muss der erfolgsverwöhnte Jean Marie erfahren, was Eifersucht ist. MEINE MEINUNG: Dies ist die Fortsetzung des Romans "Das Lächeln der Frauen". Ich hatte dieses Buch noch nicht gelesen, aber hier wird am Beginn des Buches der erste Teil zusammengefasst, was mir sehr geholfen hat. So habe ich angefangen zu lesen und war auch sofort begeistert. Mir waren die beiden Protagonisten auf Anhieb so symphatisch und standen mir auch gleich sehr nahe. Die Perspektiven wechseln sich mit den Kapiteln ab und so konnte man viel über die Gedanken und Gefühle erfahren. Der Schreibstil ist grossartig. Man versinkt beim Lesen einfach so tief in diese wunderschöne Geschichte und ich empfand es wie eine Umarmung. Ich habe mich so wohl und geborgen gefühlt. Ich war noch nie in Frankreich, aber hier im Roman war ich dort und es hat mich erreichen und begeistern können. Diese wunderschöne Atmosphäre zu schaffen und mich als Leser in diese Szenen zu katpultieren ist dem Autor mehr als gelungen. Es gab große Gefühle, viele Emotionen, Liebe, Verstrickungen und alles war so schon zu lesen und alles andere zu vergessen. FAZIT: Viel Gefühl, symphatische Charaktere und eine Geschichte zum Verlieben.

Mehr Liebe geht nicht!
von einer Kundin/einem Kunden am 21.09.2021

Auch in der Fortsetzung zeigt Nicolas Barreau, wie man mit Sprache Gefühle wiedergeben kann. Ich genieße diese liebevolle Sprache sehr. Unbedingt lesen! Es lohnt sich sehr...

Einen Tisch im Le Temps des Cerises, bitte!
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 19.09.2021

Nach einigen Wochen hat mich Ende August ( dieses neue Werk "Die Zeit der Kirschen" von Nicolas Barreau erreicht, welches ich als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen habe. Und wie ich oben schon erwähnt habe, möchte ich bitte sofort einen Tisch im Le Temp des Cerises reservieren! So angetan bin ich von diesem Buch... Nach einigen Wochen hat mich Ende August ( dieses neue Werk "Die Zeit der Kirschen" von Nicolas Barreau erreicht, welches ich als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen habe. Und wie ich oben schon erwähnt habe, möchte ich bitte sofort einen Tisch im Le Temp des Cerises reservieren! So angetan bin ich von diesem Buch. Bevor ich mit diesem Schätzchen angefangen habe, bin ich standhaft geblieben und habe mich mit so wenig Informationen zur Story versorgt, damit ich das volle Emotionspaket erst mit Lesebeginn für mich hatte. Daher war ich auch sehr überrascht, als ich nach der ersten gelesenen Seite erfahren habe, dass es sich hier um den zweiten Teil von "Das Lächeln der Frauen" handelt (welches ich so sehr geliebt habe und mein erstes Buch von Barreau war). Jeder, der "Das Lächeln der Frauen" gelesen hat, weiß warum ich unbedingt im "Le Temp des Cheries" essen möchte. Und nach diesem Buch nun, nicht nur wegen des Menu dàmour. Worum geht es? Seit gut einem Jahr sind Aurélie, Köchin und Inhaberin des Le Temps des Cerises, und André, Lektor und Bestsellerautor, ein Paar. (Die Anfänge der Liebesgeschichte erfährt man in "Das Lächeln der Frauen") Jetzt steht der Valentinstag vor der Türe und dieser ist doch das perfekte Datum für einen Heiratsantrag. Doch bevor André die Frage aller Fragen stellen kann, wird seine Welt auf den Kopf gestellt. Das Le Temp des Cheries bekommt einen Michelin-Stern und Aurélie schwebt im liebsten Himmel. Bis sie erfährt, dass die Verleihung nur eine Verwechslung war. Ein unmöglicher und überheblicher Sternekoch aus Vétheuil führt ebenfalls ein Restaurant mit dem gleichen Titel und kann seine Wut über diese Verwechslung bei Aurélie nicht verbergen. Als Aurélie, Jean-Marie Marronnier kurze Zeit später persönlich trifft, ist sie von diesem kultivierten Mann mit den blauen Augen sehr begeistert. Jedoch als der, vom Erfolg und von den Frauen verwöhnte André, erfährt, wer dieser Sternekoch ist, kommt in André eine böse Vorahnung auf. Ich muss für dieses Buch eine ganz klare Leseempehlung aussprechen, da es mich nicht nur unterhalten hat. Die Art, wie dieses Buch geschrieben ist, hat es auch geschafft, dass ich mich ab der ersten Seite zuhause fühlte und mich an die gesamte Geschichte aus dem Vorgänger "Das Lächeln der Frauen", welches ich vor 10 Jahren gelesen habe, erinnern konnte. Ein großes Lob! Ich habe das Buch in wenigen Tagen verschlungen und freue mich schon auf das nächste Buch von Nicolas Barreau. Danke!


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • artikelbild-3
  • artikelbild-4
  • artikelbild-5