Systemfehler

Wolf Harlander

(127)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

16,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

16,69 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

15,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Wenn das Netz zusammenbricht ...

An einem heißen Tag im August fällt von einer Sekunde auf die andere in mehreren europäischen Städten das Internet aus. Behörden und Unternehmen können nicht mehr auf ihre Daten zugreifen, Flugzeuge nicht mehr landen, Ärzte nicht mehr operieren, weil die hochmodernen Geräte streiken, die Kommunikation bricht völlig zusammen. Die Lage droht vollends zu entgleisen.

Sonderermittler Nelson Carius vom BND vermutet einen hochkomplexen Computervirus hinter den Internetausfällen, die binnen Tagen immer größere Teile von Europa lahmlegen. Eine Spur führt Ermittler Carius zum IT-Experten Daniel Faber in München. Während das ganze Land im Chaos versinkt, muss Daniel nicht nur seine Familie retten, sondern auch seine Unschuld beweisen ...

Produktdetails

Verkaufsrang 590
Abo-Fähigkeit Ja
Medium MP3
Family Sharing Ja i
Sprecher Uve Teschner
Spieldauer 606 Minuten
Erscheinungsdatum 20.07.2021
Verlag Argon Digital
Fassung gekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783732418794

Kundenbewertungen

Durchschnitt
127 Bewertungen
Übersicht
68
39
15
3
2

Fehler mit Folgen
von einer Kundin/einem Kunden aus Schwarzenbruck am 23.09.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Uwe Harlanders neuerstes Werk schwankt irgendwo zwischen Thriller und politischem Roman. "Systemfehler" thematisiert ein permanent aktuelles Thema (auch wenn die wenigsten von uns täglich daran denken). Immer mehr Teile des Internets brechen zusammen. Stück für Stück werden immer mehr kritische Infrasturkturen bedrpoht. Kran... Uwe Harlanders neuerstes Werk schwankt irgendwo zwischen Thriller und politischem Roman. "Systemfehler" thematisiert ein permanent aktuelles Thema (auch wenn die wenigsten von uns täglich daran denken). Immer mehr Teile des Internets brechen zusammen. Stück für Stück werden immer mehr kritische Infrasturkturen bedrpoht. Krankenhäuser müssen lebenswichtige Operationen vertagen, Flugzeuge sind ohne Navigation und der Empfang ist von heute auf morgen einfahc weg. Wie alle Europäer ist auch Daniel Fabers Familie von den Vorfällen betroffen. Noch dazu kommt, dass ihn BND Agenten aufgrund seines beruflichen Hintergrundes mit den Störungen in Verbindung bringen. Als IT-Experte muss Daniel alle mittel in Bewegung setzen, um aus dem ganzen Schlamassel wieder heraus zu kommen. Ich fand das Thema super interessant und das Buch als Gesamtpacket gut verpackt. Die Protagonisten und die Abwechelnden Handlungstrenge haben für Abwechslung gesorgt. Zeitungsauschnitte und Nachrichtenmeldungen haben den Lesefluss außerdem positiv unterbrochen. Was mir ein wenig gefehlt hat, waren noch mehr technische Details. Das Thema Hacken und IT-Sicherheit ist sicherlich etwas, über das man ganze Abhandlungen schreiben kann. Ein wenig mehr Input zu den Hauptthemen des Buches hätte ich mir allerdings gewünscht. Das würde es einem einfacher machen, den wirklichen drohenden Ausfall des Internets in diesem Zusammenhang als Laie detaillierter selbst zu recherchieren.

Geht Deutschland auf ganzer Linie offline ?
von einer Kundin/einem Kunden am 21.09.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Kann ein Teeniejunge Europa ins Chaos stürzen, weil er den Zugangcode zum neuen Onlinespiel seines Vaters stiehlt und verfrüht ein Spiel beginnt ? Greift eine KI die einzelnen Staaten an ? Diese unglaubliche Frage stellt sich der Leser, während sich die Lage dramatisch zuspitzt! Doch bald stellt sich heraus, dass es sich nicht n... Kann ein Teeniejunge Europa ins Chaos stürzen, weil er den Zugangcode zum neuen Onlinespiel seines Vaters stiehlt und verfrüht ein Spiel beginnt ? Greift eine KI die einzelnen Staaten an ? Diese unglaubliche Frage stellt sich der Leser, während sich die Lage dramatisch zuspitzt! Doch bald stellt sich heraus, dass es sich nicht nur um "zufällige" Unglücksfälle handelt, die der Ausfall des Internets und aller Kommunikationssysteme nach sich zieht, sondern um eine terroristische Attacke ungeahnten Ausmasses. Der Vater des Jungen versucht fieberhaft, zu beweisen, dass er daran unschuldig ist, ohne dabei gefasst zu werden. Wie anfällig unsere Gesellschaft durch solche Cyberattacken sein kann, zeigt dieser Roman, in dem es keine Panzer und Armeen braucht, um ganz Europa in den Kriegszustand zu versetzen.

Wenn die Digitalisierung zur Gefahr wird
von books4ever am 19.09.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In seinem neuesten Thriller „Systemfehler“ beschreibt der Journalist Wolf Harlander packend die Schattenseiten unserer zunehmend vernetzten und digitalisierten Welt. Was passiert, wenn plötzlich das Internet flächendeckend in Europa ausfällt? Der Flugverkehr bricht zusammen, Supermärkte können keine Lieferungen mehr aufgeben, di... In seinem neuesten Thriller „Systemfehler“ beschreibt der Journalist Wolf Harlander packend die Schattenseiten unserer zunehmend vernetzten und digitalisierten Welt. Was passiert, wenn plötzlich das Internet flächendeckend in Europa ausfällt? Der Flugverkehr bricht zusammen, Supermärkte können keine Lieferungen mehr aufgeben, die intensivmedizinische Versorgung ist dank hochmoderner Geräte nicht mehr möglich – der gesamte Alltag der Menschen gerät von einer Sekunde auf die andere aus den Fugen. Mitten in diesem erschreckenden Szenario findet sich der IT-Experte Daniel Faber mit seiner Familie wieder. Und als wäre das alles nicht genug, gerät er durch eine Verkettung unglücklicher Umstände auch noch ins Visier des BND-Sonderermittlers Nelson Carius, der in ihm einen möglichen Drahtzieher hinter den Internetausfällen vermutet. Harlander entwirft in seinem Thriller einen hochspannenden und dabei erschreckend realistischen Ausnahmezustand, der das Alltagsleben, so wie wir es kennen, binnen kürzester Zeit vollkommen auf den Kopf stellt. Mit Unbehagen muss man als Leser feststellen, in welch einer komplexen und hoch vernetzten Welt wir heutzutage Leben, aus der das Internet mit all seinen Vorteilen kaum noch wegzudenken ist. Nun zeigt uns Harlander auf beklemmende Weise die Kehrseite unserer digitalisierten Gesellschaft auf. Trotz der teils dramatischen Szenen, die sich im Laufe der Handlung abspielen (Flugzeugabstürze, Massensterben auf den Intensivstationen, gewaltsame Protestaktionen und das Aufstreben rechtsextremer Gruppierungen, die die Hilflosigkeit der Regierung nutzen wollen), waren die Schilderungen für mich stets glaubhaft, denkt man nur an die Ereignisse während der Corona-Pandemie im letzten Jahr zurück. Auch die Auflösung der Drahtzieher hinter dem Computervirus – kam sie für mich zwar nicht völlig überraschend – fügte sich sinnvoll in die Geschichte ein. Der einzige kleine Kritikpunkt waren aus meiner Sicht die Protagonisten, welche letztlich etwas blass blieben. Zwar erfährt man trotz der vielen Erzählperspektiven und Handlungsstränge (Daniel Faber und seine Familie in München, seine Mutter Renate in Nürnberg oder Nelson Carius und seine Kollegen vom BND in Berlin) einiges über die Charaktere und ihren Umgang mit dieser Extremsituation, manche Dialoge und Handlungen wirkten mitunter doch zu konstruiert. Mein Fazit: Wer gerne spannende und gut recherchierte Wirtschaftsthriller liest, dem ist „Systemfehler“ auf jeden Fall zu empfehlen. Nach dem Lesen wird man sicherlich mit einem anderen Blick auf unsere zunehmend digitalisierte Gesellschaft sehen.


  • artikelbild-0
  • Systemfehler

    Systemfehler (Gekürzt)