Schwarze Pharaonen

Nubiens Königreiche am Nil

Beck Paperback Band 6190

Francis Breyer

(1)
eBook
eBook
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

18,00 €

Accordion öffnen
  • Schwarze Pharaonen

    C.H.Beck

    Sofort lieferbar

    18,00 €

    C.H.Beck

eBook

ab 12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

NUBIEN - DIE ENTDECKUNG EINER AFRIKANISCHEN HOCHKULTUR
In Nubien sind mehr Pyramiden erhalten als in Ägypten, doch die sagenhaft reichen schwarzen Könige und ihre Inschriften geben bis heute Rätsel auf. Francis Breyer, einer der wenigen Experten weltweit, die an der Entschlüsselung des Meroitischen arbeiten, bietet einen faszinierenden Überblick über die Kulturen und Reiche südlich des Alten Ägypten, die bis heute zu Unrecht im Schatten des nördlichen Nachbarn stehen.

Schaut man auf Karten des Alten Ägypten, könnte man meinen, südlich des ersten Nilkatarakts sei die Welt oder zumindest die Kultur zu Ende gewesen. Die Ägypter selbst haben versucht, diesen Eindruck zu erwecken. Dabei gab es dort blühende Reiche, deren Könige als "Schwarze Pharaonen" zeitweise auch in Ägypten herrschten. Francis Breyer beschreibt die Geschichte der nubischen Kulturen von den ersten Gemeinwesen im 5. Jahrtausend v. Chr. über die kuschitischen Reiche mit ihren Metropolen Kerma, Napata und Meroë bis zu den christlichen und islamischen Königtümern und Sultanaten im Mittelalter. Er folgt den archäologischen Spuren von Götterglaube und Gesellschaft und erklärt, was es mit den dunkelhäutigen Würdenträgern in ägyptischen Gräbern auf sich hat. Sein anschaulich geschriebenes Buch macht eindrucksvoll deutlich, was wir gewinnen, wenn wir endlich über den Tellerrand der kanonischen Hochkulturen hinausblicken.

  • Die Entdeckung einer frühen afrikanischen Hochkultur
  • Der erste Überblick auf dem neuesten Forschungsstand
  • Von einem der international führenden Nubien-Experten
  • Für alle Leser:innen von Harald Haarmann, "Das Rätsel der Donauzivilisation"

Francis Breyer Ägyptologe und Altorientalist an der Universität Bonn, ist einer der führenden Kenner der antiken Kulturen Nubiens und Äthiopiens. Von ihm liegen bahnbrechende Bücher, u.a. über das geheimnisvolle Land Punt, zum Meroitischen sowie zum Königreich von Aksum vor.

Produktdetails

Format PDF i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 26.08.2021
Verlag C. H. Beck
Seitenzahl 238 (Printausgabe)
Dateigröße 48804 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783406774362

Weitere Bände von Beck Paperback

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Vergessene Reiche im Tal des Nils
von einer Kundin/einem Kunden am 22.09.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Das Ägypten der Pharaonen und seine beeindruckende Kultur ist wohl jedem ein Begriff. Weniger bekannt sind vermutlich die nubischen Reiche südlich von Ägypten, weiter nilaufwärts. Bereits im 5./4. Jahrtausend v. Chr. finden sich erste archäologische Funde nubischer Keramik. Der Horizont dieses Buches reicht von diesen frühen Fun... Das Ägypten der Pharaonen und seine beeindruckende Kultur ist wohl jedem ein Begriff. Weniger bekannt sind vermutlich die nubischen Reiche südlich von Ägypten, weiter nilaufwärts. Bereits im 5./4. Jahrtausend v. Chr. finden sich erste archäologische Funde nubischer Keramik. Der Horizont dieses Buches reicht von diesen frühen Funden bis ins beginnende 19. Jahrhundert. Kuschitische Herrscher regierten als 25. Dynastie sogar über den nördlichen Nachbarn als Pharaonen von Ägypten. Auch danach spielten ihre Nachfolger bis in christliche und islamische Zeiten eine wichtige Rolle. Kusch oder Nubien ist mehr als eine Fußnote der Weltgeschichte. (Siehe auch: Wilkinson, Aufstieg und Fall des Alten Ägypten)


  • artikelbild-0