Annas Wunschtag

Tanya Stewner

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Eine mitreißende Liebeserklärung an kleine Geburtstagskinder

Anna hat ihren eigenen Kopf! Natürlich stellt sie sich ihren Geburtstag vollkommen anders vor als ihre Mutter: lustig und ausgelassen und kein bisschen wie alle anderen Tage! Annas Mutter schüttelt zu ihren Ideen zuerst nur den Kopf. Doch dann erfüllt sie ihrem Geburtstagskind alle Wünsche, und sie erleben den verrücktesten und wundervollsten Tag aller Zeiten!

Liebevoll und einfühlsam erzählt Bestsellerautorin Tanya Stewner davon, was Kindern wirklich Spaß macht, und Christiane Pieper setzt das Geburtstagsglück mit farbenfrohen und sprühenden Illustrationen wunderbar in Szene.

Tanya Stewner wurde 1974 im Bergischen Land geboren und begann bereits mit zehn Jahren, Geschichten zu schreiben. Sie studierte Literaturübersetzen, Englisch und Literaturwissenschaften in Düsseldorf, Wuppertal und London und widmet sich inzwischen ganz der Schriftstellerei. Ihre Trilogie über die Elfe »Hummelbi« hat unzählige Fans, und ihre Kinderbuchserie »Liliane Susewind« ist ein Welterfolg, der fürs Kino verfilmt wurde. Die Autorin lebt und arbeitet in Düsseldorf..
Christiane Pieper wuchs in den 1960er Jahren auf einem Bauernhof mit Klavier im Bergischen Land auf. Sie studierte in Gießen, Kassel und Düsseldorf und legte 1993 ihr erstes Bilderbuch vor. Seither zeichnet, malt und schreibt sie für kleine, große und erwachsene Kinder.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 32
Altersempfehlung 2 - 4 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 23.02.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-85467-7
Verlag Fischer Kjb
Maße (L/B/H) 28,7/21,8/1 cm
Gewicht 328 g
Abbildungen mit zahlreichen bunten Bildern
Auflage 1. Auflage
Illustrator Christiane Pieper

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Geburtstag
von leseratte1310 am 13.03.2016

Anna hat Geburtstag, darum darf sie auch sich auch wünschen, wie der ablaufen soll. Sie hat ein tolles Nachthemd zum Geburtstag bekommen und will diesen den ganzen Tag anziehen. Aber so kann sie nicht zum Kindergarten. Ein Stück vom Geburtstagskuchen möchte sie zum Frühstück, obwohl der doch für den Nachmittagskaffe bestimmt ist... Anna hat Geburtstag, darum darf sie auch sich auch wünschen, wie der ablaufen soll. Sie hat ein tolles Nachthemd zum Geburtstag bekommen und will diesen den ganzen Tag anziehen. Aber so kann sie nicht zum Kindergarten. Ein Stück vom Geburtstagskuchen möchte sie zum Frühstück, obwohl der doch für den Nachmittagskaffe bestimmt ist. Doch Annas Mutter hat Probleme mit Annas Wünschen. Aug der Großen Wiese möchte Anna wettlaufen mit der Mutter, doch der Bus wartet nicht. Im Bus möchte Anna ihr Geburtstagslied noch mal von der Mutter hören, aber die will nicht wegen der Leute. Gerade, als Anna in den Kindergarten gehen will, ruft die Mutter sie zurück. Sie hat eingesehen, dass der Geburtstag für Anna schön sein soll und nun machen sie alles, was sich Anna gewünscht hat. Als die Gäste kommen, erlebt Anna dann noch eine ganz besondere Überraschung. Die Kinder mögen diese Geschichte sehr, denn sie können gut mit Anna mitfühlen. Alle wollen ja, dass der Geburtstag zu etwas ganz Besonderem wird. Kindgerecht bunt und sehr schön sind auch die Illustrationen. Ein sehr schönes Kinderbuch.

Ein Must-have im Kinderzimmer
von einer Kundin/einem Kunden aus Amstetten am 23.03.2014

Endlich einmal eine Geschichte, in der das Happy End bereits in der Mitte der Geschichte passiert. Anna wünscht sich eigentlich nicht viel, einen Geburtstag, an dem ihre Mutter einfach nur Zeit für sie hat. Anfangs geht es Annas Mutter wie jeder Mutter, sie muss die Wohnung aufräumen und alles für den Besuch am Nachmittag herr... Endlich einmal eine Geschichte, in der das Happy End bereits in der Mitte der Geschichte passiert. Anna wünscht sich eigentlich nicht viel, einen Geburtstag, an dem ihre Mutter einfach nur Zeit für sie hat. Anfangs geht es Annas Mutter wie jeder Mutter, sie muss die Wohnung aufräumen und alles für den Besuch am Nachmittag herrichten. Doch sie erkennt noch früh genug, dass das nicht wichtig ist. Wichtig ist nur, ihrer Tochter die einfachsten Wünsche zu erfüllen. Zu Tränen gerührt las ich dieses Buch meinen Kindern vor. Ich bin froh, dass ich dieses Buch gekauft habe, so kann ich mich immer erinnern, dass man Kinder eigentlich sehr schnell glücklich machen kann und das scheinbar Wichtige eigentlich ganz unwichtig ist.


  • Artikelbild-0