Einen Blick werfen

Literaturnovelle

Joachim Zelter

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
13,99
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Lakonisch, melancholisch und mit beißendem Witz: Joachim Zelters tragikomische Novelle beschreibt einen Literaturbetrieb, in dem es um Vieles geht, kaum mehr aber um die Literatur selbst. In dem Autorinnen und Autoren wichtiger sind als ihre Werke - und Lebensläufe bedeutsamer als jede sprachlich-literarische Fähigkeit.

Joachim Zelter, 1962 in Freiburg geboren, studierte und lehrte englische Literatur in Tübingen und Yale. Seit 1997 freier Schriftsteller. Autor von Romanen, Erzählungen und Theaterstücken, die an zahlreichen deutschen und österreichischen Bühnen gespielt werden. Sein Werk wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Thaddäus-Troll-Preis, der Fördergabe der Internationalen Bodenseekonferenz, dem Großen Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg sowie dem Jahresstipendium des Landes Baden-Württemberg. Bei Klöpfer & Meyer sind erschienen: "Briefe aus Amerika" (1998), "Die Würde des Lügens" (2000), "Die Lieb-Haberin" (2002), "Das Gesicht" (2003), "Betrachtungen eines Krankenhausgängers" (2004), "Schule der Arbeitslosen" (2006), "How are you, Mr. Angst?" (2008), "Der Ministerpräsident" (2010), "Die Welt in Weiß" (2011) und "Untertan" (2012).

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 01.10.2013
Verlag Kloepfer und Meyer
Seitenzahl 110 (Printausgabe)
Dateigröße 832 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783863512088

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0