Kasse 53

Roman

Nils Mohl

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 1 - 2 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar in 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Eine Tüte?

Eine Frage, zig Antworten. Und der namenlose Kassierer kennt sie alle. Sein Leben – ein Pendeln zwischen dem alltäglichen Wahnsinn eines Technik-Kaufhauses und der Einsamkeit einer Plattenbauwohnung am Stadtrand. Sein Job – ein Abenteuer Aug in Aug mit ärgerlichen, skurrilen und amüsanten Kunden. Und er erzählt uns von einer Woche. Davon, wie er trotz allem bei Verstand bleibt.

Sein Held ist der Kassierer, ein Mann ohne Eigenschaften und sozialen Bindungen, dafür mit einer ausgeprägten Beobachtungsgabe und Sinn fürs Absurde. Der Mann sammelt Eindrücke wie Kassenbons, die das Format vorgeben, in dem er sie als Erzähl-Spots wieder ausstößt.

Nils Mohl, geboren 1971, lebt und arbeitet in Hamburg. Für seinen Roman «Es war einmal Indianerland» wurde er u. a. mit dem Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis und mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 19.12.2014
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Seitenzahl 224
Maße (L/B/H) 18,8/12,3/1,7 cm
Gewicht 198 g
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-26898-4

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
0
2
0
0

Zwischen Kasse, Kunde und anderen Katastrophen
von einer Kundin/einem Kunden am 05.10.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ein wunderbares Buch. Nils Mohl fasst in kurzen Kundengesprächen und der Schilderung seines Arbeitsaltags auf amüsante, wie auch treffende, Weise den Alltag vieler die im Verkauf tätig sind zusammen und hinterlässt einem das Gefühl nicht ganz allein mit dem täglichen Chaos zu sein. Und trotzdem, oder gerade deswegen, lieben wir ... Ein wunderbares Buch. Nils Mohl fasst in kurzen Kundengesprächen und der Schilderung seines Arbeitsaltags auf amüsante, wie auch treffende, Weise den Alltag vieler die im Verkauf tätig sind zusammen und hinterlässt einem das Gefühl nicht ganz allein mit dem täglichen Chaos zu sein. Und trotzdem, oder gerade deswegen, lieben wir unseren Beruf. ;)


  • artikelbild-0