On the Move

Mein Leben

Oliver Sacks

(3)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,99 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

24,95 €

Accordion öffnen
  • On the Move

    Rowohlt

    Sofort lieferbar

    24,95 €

    Rowohlt

eBook (ePUB)

10,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Oliver Sacks war der berühmteste Neurologe der Welt. Mit seinen Fallgeschichten hat er uns einen neuen Blick auf Krankheiten und Abweichungen gelehrt: was bei einem Patienten auf den ersten Blick als Störung erscheint, ermöglicht oft besondere Fähigkeiten der Wahrnehmung.

Mit diesem Buch hat Sacks eine von fesselnder Energie getriebene Autobiographie vorgelegt. Ehrlich und anrührend beschreibt er die wichtigsten Stationen seines Lebens – das enge Großbritannien der Nachkriegszeit, das anarchische Kalifornien der frühen Sechziger, schließlich das ewig pulsierende New York. Ob er in der Forschung tätig ist oder in der klinischen Praxis, konstant bleiben die Begeisterung für die Arbeit mit den Patienten und das Schreiben darüber.

Gerühmt für seine feinsinnigen Fallgeschichten, analysiert Sacks hier seinen eigenen Fall: Er erzählt von erfüllter und unerfüllter Liebe, der Beziehung zu seiner jüdischen Medizinerfamilie, zeitweiliger Drogensucht und exzessivem Bodybuilding, und von unbändigen Glücksgefühlen auf den Road Trips durch die Weiten Nordamerikas.

Die Lebensbilanz eines außergewöhnlichen Mediziners - und das Meisterwerk eines großartigen Erzählers.

Oliver Sacks beweist, dass die Medizin sowohl eine Kunst als auch eine Wissenschaft ist. Siri Hustvedt

Oliver Sacks, geboren 1933 in London, war Professor für Neurologie und Psychiatrie an der Columbia University. Er wurde durch die Publikation seiner Fallgeschichten weltberühmt. Nach seinen Büchern wurden mehrere Filme gedreht, darunter «Zeit des Erwachens» (1990) mit Robert de Niro und Robin Williams. Oliver Sacks starb am 30. August 2015 in New York City. Bei Rowohlt erschienen unter anderem seine Bücher «Awakenings – Zeit des Erwachens», «Der Mann, der seine Frau mit einem Hut verwechselte», «Der Tag, an dem mein Bein fortging», «Der einarmige Pianist» und «Drachen, Doppelgänger und Dämonen». 2015 veröffentlichte er seine Autobiographie «On the Move»..
Hainer Kober, geboren 1942, lebt in Soltau. Er hat u.a. Werke von Stephen Hawking, Steven Pinker, Jonathan Littell, Georges Simenon und Oliver Sacks übersetzt. 

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 22.07.2016
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Seitenzahl 480
Maße (L/B/H) 19/12,6/3,2 cm
Gewicht 373 g
Auflage 1. Auflage
Originaltitel On the Move. A Life
Übersetzer Hainer Kober
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-62893-1

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 08.08.2017
Bewertet: anderes Format

Oliver Sacks war einer der bekanntesten Neurologen unserer Zeit, der durch seine schriftlich niedergelegten Fallbeispiele bekannt wurde. Eine facettenreiche, ehrliche Biografie.

von einer Kundin/einem Kunden am 08.08.2017
Bewertet: anderes Format

Wenig privates war bisher über diesen großen Neurologen bekannt. Doch endlich am Ende des Lebens angekommen, gewährt er uns Einblick in sein Leben - ein wunderbares Buch

....sehr informativ....
von Lesebegeisterte am 07.06.2016
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Der berühmte Neurologe erzählt in diesem Buch seine Lebensgeschichte. Fesselnd wie ein Krimi und sehr faszinierend. Auch zu empfehlen die Bücher: „ Awakings. Zeit des Erwachsens“, „Der Mann, der seine Frau mit einem Hut verwechselte“, „Der Tag, an dem mein Bein fortging“, „Der einarmige Pianist“, „Drachen, Doppelgänger und Dämon... Der berühmte Neurologe erzählt in diesem Buch seine Lebensgeschichte. Fesselnd wie ein Krimi und sehr faszinierend. Auch zu empfehlen die Bücher: „ Awakings. Zeit des Erwachsens“, „Der Mann, der seine Frau mit einem Hut verwechselte“, „Der Tag, an dem mein Bein fortging“, „Der einarmige Pianist“, „Drachen, Doppelgänger und Dämonen’“.-


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1