Freudenberg

Ein Familienunternehmen in Kaiserreich, Demokratie und Diktatur

Joachim Scholtyseck

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
30,99
30,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

39,95 €

Accordion öffnen
  • Freudenberg

    C.H.Beck

    Sofort lieferbar

    39,95 €

    C.H.Beck

eBook (ePUB)

30,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Das traditionsreiche Familienunternehmen Freudenberg, zu dem so bekannte Marken wie vileda® gehören, zählt zu den größten deutschen Industrieunternehmen. Die 497 Gesellschaften der Freudenberg Gruppe sind an 170 Produktionsstandorten in weltweit 57 Ländern tätig. Joachim Scholtyseck legt nun die erste wissenschaftlich unabhängige Geschichte dieses „hidden champion" der deutschen Industrie vor, die von den Anfängen bis ins Jahr 1949 reicht.
Das 1849 gegründete Unternehmen war einst der größte Lederhersteller Europas. In der Weimarer Republik weitete die Firma angesichts der wirtschaftlichen und strukturellen Krisen ihre Geschäfte mit Erfolg auf das Feld der Dichtungstechnik und ab Mitte der 1930er Jahre auch der „Lederersatzstoffe" aus. Die Freudenbergs dachten politisch liberal und lehnten den Nationalsozialismus ab. Dennoch kamen sie in den Jahren des „Dritten Reiches" ihren Geschäftsidealen immer weniger nach und spielten sowohl bei „Arisierungen" als auch bei der Planung und der Nutzung von Testergebnissen auf der „Schuhprüfstrecke" im KZ Sachsenhausen eine Rolle. Daher lässt sich anhand der Geschichte des Unternehmens auch zeigen, warum sich selbst ehrliche Kaufleute wie die Freudenbergs im „Dritten Reich" die verwerflichen und verbrecherischen Rahmenbedingungen der nationalsozialistischen Politik für ihren Geschäftserfolg zu Nutze machten.

Joachim Scholtyseck ist Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.

Produktdetails

Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 06.05.2016
Verlag C. H. Beck
Seitenzahl 640 (Printausgabe)
Dateigröße 27636 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783406688546

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0