Winternähe

Roman

Mirna Funk

(5)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Wer bestimmt darüber, wer wir sind?

Lola ist Deutsche, und sie ist Jüdin. Sie fragt sich: Wie viel von mir selbst steckt in meiner eigenen Biographie? Wie lässt sich die Gegenwart mit meiner Vergangenheit in Einklang bringen?

Lola macht sich auf eine Reise, die sie von Berlin nach Tel Aviv und Bangkok führt. Sie stellt unbequeme Fragen und sucht gefährliche Orte auf. Sie konfrontiert uns mit Antisemitismus in Deutschland, dem Krieg in Israel im Sommer 2014 und der Frage nach Identität in einer globalisierten Welt.

Bestimmt unsere Herkunft darüber, wer wir sind, oder falsche Freunde, orthodoxe Rabbiner?

Lola wurde in Ost-Berlin geboren, ihr Vater geht in den Westen und weiter in den australischen Dschungel. Sie wächst auf bei ihren jüdischen Großeltern und ist doch keine Jüdin im strengen Sinne. Ihre Großeltern haben den Holocaust überlebt, sie selber soll cool bleiben bei antisemitischen Sprüchen. Dagegen wehrt sie sich.

In Tel Aviv besucht sie ihren Großvater und ihren Geliebten, Shlomo, der vom Soldaten zum Linksradikalen wurde und seine wahre Geschichte vor ihr verbirgt. Lola verbringt Tage voller Angst und Glück, Traurigkeit und Euphorie. Dann wird sie weiterziehen müssen. Hartnäckig und eigenwillig, widersprüchlich und voller Enthusiasmus sucht Lola ihre Identität und ihr eigenes Leben.

Würde man diesen Sommer nur ein Buch in den Urlaub mitnehmen, es könnte dieses sein. Man könnte am Ende nochmal von vorn anfangen. Maria Motter Österreichischer Rundfunk fm4 20150809

Produktdetails

Verkaufsrang 27174
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 24.05.2017
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Seitenzahl 352
Maße (L/B/H) 19/12,4/3 cm
Gewicht 310 g
Auflage 3. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-03348-5

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 26.12.2017
Bewertet: anderes Format

Mit einer jugendlich frischen Überheblichkeit begegnet Mirna Funks Protagonistin selbstbewusst Kritikern und Besserwissern. Doch die eigentliche Frage: wie ist Jüdischsein heute?

von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 11.11.2017
Bewertet: anderes Format

Störrisch und großartig! Dieser Roman entwickelt eine ungeahnte Sogwirkung und lässt einen auch nach der letzten Seite noch lange nicht los.

von einer Kundin/einem Kunden aus Solingen am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Wahnsinn. Dieses Buch ist einfach atemberaubend! Literatur vom feinsten.


  • artikelbild-0