Am Rand der Welt

Eine Geschichte der Nordsee und der Anfänge Europas

Michael Pye

(10)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
26,00
26,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

26,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

In ›Am Rand der Welt‹ erzählt Michael Pye anschaulich, farbig und unterhaltsam die reiche Geschichte der Nordsee.

Die Nordsee ist das Meer der Wikinger und der Hanse. Aber sie ist noch viel mehr. Bereits im Mittelalter überquerten Heilige und Spione, Philosophen und Piraten, Künstler und Händler die raue See. Michael Pye erzählt spannende Geschichten rund um das gar nicht so dunkle Nordmeer, vom frühen Mittelalter bis ins 17. Jahrhundert, der Zeit, in der es Europa zu dem machte, was es heute ist. Dabei schildert er, wie immer wieder neue Entdeckungen und revolutionäre Ideen über das Wasser getragen wurden. Endlich wird die tausendjährige Geschichte von der Geburt Europas im Norden fulminant zum Leben erweckt.

»Die Wasser der Nordsee mögen grau sein, doch Pye taucht sie in leuchtende Farben.« Guardian

»Wie die Nordsee uns zu dem machte, wer wir sind. Ein überwältigendes historisches Abenteuer.«

The Daily Telegraph

»Ein außergewöhnliches Buch. Pye macht erstaunliche Entdeckungen. Pye bringt Licht in dieses dunkle Zeitalter.« The Times

»Ein meisterhafter Geschichtenerzähler.« Vogue

»Brillant. Pye ist ein wunderbarer Historiker – er verhilft Geschichte zum Leben wie kein anderer sonst.« Terry Jones

Michael Pye ist ein vielfach ausgezeichneter Autor, dem es gelingt, uns mit Leichtigkeit in ferne Zeiten zu führen. Heike Kraus-Leipoldt Lesart 20170701

Michael Pye, geboren 1946, studierte Geschichte in Oxford und wurde vielfach für seine Arbeit ausgezeichnet. Er schrieb mehrere Sachbücher und Romane, die in Großbritannien auf der Bestsellerliste vertreten waren. Seine Geschichte der Nordsee wurde von der »New York Times« zu den »Notable Books of the Year« gezählt. Er war als sehr erfolgreicher Journalist, Kolumnist und Reporter in London und New York u.a. für die »Sunday Times«, »BBC« und »The Scotsman« tätig. Heute lebt er abwechselnd in London und Portugal..
Michael Bischoff, geboren 1949, studierte Mathematik und Soziologie und war Wissenschaftslektor im Suhrkamp Verlag. Seit 1977 übersetzt er Literatur aus dem Französischen und Englischen, u.a. von Émile Durkheim, Michel Foucault, Isaiah Berlin und Richard Sennett.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 22.06.2017
Verlag S. Fischer Verlag
Seitenzahl 480
Maße (L/B/H) 22,1/14,6/4 cm
Gewicht 707 g
Auflage 2. Auflage
Originaltitel The Edge of the World. How The North Sea Made Us Who We Are
Übersetzer Michael Bischoff
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-10-002483-1

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
8
1
0
1
0

von einer Kundin/einem Kunden am 31.12.2020
Bewertet: anderes Format

Es ist mehr als "nur" die Geschichte der Nordsee. Dieses Buch liest sich so spannend wie ein Abenteuer-Roman. Die Geschichten machen neugierig, gierig auf Antworten & Recherche, es enthält viel Gedankenkonstrukte ... die es sich weiter zu denken lohnt Leseempfehlung

Geschichte unterhaltsam und lebendig erklärt!
von einer Kundin/einem Kunden am 14.11.2017

Wenn wir an Bücher über Geschichte denken, haben wir dicke Wälzer der Weltgeschichte vor Augen. Mit „Eine Geschichte der Nordsee“ ist es wieder einmal ein Brite, der diese festgetretenen Pfade verläßt und uns Geschichte nicht anhand von Kontinenten oder Geschichtszahlen erzählt. Vielmehr macht er Geschichte anhand der Nordsee le... Wenn wir an Bücher über Geschichte denken, haben wir dicke Wälzer der Weltgeschichte vor Augen. Mit „Eine Geschichte der Nordsee“ ist es wieder einmal ein Brite, der diese festgetretenen Pfade verläßt und uns Geschichte nicht anhand von Kontinenten oder Geschichtszahlen erzählt. Vielmehr macht er Geschichte anhand der Nordsee lebendig. Anschaulich stellt er dar, dass die Nordsee mehr als nur das Meer ist, an dessen Küste wir gern Urlaub machen und dass sie, als Verkehrsweg der anreinenden Küstengebiet weitaus mehr Völker verbindendet als die beschwerlichen Landverbindungen. Man denke hier nur an den Seehandel. Das Besondere an diesem Buch ist ferner die wohltuende angelsächsische Tradition, Geschichte nicht einfach nur zu beschreiben, sondern wirklich anschaulich und lebendig zu machen. Erzählt wird dabei nicht die Geschichte der Herrschenden, sondern was den besonderen Reiz ausmacht, die Geschichte der Menschen, die in diesen Regionen lebten. So haben die Kapitel so schöne Titel wie „Buchhandel“und „Sich Feinde machen“. Hinter „Buchhandel“ verbirgt sich die Geschichte des Mönches Beda, der hinter den Klostermauern die Welt nur durch Bücher und Fragen kennenlernen konnte. „Feinde mach(t)en“ sich hingegen natürlich die Wikinger. Wer Geschichte vom Mittelalter bis zum heutigen Europa lebendig erleben und wirklich verstehen will, der wird seine Freude an diesem wunderbaren Geschichtsbuch haben, mit dem er viel Unbekanntes -auch humoriges- wird entdecken können. Ein ebenso unterhaltsames wie lehrreiches Buch!

von einer Kundin/einem Kunden am 20.10.2017
Bewertet: anderes Format

Spannend und äußerst erhellend schildert Pye z.B. die Abenteuer von Wikingern und Hansekaufleuten sowie ihren Einfluss auf die Entstehung des modernen Europa. Sehr lesenswert!


  • artikelbild-0