Die smarte Diktatur

Der Angriff auf unsere Freiheit

Harald Welzer

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Bestseller-Autor Harald Welzer legt mit »Die smarte Diktatur. Der Angriff auf unsere Freiheit« eine neue und frische Analyse der großen gesellschaftlichen Zusammenhänge in Deutschland vor, eine umfassende Diagnose der Gegenwart für alle politisch Interessierten.

Unsere Gesellschaft verändert sich radikal, aber fast unsichtbar. Wir steuern auf einen Totalitarismus zu. Das Private verschwindet, die Macht des Geldes wächst ebenso wie die Ungleichheit, wir kaufen immer mehr und zerstören damit die Grundlage unseres Lebens. Statt die Chance der Freiheit zu nutzen, die historisch hart und bitter erkämpft wurde, werden wir zu Konsum-Zombies, die sich alle Selbstbestimmung durch eine machtbesessene Industrie abnehmen lässt, deren Lieblingswort »smart« ist.

Was heißt das für unsere Gesellschaft? Nach seinem Bestseller »Selbst denken« analysiert Harald Welzer in »Die smarte Diktatur. Der Angriff auf unsere Freiheit«, wie die scheinbar unverbundenen Themen von Big Data über Digitalisierung, Personalisierung, Internet der Dinge, Drohnen bis Klimawandel zusammenhängen. Daraus folgt: Zuschauen ist keine Haltung. Es ist höchste Zeit für Gegenwehr, wenn man die Freiheit erhalten will!

Harald Welzer hat ein Denken, eine Sprache, einen Sound und eine Haltung gefunden [...] Damit ist er auf der Höhe der Zukunft. Peter Unfried taz 20160430

Harald Welzer ist einer der streitbarsten Intellektuellen in Deutschland. Mit Witz und scharfsinnigen Argumenten engagiert er sich für eine bessere und offene Gesellschaft, für Nachhaltigkeit und Demokratie. Er ist Direktor von Futurzwei – Stiftung Zukunftsfähigkeit und Professor für Transformationsdesign an der Universität Flensburg. Daneben lehrt er an der Universität St. Gallen und an der ETH Zürich. In den Fischer Verlagen sind von ihm u.a. erschienen: »Selbst denken« (2013), »Die smarte Diktatur. Ein Angriff auf unsere Freiheit« (2016) und »Alles könnte anders sein. Eine Gesellschaftsutopie für freie Menschen« (2019). Seine Bücher sind in 21 Ländern erschienen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 26.10.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-03552-6
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19/13,2/2,5 cm
Gewicht 278 g
Auflage 3. Auflage

Buchhändler-Empfehlungen

Heinrich Riethmüller, Osiander-Buchhandlung

Man muss nicht mit allen Thesen des streitbaren Professors von „Futurzwei“ einverstanden sein, und manche seiner Formulierungen schießen über das Ziel hinaus. Aber seine grundsätzlichen Bedenken und Warnungen vor einer Diktatur der internationalen Konzerne sollte man schon ernst nehmen. Amazon, Google, Smartphone – wer möchte die Vorteile dieser Welten schon missen. Konsum, Überwachung, Digitalisierung, Leben auf Kosten der Dritten Welt – die Moral haben wir fast alle bereits aufgegeben. Eine wütende, zum Nachdenken anregende Kapitalismuskritik!

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0