Ein Reif von Bronze

Ein Reif von Bronze

Die Königschroniken Band 2

Stephan M. Rother

(11)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Sieben Jahrhunderte herrschte Krieg im Norden der Welt. Nun, in der Stunde der Not hat das Mädchen Sölva die Stämme geeint. Die Jarls wetteifern um ihre Hand. Auf heiliger Erde stehen sich die Kriegsherren im Kampf gegenüber. Wie soll es Sölva gelingen, das Böse aufzuhalten, das sie bereits in den eigene Reihen spürt?

Die reiche Handelsstadt Carcosa hat ihr Schicksal in die Hände des jungen Diebes Pol gelegt – von keinem Vater gezeugt, von keiner Mutter geboren. Unvermittelt gerät Pol zwischen die Fronten des Krieges mit dem mächtigen Konkurrenten Vendosa. Was aber, wenn seine Rolle eine weit größere wäre?

Die junge Leyken, die in der Gunst des Kaisers steht, versucht, die Not der Menschen in den verschiedenen Teilen des Reiches zu lindern. Ihre Stellung in der kaiserlichen Rabenstadt scheint in Gefahr - Anschläge auf ihr Leben scheitern um Haaresbreite. Wem kann sie noch trauen im undurchschaubaren Intrigengeflecht des Hofes?

Die Zukunft des Reiches der Esche ist ungewiss, ein Duell zwischen den beiden mächtigen Frauen scheint unausweichlich. Niemand ahnt, dass etwas Altes, sehr sehr Böses erwacht ...

Wer als Fantasy-Fan nicht auf die neue "Game of Thrones"-Staffel warten will, wird bei Rother fündig. Focus Online

Stephan M. Rother wurde 1968 im niedersächsischen Wittingen geboren, ist studierter Historiker und war fünfzehn Jahre lang als Kabarettist unterwegs. Seit einem Jahrzehnt veröffentlicht er erfolgreich Romane, darüber hinaus ist er als Übersetzer tätig. Stephan M. Rother ist verheiratet und lebt in einem verwinkelten Haus voller Bücher und Katzen am Rande der Lüneburger Heide.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 27.03.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-40357-6
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 21,1/13,4/3,2 cm
Gewicht 470 g
Auflage 1. Auflage

Weitere Bände von Die Königschroniken

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
8
3
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 12.04.2020
Bewertet: anderes Format

Endlich ist der Norden besiegt und die Stämme vereint. Doch auch der Fluch ist erwacht und der Sohn wendet sich gegen den Vater. Überall auf der Welt zerbrechen bestehende Bündnisse und neue Allianzen entstehen. Noch mystischer und spannender als der erste Teil.

Ich liebe die Königschroniken
von einer Kundin/einem Kunden aus Braunschweig am 02.12.2018

Wow, was für ein tolles Buch bitte! Anders kann ich irgendwie nicht anfangen bei dieser Rezension. Es fehlen einem die Worte. Alleine das Cover ist traumhaft schön. Lange habe ich auf die Fortsetzung gewartet und das Warten hat sich wirklich gelohnt. Stephan M. Rother hat es geschafft an die wirklich spannende Geschichte vom ... Wow, was für ein tolles Buch bitte! Anders kann ich irgendwie nicht anfangen bei dieser Rezension. Es fehlen einem die Worte. Alleine das Cover ist traumhaft schön. Lange habe ich auf die Fortsetzung gewartet und das Warten hat sich wirklich gelohnt. Stephan M. Rother hat es geschafft an die wirklich spannende Geschichte vom ersten Band anzuknüpfen. Es geht dort weiter, wo aufgehört wurde. Deswegen ist es sinnvoll das erste Buch zu lesen. Der Autor hat wieder eine tolle Atmosphäre gezaubert. Der Kampf ist nicht immer fair und es passieren einige unerwartete Dinge. „Irgendjemandem könnten sie den Reif von Bronze aufsetzen, den Kronreif des Königreiches von Ord! Irgendjemandem, der nicht Morwen ist!“ (Seite 70) Im zweiten Teil fiel es leichter reinzukommen. Denn die Protagonisten aus dem ersten Buch sind wieder vorhanden, somit weiß man gleich um wenn es sich handelt. Man kann sich besser in Gefühle und Handlungen versetzen. Ich bin wirklich sehr auf den dritten Teil gespannt. Gott sei Dank habe ich diesen schon zu Hause.

Ein epos startet erst jetzt durch!
von Lowin1000 aus Heide am 23.06.2018

Der Klappentext: (Achtung nicht geeignet für diejenigen die den ersten Teil nicht kennen!) Die Welt gleicht einem Rad, das aus der Spur geraten ist. Nach sieben Jahrhunderten hat der Stammesfürst Morwa endlich die Völker des Nordens geeint – und einen uralten Fluch heraufbeschworen. Seine Tochter Sölva, gezeugt mit einem Ke... Der Klappentext: (Achtung nicht geeignet für diejenigen die den ersten Teil nicht kennen!) Die Welt gleicht einem Rad, das aus der Spur geraten ist. Nach sieben Jahrhunderten hat der Stammesfürst Morwa endlich die Völker des Nordens geeint – und einen uralten Fluch heraufbeschworen. Seine Tochter Sölva, gezeugt mit einem Kebsweib, findet sich zwischen den Fronten wieder und muss sich einer gespenstischen Magie stellen, die die endgültige Vernichtung bringen kann und doch die einzige Hoffnung auf Rettung ist. Die Südländerin Leyken lebt als Gefangene im goldenen Käfig. Da scheint sich unvermittelt die Gelegenheit zur Flucht zu ergeben. Was aber, wenn es sich um eine Falle handelt? Die Raunacht ist gekommen, und mit ihr die Dunkelheit. Unter dem blutroten Banner ihres Propheten treten die gefürchteten Korsaren an, das Reich der Esche zu zerschlagen. Das Mädchen aus dem Norden und die Frau aus dem Süden: Sind sie der Schlüssel zum Schicksal ihrer Welt? Cover/Titel: Das Cover orientiert am Titel, welcher die Farbe Bronze enthält. Es ist schlicht, aber eindrucksvoll. Die Prägung des Symbols kann man fühlen und verleiht einen 3D-Effekt. Der Titel passt zum Inhalt und wird auch dort widergespiegelt. Schreibstil: Der Schreibstil ist sehr flüssig, was im ersten Teil meiner Meinung nach nicht der Fall wahr. Somit kann man sich besser auf die Geschichte einlassen. Auch der Wechsel zwischen den Sichtweisen der Protagonisten ist dem Autor gut gelungen. Es gibt kein durcheinander mehr beim Lesen. Setting: Das Setting hat sich nicht verändert, es wurde noch mehr Wert drauf gelegt, ein intensiveren Einblick in die Welt der Esche zu bekommen. Durch die bildliche Darstellung wird die Fantasie sehr angeregt. Charaktere: Sölva hat sich in diesem Band sehr stark entwickelt, die anfängliche Antipathie wich der Sympathie. Ihr Charakter bekommt jetzt mehr emotionale Tiefe, welche man nachvollziehen kann. Bjorne war nicht einer der Hauptprotagonisten im ersten Teil. Zum Glück spielt er jetzt eine wichtige Rolle. Seine Kapiteln sind am Anfang ziemlich stockend, aber sie entwickeln sich als spannende Unterhaltung, welche ihn sehr interessant und liebenswert machen. Leyken hat im ersten Teil nicht sehr viele Kapiteln gehabt, was sich jetzt ändert. Durch ihre Abschnitte erfährt man mehr über die Grundstory. Sie ist emotional am besten gelungen und ich mag sie persönlich sehr seit dem ersten Band. Pol hat in diesem Band nicht viele Auftritte und wenn er diese hat, bekommt man nicht viel von ihm selbst mit, eher von seinen Gefährten und der Umgebung, wo in der er sich grerade befindet. Seine Gedanken erfährt man natürlich, aber diese werden kurz gehalten. Nichtsdesto- trotz sind seine Kapitel blutig und interessant. Meinung zum Buch: Ich habe ja gehofft, dass der zweite Teil besser wird als der erste, welcher mich sehr enttäuscht hat. Aber mit so einem Spektakel hab ich nicht gerechnet. Alles ergibt einen Sinn und hat mich sprachlos gemacht. Jetzt konnte ich mich wirklich in die Geschichte fallen lassen und konnte sie genießen. Was ich toll finde ist, dass der Autor einen Charakter gewechselt hat, den ich im ersten Teil langweilig finde und immer noch nicht mag. Morwa gehört zur Story, dass ist mir bewusst, aber es ändert nichts daran, dass mir seine Kapitel zu strategisch und zu kühl waren, obwohl es natürlich so sein soll. Mit Bjorne kommt frischer Wind und das tut der Geschichte echt gut. Die Kulisse erinnert mich an ,,Herr der Ringe“ und ,, Game of Thrones“. Ich bin ein Fan von beidem. Eine der Szenen im Buch hat mich stark aus dem Film,, das letzte Einhorn“ erinnert. Ich bin richtig glücklich, dieser Reihe eine Chance gegeben zu haben. Ich freue mich sehr auf dem letzten Band, der dieses Jahr noch erscheint. Fazit: Der zweite Band ist ein Genuss für Fantasie-Fans, er ist sehr episch und spannend verfasst. Ein Must-Read! Der erste Teil bekam von mir 3 🌕🌕🌕 Monde und der zweite Teil bekommt 5🌕🌕🌕🌕🌕 von 5 Monden. Jassy

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1