Bella Germania

Roman

Daniel Speck

(84)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 12,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

13,29 €

Accordion öffnen
  • Bella Germania

    6 CD (2016)

    Sofort lieferbar

    13,29 €

    14,99 €

    6 CD (2016)

Hörbuch-Download

11,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


»Eine packende Geschichte – und wunderschön erzählt.« Jan Weiler

Daniel Specks Roman »Bella Germania« ist eine große deutsch-italienische Familiengeschichte in drei Generationen – voller Zeitkolorit, dramatischer Wendungen und großer Gefühle.

»Er reichte mir ein altes Foto. Ein junges Paar vor dem Mailänder Dom. Die Frau hatte schwarze Haare und sah aus wie ich. Es war, als blickte ich direkt in einen Spiegel. ›Das ist Giulietta‹, sagte er, ›deine Großmutter.‹«

München, 2014: Die Modedesignerin Julia ist kurz vor dem ganz großen Durchbruch. Als plötzlich ein Mann namens Vincent vor ihr steht, der behauptet, er sei ihr Großvater, gerät ihre Welt aus den Fugen.

Mailand, 1954: Der junge Vincent fährt von München über den Brenner nach Mailand, um dort für seine Firma zu arbeiten. Er verfällt dem Charme Italiens, und er begegnet Giulietta. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Doch sie ist einem anderen versprochen.

Eine tragische Liebe nimmt ihren Lauf, die auch Jahrzehnte später noch das Leben von Julia völlig verändern wird.

»Daniel Speck nimmt uns mit auf eine lange Reise durch Italien und Deutschland. Und nach wenigen Seiten will man nicht mehr aussteigen.« Jan Weiler

Der perfekte Urlaubsschmöker! Elle 20160801

Produktdetails

Verkaufsrang 17137
Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 22.05.2019
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Seitenzahl 848
Maße (L/B/H) 14,4/9/3 cm
Gewicht 296 g
Auflage 1. Auflage
Reihe Fischer Taschenbibliothek
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-52180-7

Buchhändler-Empfehlungen

Sabine Meinert, Osiander-Buchhandlung

Bei dem Hörbuch von Bella Germania handelt es sich um eine gekürzte Ausgabe des GoyaLit Verlages. Das Buch ist sehr unterhaltsam von Katja Danowsli gelesen, die Stimme passt perfekt zur jungen Protagonistin Julia. Das 600 Seiten starke Buch eignet sich gut zum Kürzen, ohne dass etwas vom Sinn der schönen Geschichte verloren geht. Fazit: Auch das Hörbuch lohnt sich zu hören!

Andrea Korb, Osiander-Buchhandlung

Über drei Generationen spannt sich diese deutsch-italienische Familiengeschichte, beginnend mit der Ankunft der Gastarbeiter Anfang der 60er Jahre. Eine sehr gelungene Erzählung über Fremdheit, Ankommen, Integration und über wechselseitige Vorurteile. Lassen Sie sich auf dieses Buch ein und gehen Sie mit Daniel Speck auf eine spannende Reise durch Deutschland und Italien zur Zeit des Wirtschaftswunders. Daniel Speck ist bekannt als Drehbuchautor für den Film "Maria ihm schmeckts nicht". Meine absolute Leseempfehlung für den Sommer und Herbst 2016.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
84 Bewertungen
Übersicht
63
17
2
1
1

von einer Kundin/einem Kunden am 22.09.2021
Bewertet: anderes Format

Spannende italienisch/deutsche Familiengeschichte über Liebe, Verrat und Versöhnung. Julia, aus der 3. Generation, ist auf Spurensuche nach ihren Wurzeln. Sehr emotional und fesselnd geschrieben. Der Leser erhält tiefe Einblicke in die Zeit, der ersten italienischen Gastarbeiter.

Brüche in der Erzählung
von einer Kundin/einem Kunden aus Wassenach am 28.08.2021

Die Geschichte wird so unterschiedlich erzählt, dass man glauben könnte, mehrere Autoren hätten daran geschrieben. Einmal gibt es Erzählstränge, die nicht so prickelnd, aber mit italienischen Worten gespickt sind (killermäßig ausgeleierte Erzähltechnik) und dann kommen wieder richtig interessante Erzählungen.

von einer Kundin/einem Kunden am 26.02.2021
Bewertet: anderes Format

Auch wenn man es schon mehrfach gelesen hat, dass sich eine Enkelin oder Nichte auf die Spuren einer längst verstorbenen Verwandten begibt, ist dieser Roman besonders lesenswert, weil er wunderbar die Atmosphäre der Wirtschaftswunderzeit nachempfindet.


  • artikelbild-0