Leihst du mir deinen Blick?

Eine Freundschaft zwischen Jerusalem und Gaza, Roman

Valérie Zenatti

(3)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
7,95
7,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung


Warum nur findet der Hass kein Ende?

Tal ist 17, sie lebt im jüdischen Teil Jerusalems. Selbstmordanschläge gehören in dieser Stadt zum traurigen Alltag. Und doch ist Tal zutiefst erschüttert, als eine Bombe in einem Café ganz in der Nähe ihres Hauses explodiert. Warum nur findet der Hass zwischen Israel und Palästina kein Ende? Obwohl sie weiß, dass es sinnlos ist, schreibt sie einen langen Brief, über sich, ihre Hoffnungen und Träume - und steckt ihn in eine Flasche. Ihr Bruder, der im Gazastreifen stationiert ist, soll die Flaschenpost dort ins Meer werfen. Nach langem Wartem bekommt sie endlich eine E-Mail: vom zwanzigjährigen »Gazaman«, der im Gazastreifen lebt.

Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis und den Gustav-Heinemann-Friedenspreis für Kinder- und Jugendbücher.

Valérie Zenatti, 1970 in Nizza geboren, hat ihre Jugend in Israel verbracht. Dort leistete sie auch, wie alle jungen Männer und Frauen, ihren Militärdienst ab. Heute lebt sie als Autorin in Paris, außerdem übersetzt sie Bücher aus dem Hebräischen. Ihre Jugendromane sind von ihren Erfahrungen des israelischen Lebens geprägt. ›Leihst du mir deinen Blick?‹ ist ihr erstes ins Deutsche übersetzte Buch und stand auf der Nominierungsliste des Deutschen Jugendliteraturpreises..
Bernadette Ott lebt als freie Übersetzerin in München. Sie studierte Literaturwissenschaft, Kunstgeschichte und Philosophie und übersetzt Kinder- und Jugendbücher, aber auch Essays und Kunstbücher aus dem Englischen und Französischen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Altersempfehlung 12 - 14 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.10.2008
Verlag dtv
Seitenzahl 192
Maße (L/B/H) 19,1/12,3/1,6 cm
Gewicht 188 g
Auflage 5. Auflage
Originaltitel Une bouteille dans la mer de Gaza
Übersetzer Bernadette Ott
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-78223-4

Buchhändler-Empfehlungen

Meike Sauer, Osiander-Buchhandlung

Tal ist 17, Jüdin und lebt in Jerusalem. Ihr Bruder Eytan ist 20 und leistet seinen Militärdienst im Gazastreifen ab.nNach einem Selbstmordattentat in einem Cafe in der Nähe ihres Zuhauses ist sie tief betroffen und findet keine Antwort auf die Frage, warum dieser Hass zwischen Israeli und Palästinenser kein Ende findet. Sie kommt auf die Idee einen langen Brief  zu verfassen, in dem sie ihre Gefühle und Gedanken niederschreibt um ihn anschließend in einer Flaschenpost in den Gazastreifen bringen zu lassen. Eytal legt die Flasche dort am Strand ab. Nach langer Zeit bekommt Tal Antwort an die angegebene Mail-Adresse und es entwickelt sich ein reger Mail-Kontakt zwischen Tal und einem 20-jährigen jungen Palästineser, der sich Gazaman nennt. Eine ganz besondere Beziehung entsteht...Ein spannendes, anrührendes Buch über einen politischen Konflikt und zwei junge Leute, die so ganz anders leben wie Gleichaltrige in Deutschland.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
0
0

Leihst Du mir Deinen Blick.
von Gisela Busemann aus Leer (Ostfriesland) am 30.08.2010

Valerie Zenatti hat einen anrührenden Roman über eine schwierige Freundschaft zwischen einer Jüdin und einem jungen Palästineser geschrieben mit dem Titel "Leihst Du mir Deinen Blick". Tal lebt im jüdischen Teil von Jerusalem, sie ist 17 Jahre alt. Nach einem Selbstmordanschlag in ihrer Nachbarschaft werfen sich für sie viele... Valerie Zenatti hat einen anrührenden Roman über eine schwierige Freundschaft zwischen einer Jüdin und einem jungen Palästineser geschrieben mit dem Titel "Leihst Du mir Deinen Blick". Tal lebt im jüdischen Teil von Jerusalem, sie ist 17 Jahre alt. Nach einem Selbstmordanschlag in ihrer Nachbarschaft werfen sich für sie viele Fragen auf. Sie schreibt einen langen Brief, den sie als Flaschenpost versendet, in der Hoffnung, dass ein palästinesisches Mädchen diese findet. Es meldet sich nach langen Warten, der zwanzigjährige Gazaman. Es beginnt ein wunderbare Freundschaft und die beiden jungen Menschen fragen nach dem Sinn der jahrelangen Auseinandersetzungen zwischen ihren Völkern. Das Buch "Leihst Du mir deine Blick" wurde mit einem wichtigen französischen Jugendbuchpreis ausgezeichnet. Die Autorin lebt heute in Paris.

Mails nach Gaza
von einer Kundin/einem Kunden aus Ulm am 02.02.2010

Gut geschriebener Jugendroman über eine Israeli und einen Palästinenser aus dem Gazastreifen, die über das Internet eine schwierige Freundschaft entwickeln.Erst sehr offensiv und mißtrauisch, dann verständnisvoller und offener. Man bekommt unterhaltsam einiges an Hintergrundwissen über den Nahost-Friedensprozess und eine Art Hap... Gut geschriebener Jugendroman über eine Israeli und einen Palästinenser aus dem Gazastreifen, die über das Internet eine schwierige Freundschaft entwickeln.Erst sehr offensiv und mißtrauisch, dann verständnisvoller und offener. Man bekommt unterhaltsam einiges an Hintergrundwissen über den Nahost-Friedensprozess und eine Art Happy-End gibt es auch.


  • artikelbild-0