Im Netz der Seelenverkäufer

Historischer Roman

Ulrich Maier

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
12,95
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Kunststoff-Einband

12,95 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Heilbronn, Mannheim 1817: Tausende Badener und Württemberger strömen zu den Landeplätzen am Neckar, um aus ihrer Heimat zu fliehen, die sie nicht mehr ernähren kann. Seelenverkäufer haben den Armutsflüchtlingen das Blaue vom Himmel versprochen, wenn sie auf ihre Angebote zur Auswanderung nach Amerika eingehen. Ihr Weg führt flussabwärts zu den Auswandererhäfen in den Niederlanden. Unter ihnen sind Barbara und Georg, die sich im Auswandererlager von Heilbronn kennengelernt haben. Beide geraten in das Netz von skrupellosen Seelenverkäufern und Deutschenhändlern. Während Georg in Mannheim nach den Mördern seines Vaters sucht, der einer Schleuserbande auf die Schliche gekommen war, fährt Barbara mit ihrer Familie auf einem überfüllten Auswandererschiff von Amsterdam nach Philadelphia. Trotz getrennter Wege können sie ihre Liebe nicht vergessen. Gibt es ein Wiedersehen im Land ihrer Träume und Hoffnungen?
Der Auswandererroman von Ulrich Maier fußt auf einer Vielzahl von Quellen und macht trotz bzw. wegen der veränderten Perspektive die erschreckende Aktualität des Themas Massenauswanderung deutlich.

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Erscheinungsdatum 25.09.2014
Verlag Wellhöfer Verlag
Seitenzahl 320
Maße (L/B/H) 19,3/12,3/3 cm
Gewicht 330 g
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95428-155-8

Buchhändler-Empfehlungen

Sibylle Mack-Determann, Osiander-Buchhandlung

Flüchtlingselend, Armutsflucht, Schleuserkriminalität, Massenauswanderung - Ausgangspunkt ist das Auswandererlager in Heilbronn, Ziel ist Amerika. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts versuchten tausende verzweifelter Menschen der Hungersnot daheim zu entfliehen und in eine bessere Zukunft zu entkommen. Lebendig, spannend und historisch genau recherchiert erzählt der Autor Ulrich Maier in seinem Roman, wie sich zwei mittellose junge Menschen im Auswandererlager kennenlernen, sich verlieben und nach riskanten Abenteuern schließlich in Amerika zusammenfinden. Auch heute ein hochaktuelles Thema, unbedingt lesenswert!

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0