Zuhause

Die Suche nach dem Ort, an dem wir leben wollen

Daniel Schreiber

(8)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen
  • Zuhause

    Suhrkamp

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Suhrkamp

gebundene Ausgabe

18,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Zuhause

    ePUB (Hanser)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (Hanser)

Beschreibung

Wo gehören wir hin? Was ist unser Zuhause in einer Zeit, in der sich immer weniger Menschen sinnstiftend dem Ort verbunden fühlen, an dem sie geboren wurden? In seinem persönlichen Essay beschreibt Daniel Schreiber den Umschwung eines kollektiven Gefühls: Zuhause ist nichts Gegebenes mehr, sondern ein Ort, nach dem wir uns sehnen, zu dem wir suchend aufbrechen. Schreiber blickt auf Philosophie, Soziologie und Psychoanalyse, und zugleich erzählt er seine eigene Geschichte: von Vorfahren, die ihr Leben auf der Flucht verbrachten. Von der Kindheit eines schwulen Jungen in einem mecklenburgischen Dorf. Von der Suche nach dem Platz, an dem wir bleiben können.

Daniel Schreiber, 1977 geboren, ist Autor der Susan-Sontag-Biografie Geist und Glamour (2007) sowie der hochgelobten und vielgelesenen Essays Nüchtern (2014) und Zuhause (2017). Er lebt in Berlin. Auf Instagram: @thedanielschreiber

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 20.02.2017
Verlag Hanser Berlin in Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
Seitenzahl 144
Maße (L/B/H) 20,8/13,1/2 cm
Gewicht 259 g
Auflage 2. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-446-25474-9

Buchhändler-Empfehlungen

Johannes Janßen, Osiander-Buchhandlung

Daniel Schreiber beherrscht die Kunst, so von sich selbst zu erzählen, dass es auch für uns von Nutzen ist. Wie schon in seinem vorherigen Buch Nüchtern ist eine persönliche Krise der Ausgangspunkt für eine Reflexion über gesellschaftliche Zustände. Junge Leute mögen die Frage nach dem eigenen Zuhause verlachen. Und für einige kann das Ausbrechen aus überkommenen Verhältnissen gar eine Befreiung sein. Dennoch braucht der Mensch als seelenvolles Geschöpf eine Heimat, nur: Wie schafft man sich eine? Es gibt kein Allheilmittel, aber dieses Buch ist eine schöne Anregung, sich über sein eigenes Zuhause Gedanken zu machen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
7
1
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 08.05.2021
Bewertet: anderes Format

Wo sind wir zu Hause oder wo und warum fühlen wir uns heimisch? Diese Fragen beantwortet Daniel Schreiber für sich und auf eine tolle Art und (Schreib-) Weise. Ein tolles Buch!

von einer Kundin/einem Kunden am 11.10.2020
Bewertet: anderes Format

Was bedeutet Zuhause? Daniel Schreiber versucht für sich eine Antwort zu finden anhand seiner Biografie und der Geschichte seiner Familie. Ein tiefgründiger Text, der zum Nachdenken anregt und die vielen Facetten des Begriffs Zuhause aufzeigt.

von einer Kundin/einem Kunden am 23.09.2020
Bewertet: anderes Format

Sprachlich gelungenes Buch, dass zum Nachdenken anregt...


  • artikelbild-1