• Tomatentage mit Tinka
  • Tomatentage mit Tinka
  • Tomatentage mit Tinka
  • Tomatentage mit Tinka

Tomatentage mit Tinka

Buch (Gebundene Ausgabe)

16,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Die pure Tomatenliebe - mit kinderleichten Rezepten!

Dass Tinka Tomaten liebt, ist inzwischen bekannt. Und da sie gar nicht genug von ihnen bekommen kann, freut sie sich auf ein richtiges Tomatenwochenende mit ihrem Opa. Natürlich kann es da nicht nur Spaghetti mit roter Sauce geben! Der italienische Koch Marcello steuert Focaccia Pomodoro bei und Tinkas syrische Nachbarin Enisa schlägt ein Tomatentaboulé aus ihrer Heimat vor. Als Tinkas Bruder Jasper keine Tomaten mehr sehen kann, entscheiden sie sich, ihren eigenen Ketchup herzustellen.

Sanne Duffts Fortsetzung zu ›Tinkas Tomaten‹ ist ein herrliches Tomaten-Genussbuch, das Kinder dazu anregt, die Lust am Kochen in sich zu entdecken!

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 4 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

16.02.2022

Illustrator

Sanne Dufft

Verlag

Urachhaus

Seitenzahl

32

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 4 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

16.02.2022

Illustrator

Sanne Dufft

Verlag

Urachhaus

Seitenzahl

32

Maße (L/B/H)

22,9/21,7/0,9 cm

Gewicht

318 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8251-5301-4

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Tinka mag Tomaten

Daggy am 27.02.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wieder geht es bei Tinka, wie im ersten Band (Tinkas Tomaten) um dieses leckere rote Obst, das im Garten oder auf dem Balkon wächst. Da die Eltern wegfahren bleibt Opa bei Tinka und gemeinsam kochen sie Tomatensoße. Opa kennt ein erprobtes Rezept und die Tomaten hat Tinka natürlich selbst geerntete. Damit die Eltern das Rezept nachkochen können, wir es in ein Buch geschrieben. Tinka malt das Bild dazu. Beim Einkauf auf dem Markt treffen Tinka und Opa Marcello. Tinka erzählt von ihrem Tomatenwochenende, Marcello sagt ihnen gleich das Rezept „Insalata Caprese“, dass sie dann zusammen zubereiten. Als Enisa zum Spielen kommt, erzählt sie von „Tomatentaboulé“ und holt gleich das Rezept bei ihrer Mutter. Dieses syrische Gericht wird auch gleich ins Buch geschrieben. Da Jasper für die Eltern am Abend Burger machen will, machen Opa und Tinka Tomatenketchup. Mit dem schönen Wort „Oberpomodorofantasticofleißg“ und einem Bild vom gemeinsamen Essen endet das Buch. Schön, dass der Tomaten-Fans Tinka uns hier ihre und Opas Rezepte aufgeschrieben hat, sie sind einfach herzustellen und der Ketchup kann auch ein schönes Mitbringsel sein. Die kleine Geschichte wird wieder sehr schön durch die Bilder ergänzt und sie wird nicht nur kleinen Köchinnen und Köchen gefallen.

Tinka mag Tomaten

Daggy am 27.02.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wieder geht es bei Tinka, wie im ersten Band (Tinkas Tomaten) um dieses leckere rote Obst, das im Garten oder auf dem Balkon wächst. Da die Eltern wegfahren bleibt Opa bei Tinka und gemeinsam kochen sie Tomatensoße. Opa kennt ein erprobtes Rezept und die Tomaten hat Tinka natürlich selbst geerntete. Damit die Eltern das Rezept nachkochen können, wir es in ein Buch geschrieben. Tinka malt das Bild dazu. Beim Einkauf auf dem Markt treffen Tinka und Opa Marcello. Tinka erzählt von ihrem Tomatenwochenende, Marcello sagt ihnen gleich das Rezept „Insalata Caprese“, dass sie dann zusammen zubereiten. Als Enisa zum Spielen kommt, erzählt sie von „Tomatentaboulé“ und holt gleich das Rezept bei ihrer Mutter. Dieses syrische Gericht wird auch gleich ins Buch geschrieben. Da Jasper für die Eltern am Abend Burger machen will, machen Opa und Tinka Tomatenketchup. Mit dem schönen Wort „Oberpomodorofantasticofleißg“ und einem Bild vom gemeinsamen Essen endet das Buch. Schön, dass der Tomaten-Fans Tinka uns hier ihre und Opas Rezepte aufgeschrieben hat, sie sind einfach herzustellen und der Ketchup kann auch ein schönes Mitbringsel sein. Die kleine Geschichte wird wieder sehr schön durch die Bilder ergänzt und sie wird nicht nur kleinen Köchinnen und Köchen gefallen.

Unsere Kund*innen meinen

Tomatentage mit Tinka

von Sanne Dufft

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Tomatentage mit Tinka
  • Tomatentage mit Tinka
  • Tomatentage mit Tinka
  • Tomatentage mit Tinka