HM

Hector Malot

Hector Malot (1830 – 1907) bekam als Kind
von seiner Mutter immer wieder spannende
Geschichten und Reiseberichte erzählt.
So entdeckte er seine Liebe zur Literatur.
Seine rund 70 Romane erfreuten sich nicht
nur in Frankreich großer Beliebtheit.
In seinen Kinderbüchern wählt er
Waisenkinder als Hauptpersonen
und greift damit humanitäre Themen
vor dem Hintergrund der schlechten
Lebensbedingungen der Bevölkerung im
Frankreich des 19. Jahrhunderts auf.

Heimatlos von Hector Malot

Zuletzt erschienen

Heimatlos
  • Heimatlos
  • Buch (Taschenbuch)

Remi ist ein Findelkind. Mit acht Jahren wird Remi
von seinem Pflege-Vater an einen Straßen-Musiker
verkauft. So beginnt eine lange Reise kreuz und quer
durch Frankreich. Wo wird die Reise für Remi enden?

Heimatlos ist ein bekannter Roman aus dem Jahr 1878.
Das Buch erzählt viel über das Leben der armen Leute
in Frankreich vor ungefähr 150 Jahren.

Alles von Hector Malot