JE

Joseph Eichendorff

Joseph Freiherr von Eichendorff, geboren 1788, lernte während seines Jura-Studiums in Halle, Heidelberg, Berlin und Wien die führenden Vertreter der Romantik kennen. Nach dem Examen geht Eichendorff in den Verwaltungsdienst und sucht seiner Langeweile durch Flucht in die Poesie zu entkommen. Mit der Novelle 'Aus dem Leben eines Taugenichts' und durch seine Lyrik wurde Eichendorff einer der bekanntesten deutsche Romantiker.

Die große Hörspiel-Edition der Romantik von Joseph Eichendorff

Jetzt vorbestellen

Die große Hörspiel-Edition der Romantik
  • Die große Hörspiel-Edition der Romantik
  • Hörbuch (CD)

Mal zauberhaft, mal schauerlich, immer überraschend modern – kaum eine Epoche der deutschen Literatur ist so vielfältig wie die Romantik. Es entstanden sowohl die ersten Detektivgeschichten als auch viele der schönsten Märchen. Die Beschäftigung mit solch scheinbar gegensätzlichen Themen ist der Kern dieser Epoche: Romantische Schriftsteller suchten das Einzigartige im Geläufigen; das Mystische im Alltäglichen; das Bezaubernde im Schauerlichen. Diese Hörspiel-Edition bietet einen Einblick in die das Schaffen der bekanntesten deutschen Romantiker: zauberhaft-verspielte Märchen, spannende Mordfälle und atmosphärisch vertonte Gedichtzyklen.

Die Box enthält:
Achim von Arnim: Isabella von Ägypten, WDR 1990
Clemens Brentano: Das Mädchen aus dem Blumentopf, Rundfunk der DDR 1985
Joseph von Eichendorff: Aus dem Leben eines Taugenichts, BR 1957
Joseph von Eichendorff: Das Marmorbild, SWF 1953
Friedrich de la Motte Fouqué: Undine, Rundfunk der DDR 1980
E.T.A. Hoffmann: Das Fräulein von Scuderi, SWR 2001
E.T.A. Hoffmann: Der goldene Topf, Rundfunk der DDR 1979
Novalis: Hymnen an die Nacht, Deutschlandfunk 2008
Ludwig Tieck: Vittoria Accorombona, WDR 1964

Hörspiel mit Gert Westphal, Corinna Harfouch, Jens Harzer
14 CDs | ca. 14 h 6 min

Bestseller

Alles von Joseph Eichendorff