• Das magische Gefühl, unverwundbar zu sein
  • Das magische Gefühl, unverwundbar zu sein
Band 756
KIWI Band 756

Das magische Gefühl, unverwundbar zu sein

Das Tagebuch der Lateinamerika-Reise 1953-1956

Buch (Taschenbuch)

12,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Das magische Gefühl, unverwundbar zu sein

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.05.2003

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

160

Maße (L/B/H)

19,2/12,5/1,1 cm

Gewicht

163 g

Beschreibung

Rezension

»Diese Tagebücher [lassen] einen jungen Ernesto Guevara wiederauferstehen, der voller Tatendrang seine Welt und seinen Kontinent erobert und immer mehr begreift, dass er als Südamerikaner eine besondere Sendung hat. Schließlich lernt er in Mexiko auch Fidel Castro kennen, der ihn darin bestärkt, unverwundbar zu sein. Ach, die Jugend, was für eine wunderbare Zeit!« versalia.de 20220524

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.05.2003

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

160

Maße (L/B/H)

19,2/12,5/1,1 cm

Gewicht

163 g

Auflage

5. Auflage

Originaltitel

Otra vez

Übersetzer

Hans-Joachim Hartstein

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-462-03235-2

Weitere Bände von KIWI

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Es zeigt den Menschen,weniger den Revelutionär!

zicke.85 am 13.01.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In "Das magische Gefühl,unverwundbar zu sein"merkt man die Veränderung die Che Guevara macht.Man bekommt ganz andere Eindrücke als in "The Motorcycle Diaries",weil es mehr politischer zu geht.Aber auch hier sucht er die Nähe zu seinen Landsleuten und fängt an sich für sie einzusetzen.Man sollte es einfach lesen,es ist wirklich ein sehr gutes Buch.Er schreibt auch über seine erste Frau und wann sein erstes Kind geboren wird.Es gibt nur ab und an mal einige Zeit sprünge,da er nicht mehr allzu regelmäßig das Erlebte niederschreibt.Trotzdem ist es auch wieder eines der Werke,das mehr den Menschen als den Revelutionär zeigt.Gefällt mir sehr gut und ich empfehle es gerne weiter.

Es zeigt den Menschen,weniger den Revelutionär!

zicke.85 am 13.01.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In "Das magische Gefühl,unverwundbar zu sein"merkt man die Veränderung die Che Guevara macht.Man bekommt ganz andere Eindrücke als in "The Motorcycle Diaries",weil es mehr politischer zu geht.Aber auch hier sucht er die Nähe zu seinen Landsleuten und fängt an sich für sie einzusetzen.Man sollte es einfach lesen,es ist wirklich ein sehr gutes Buch.Er schreibt auch über seine erste Frau und wann sein erstes Kind geboren wird.Es gibt nur ab und an mal einige Zeit sprünge,da er nicht mehr allzu regelmäßig das Erlebte niederschreibt.Trotzdem ist es auch wieder eines der Werke,das mehr den Menschen als den Revelutionär zeigt.Gefällt mir sehr gut und ich empfehle es gerne weiter.

Unsere Kund*innen meinen

Das magische Gefühl, unverwundbar zu sein

von Ernesto Che Guevara

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das magische Gefühl, unverwundbar zu sein
  • Das magische Gefühl, unverwundbar zu sein