Banken und unvollkommener Wettbewerb

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung.- 2. Vorüberlegungen: Konzentrationsmaße und lokale Bankenmärkte.- 3. Konzentration und Preis im deutschen Retail Banking.- 4. Preiseffekte von Bankenfusionen.- 5. Bankenwettbewerb und Untemehmensfinanzierung.- 6. Schlusswort.

Banken und unvollkommener Wettbewerb

Empirische Beiträge zu einer Industrieökonomik der Finanzmärkte

Buch (Taschenbuch)

59,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Die vorliegende Arbeit stellt eine überarbeitete Version meiner im Jahre 2002 vom Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Johann Wolf gang Goethe Universität Frankfurt angenommenen Doktorarbeit dar. Das zeitliche Auseinanderfallen des Verfassens einer Arbeit und ihrer Veröffentlichung birgt das Risiko in sich, dass das Interesse an dem bearbeiteten Thema nachlassen könnte. Im vorliegenden Fall jedoch bin ich guter Hoffnung, dass die Aktualität der Thematik eher noch zugenommen hat. Die Gründe hierfür liegen insbesondere in der in jüngster Zeit intensiver denn je geführten Diskussion um das Dreisäulensystem des deutschen Bankenmarktes. So hat der Internationale Währungsfonds (IWF) im Jahre 2003 im Rahmen seines Financial Stabi lity Assessment Program das deutsche Bankensystem kritisch analysiert und damit eine bemer kenswerte Diskussion im In- und Ausland in Gang gesetzt. Während die Diskussion um die Leistungsfähigkeit des deutschen Bankensystems also seit einiger Zeit mit deutlich zunehmender Intensität geführt wird, hat die Anzahl relevanter empirischer Studien zu diesem Themenkomplex nicht in gleichem Maße zugenommen. Nicht zuletzt deswe gen verharrt die öffentliche Auseinandersetzung in Deutschland häufig auf dem Niveau eines Austauschs anekdotischer Evidenz oder ordnungspolitischer Grundpositionen. Es wäre daher sicherlich wünschenswert, diese Diskussion zukünftig mit Blick auf wirtschaftspolitisch relevante, theoretisch konsistente und empirisch tragfähige,Wirkungszusammenhänge zu fokussieren. Die vorliegende Arbeit möchte daher einen kleinen Beitrag zu einem besseren Verständnis des deut schen Bankenmarktes in diesem Sinne leisten.

Dr. Karl-Hermann Fischer promovierte bei Prof. Dr. Jan Pieter Krahnen am Lehrstuhl für Kreditwirtschaft und Finanzierung der Universität Frankfurt am Main. Er ist heute in der Kreditwirtschaft im Bereich Risikomanagement tätig.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

08.12.2005

Verlag

Deutscher Universitätsvlg

Seitenzahl

173

Maße (L/B/H)

21/14,8/1 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

08.12.2005

Verlag

Deutscher Universitätsvlg

Seitenzahl

173

Maße (L/B/H)

21/14,8/1 cm

Gewicht

454 g

Auflage

2006

Reihe

Empirische Finanzmarktforschung/Empirical Finance

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8244-8022-7

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Banken und unvollkommener Wettbewerb
  • 1. Einleitung.- 2. Vorüberlegungen: Konzentrationsmaße und lokale Bankenmärkte.- 3. Konzentration und Preis im deutschen Retail Banking.- 4. Preiseffekte von Bankenfusionen.- 5. Bankenwettbewerb und Untemehmensfinanzierung.- 6. Schlusswort.