Spiel der Dämmerung / Bund der Schattengänger Band 2
Band 2

Spiel der Dämmerung / Bund der Schattengänger Band 2

Der Bund der Schattengänger 2 - Roman

Buch (Taschenbuch)

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Spiel der Dämmerung / Bund der Schattengänger Band 2

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 9,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

28200

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

06.07.2009

Verlag

Heyne

Seitenzahl

560

Maße (L/B/H)

18,8/11,8/4,3 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

28200

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

06.07.2009

Verlag

Heyne

Seitenzahl

560

Maße (L/B/H)

18,8/11,8/4,3 cm

Gewicht

448 g

Reihe

Der Bund der Schattengänger 2

Originaltitel

Mind Game (Ghost Walkers # 2)

Übersetzt von

Christine Roth-Drabusenigg

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-453-53310-3

Weitere Bände von Bund der Schattengänger

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.6

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Feuer und Eis, die perfekte Mischung!

Marie Claire St. John am 11.08.2009

Bewertungsnummer: 608325

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das ist der 2. Teil der Reihe Der Bund der Schattengänger. Dieser Teil hat mich schon von der ersten Seite an gefesselt. Lily Whitney, die nun glücklich mit Ryland Miller verheiratet ist, hat nun nach einigen Monaten die erste junge Frau aufgespürt, die ihr Vater als Kind für Experimente missbraucht hat. Dahlia Le Blanc, die aufgrund ihrer sehr gefährlichen übersinnlichen Fähigkeiten nur Spezialaufträge für die Regierung übernimmt, lebt sehr zurückgezogen in den Sümpfen von Louisiana. Nicolas Trevane, der Schattengänger, der sich bereit erklärt hat, Dahlia zu Lily zu bringen, platzt just in dem Moment in Dahlias Leben, als ein Killerkommando ihr Zuhause zerstört und ihre Familie tötet. Nicolas hilft Dahlia und begibt sich mit ihr auf eine waghalsige Flucht, auf der sie sich sehr schnell näher kommen. Christine Feehan hat mit Nicolas und Dahlia ein Paar geschaffen, das aufgrund ihrer übersinnlichen Fähigkeiten nicht gegensätzlicher sein könnte und trotzdem füreinander bestimmt ist. Da hat mal der Topf wirklich einen passenden Deckel gefunden. Nicolas wirkt eigentlich eiskalt, ist ohne jegliches Gefühl, immer ruhig und gelassen, funktioniert wie eine gut geölte Maschine. Dahlia zieht Gefühle und Emotionen an wie ein Magnet. Sie ist zwar sehr klein und zierlich, aber dafür sehr feurig und stark. Würde man ihr auf den ersten Blick gar nicht zutrauen. Bei den beiden knistert es schon von der ersten unschuldigen Berührung an. Das steigert sich von Seite zu Seite. Auf ihrer Flucht, die gelegentlich durch Mordversuche des Killerkommandos an Spannung gewinnt, unterhalten sich die beiden sehr viel und man erhält einen guten Einblick in ihr Wesen und ihre Gefühle. C. Feehan beschreibt das sehr schön und baut geschickt einige humorvolle Stellen ein, bei denen ich geschmunzelt habe. Aufgrund der Dringlichkeit, Dahlia vor zu großen Energieschüben zu schützen, ist Nicolas, der ein Anker ist, immer ganz in ihrer Nähe. Die beiden kleben sozusagen schon fast aneinander, und das verleiht der Story eine sehr hohe emotionale Intensität. Leserinnen, die das genauso schätzen wie ich, werden hier voll auf ihre Kosten kommen. Intensiver kann man die Beziehung zwischen zwei fremden Personen, die sich in einer sehr gefährlichen Situation näherkommen, eigentlich nicht beschreiben. Nicolas hat mir als Prota wahnsinnig gut gefallen. Er hält sich nicht lange damit auf zu ergründen, warum er auf einmal nicht mehr so cool und gelassen ist, sondern akzeptiert seine Gefühle für Dahlia sehr schnell. Er zeigt sie ihr bei jeder Gelegenheit und kämpft darum, sie für sich zu gewinnen. Dahlia ist eine Person, die einem Menschen sehr schnell entgleiten will. Das will er auf keinen Fall zulassen. Sein besitzergreifendes Benehmen fand ich manchmal einfach nur süß. Dass C. Feehan erotische Szenen über viele Seiten hinweg sehr detailliert beschreibt, wusste ich ja schon von Jägerin der Dunkelheit. Nur hier haben sie mir jetzt noch viel besser gefallen. Bezüglich der Handlung lässt sich sagen, dass diese an Tempo gewinnt, als ein paar andre Schattengänger auftauchen und dann gemeinsam der Verräter entlarvt wird. Die Handlung ist eine Mischung aus Action und Thriller.
Melden

Feuer und Eis, die perfekte Mischung!

Marie Claire St. John am 11.08.2009
Bewertungsnummer: 608325
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das ist der 2. Teil der Reihe Der Bund der Schattengänger. Dieser Teil hat mich schon von der ersten Seite an gefesselt. Lily Whitney, die nun glücklich mit Ryland Miller verheiratet ist, hat nun nach einigen Monaten die erste junge Frau aufgespürt, die ihr Vater als Kind für Experimente missbraucht hat. Dahlia Le Blanc, die aufgrund ihrer sehr gefährlichen übersinnlichen Fähigkeiten nur Spezialaufträge für die Regierung übernimmt, lebt sehr zurückgezogen in den Sümpfen von Louisiana. Nicolas Trevane, der Schattengänger, der sich bereit erklärt hat, Dahlia zu Lily zu bringen, platzt just in dem Moment in Dahlias Leben, als ein Killerkommando ihr Zuhause zerstört und ihre Familie tötet. Nicolas hilft Dahlia und begibt sich mit ihr auf eine waghalsige Flucht, auf der sie sich sehr schnell näher kommen. Christine Feehan hat mit Nicolas und Dahlia ein Paar geschaffen, das aufgrund ihrer übersinnlichen Fähigkeiten nicht gegensätzlicher sein könnte und trotzdem füreinander bestimmt ist. Da hat mal der Topf wirklich einen passenden Deckel gefunden. Nicolas wirkt eigentlich eiskalt, ist ohne jegliches Gefühl, immer ruhig und gelassen, funktioniert wie eine gut geölte Maschine. Dahlia zieht Gefühle und Emotionen an wie ein Magnet. Sie ist zwar sehr klein und zierlich, aber dafür sehr feurig und stark. Würde man ihr auf den ersten Blick gar nicht zutrauen. Bei den beiden knistert es schon von der ersten unschuldigen Berührung an. Das steigert sich von Seite zu Seite. Auf ihrer Flucht, die gelegentlich durch Mordversuche des Killerkommandos an Spannung gewinnt, unterhalten sich die beiden sehr viel und man erhält einen guten Einblick in ihr Wesen und ihre Gefühle. C. Feehan beschreibt das sehr schön und baut geschickt einige humorvolle Stellen ein, bei denen ich geschmunzelt habe. Aufgrund der Dringlichkeit, Dahlia vor zu großen Energieschüben zu schützen, ist Nicolas, der ein Anker ist, immer ganz in ihrer Nähe. Die beiden kleben sozusagen schon fast aneinander, und das verleiht der Story eine sehr hohe emotionale Intensität. Leserinnen, die das genauso schätzen wie ich, werden hier voll auf ihre Kosten kommen. Intensiver kann man die Beziehung zwischen zwei fremden Personen, die sich in einer sehr gefährlichen Situation näherkommen, eigentlich nicht beschreiben. Nicolas hat mir als Prota wahnsinnig gut gefallen. Er hält sich nicht lange damit auf zu ergründen, warum er auf einmal nicht mehr so cool und gelassen ist, sondern akzeptiert seine Gefühle für Dahlia sehr schnell. Er zeigt sie ihr bei jeder Gelegenheit und kämpft darum, sie für sich zu gewinnen. Dahlia ist eine Person, die einem Menschen sehr schnell entgleiten will. Das will er auf keinen Fall zulassen. Sein besitzergreifendes Benehmen fand ich manchmal einfach nur süß. Dass C. Feehan erotische Szenen über viele Seiten hinweg sehr detailliert beschreibt, wusste ich ja schon von Jägerin der Dunkelheit. Nur hier haben sie mir jetzt noch viel besser gefallen. Bezüglich der Handlung lässt sich sagen, dass diese an Tempo gewinnt, als ein paar andre Schattengänger auftauchen und dann gemeinsam der Verräter entlarvt wird. Die Handlung ist eine Mischung aus Action und Thriller.

Melden

romantisch,spannend aber.....

Regina P. am 10.08.2009

Bewertungsnummer: 608246

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wie auch schon der erste Band ist dieser voller Romantik, Erotik und Spannung. Leider hat die Autorin bei diesem Band oft sehr viele Wiederholungen, Erklärungen und so entsteht eine Langatmigkeit,die den Lesegenuß doch schmälert. Einige Male dachte ich mir das der Band sicher um 100 Seiten gekürzt hätte werden können um eine straffere Handlung zu haben. Man muss den ersten Band nicht gelesen haben um den zweiten zu verstehen. Ich freue mich schon auf Fortsetzungen.
Melden

romantisch,spannend aber.....

Regina P. am 10.08.2009
Bewertungsnummer: 608246
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wie auch schon der erste Band ist dieser voller Romantik, Erotik und Spannung. Leider hat die Autorin bei diesem Band oft sehr viele Wiederholungen, Erklärungen und so entsteht eine Langatmigkeit,die den Lesegenuß doch schmälert. Einige Male dachte ich mir das der Band sicher um 100 Seiten gekürzt hätte werden können um eine straffere Handlung zu haben. Man muss den ersten Band nicht gelesen haben um den zweiten zu verstehen. Ich freue mich schon auf Fortsetzungen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Spiel der Dämmerung / Bund der Schattengänger Band 2

von Christine Feehan

4.6

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Spiel der Dämmerung / Bund der Schattengänger Band 2