Ehrenwort
detebe Band 24095

Ehrenwort

Roman

Buch (Taschenbuch)

13,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Drei Generationen unter einem Dach: Student Max, die Buchhändlerin Petra, Ingenieur Harald und Willy Knobel, hochbetagt. Trautes Heim, Glück allein? Zwischen Maxiwindeln und mörderischer Eisenstange spielt diese bitterböse Kriminalkomödie. Ingrid Noll erzählt von einer Familie, die das Altern anpackt – auf unkonventionelle Art.

Ingrid Noll, geboren 1935 in Shanghai, studierte in Bonn Germanistik und Kunstgeschichte. Sie ist Mutter dreier erwachsener Kinder und vierfache Großmutter. Nachdem die Kinder das Haus verlassen hatten, begann sie Kriminalgeschichten zu schreiben, die allesamt zu Bestsellern wurden. 2005 erhielt sie den Friedrich-Glauser-Ehrenpreis der Autoren für ihr Gesamtwerk.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.12.2011

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

336

Maße (L/B/H)

18/11,3/2,1 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.12.2011

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

336

Maße (L/B/H)

18/11,3/2,1 cm

Gewicht

282 g

Auflage

3. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-257-24095-5

Weitere Bände von detebe

  • Strandlesebuch
    Strandlesebuch Daniel Kampa
    Band 24085

    Strandlesebuch

    von Daniel Kampa

    Buch

    10,90 €

    (0)

  • Die Welt ist im Kopf
    Die Welt ist im Kopf Christoph Poschenrieder
    Band 24086

    Die Welt ist im Kopf

    von Christoph Poschenrieder

    Buch

    12,00 €

    (1)

  • Carmilla, die Vampirin
    Carmilla, die Vampirin Sheridan Le Fanu
    Band 24087

    Carmilla, die Vampirin

    von Sheridan Le Fanu

    Buch

    11,00 €

    (1)

  • Der blaue Hammer
    Der blaue Hammer Ross Macdonald
    Band 24088

    Der blaue Hammer

    von Ross Macdonald

    Buch

    12,00 €

    (0)

  • Noch ein Tag und eine Nacht
    Noch ein Tag und eine Nacht Fabio Volo
    Band 24090

    Noch ein Tag und eine Nacht

    von Fabio Volo

    Buch

    12,00 €

    (17)

  • Draculas Gast
    Draculas Gast Bram Stoker
    Band 24091

    Draculas Gast

    von Bram Stoker

    Buch

    11,00 €

    (0)

  • Massimo Marini
    Massimo Marini Rolf Dobelli
    Band 24092

    Massimo Marini

    von Rolf Dobelli

    Buch

    13,00 €

    (3)

  • Familie Salzmann
    Familie Salzmann Erich Hackl
    Band 24093

    Familie Salzmann

    von Erich Hackl

    Buch

    10,00 €

    (0)

  • Finsteres Glück
    Finsteres Glück Lukas Hartmann
    Band 24094

    Finsteres Glück

    von Lukas Hartmann

    Buch

    13,00 €

    (2)

  • Ehrenwort
    Ehrenwort Ingrid Noll
    Band 24095

    Ehrenwort

    von Ingrid Noll

    Buch

    13,00 €

    (5)

  • Schikanen
    Schikanen Dick Francis
    Band 24096

    Schikanen

    von Dick Francis

    Buch

    13,00 €

    (0)

  • Der Heilige des Unmöglichen
    Der Heilige des Unmöglichen Arnon Grünberg
    Band 24097

    Der Heilige des Unmöglichen

    von Arnon Grünberg

    Buch

    8,90 €

    (0)

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Amüsant!

Daniela P. am 13.02.2013

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der 90-jährige Willy Knobel stürzt zu Hause und bricht sich das Bein. Sein Zustand verschlechtert sich rapide, die Ärzte geben ihm nur noch wenige Wochen zu leben. Seine Schwiegertochter Petra setzt durch, dass er bei seiner Familie zu Hause gepflegt wird, was ihrem Mann Harald so gar nicht passt. Enkel Max päppelt den Alten zur Überraschung aller wieder auf. Petra und Harald sind davon nicht angetan und überlegen fieberhaft wie sie Willy so schnell wie möglich loswerden können. Schließlich wollen sie möglichst bald erben. Doch auf dem Weg dorthin geht einiges schief. Auch Max verstrickt sich immer mehr in dubiose Machenschaften. Und seine neue Freundin Jenny, Willys Pflegerin, hat auch nicht gerade eine weiße Weste. Drei Generationen unter einem Dach, jeder hat ein dunkles Geheimnis. Ingrid Noll schreibt genial, einerseits einen packenden Krimi, andererseits eine lustige Komödie. Dabei kann man selbst über Dinge lachen, die eigentlich nicht lustig sind.

Amüsant!

Daniela P. am 13.02.2013
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der 90-jährige Willy Knobel stürzt zu Hause und bricht sich das Bein. Sein Zustand verschlechtert sich rapide, die Ärzte geben ihm nur noch wenige Wochen zu leben. Seine Schwiegertochter Petra setzt durch, dass er bei seiner Familie zu Hause gepflegt wird, was ihrem Mann Harald so gar nicht passt. Enkel Max päppelt den Alten zur Überraschung aller wieder auf. Petra und Harald sind davon nicht angetan und überlegen fieberhaft wie sie Willy so schnell wie möglich loswerden können. Schließlich wollen sie möglichst bald erben. Doch auf dem Weg dorthin geht einiges schief. Auch Max verstrickt sich immer mehr in dubiose Machenschaften. Und seine neue Freundin Jenny, Willys Pflegerin, hat auch nicht gerade eine weiße Weste. Drei Generationen unter einem Dach, jeder hat ein dunkles Geheimnis. Ingrid Noll schreibt genial, einerseits einen packenden Krimi, andererseits eine lustige Komödie. Dabei kann man selbst über Dinge lachen, die eigentlich nicht lustig sind.

Locker, leicht und perfide

Stefanie Ingenpaß aus Iserlohn am 02.02.2012

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In bewährter Manier hat Ingrid Noll wieder einmal zugeschlagen und die Geschichte einer scheinbar ganz normalen Familie geschrieben, in der aber eben auch beiläufig gemordet wird. Opa wird ins Haus aufgenommen und man erwartet sein baldiges Ableben. Enkel Max päppelt ihn aber mit Vanillepudding wieder auf, woraufhin Stolperschnüre gespannt werden, über die dann prompt die Falschen in den Tod stürzen ... Die Ereignisse nehmen ständig ungeahnte Wendungen und das ist herrlich leicht und locker zu lesen. Eine Vorliebe für das Perfide sollte man als Leser aber schon haben.

Locker, leicht und perfide

Stefanie Ingenpaß aus Iserlohn am 02.02.2012
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In bewährter Manier hat Ingrid Noll wieder einmal zugeschlagen und die Geschichte einer scheinbar ganz normalen Familie geschrieben, in der aber eben auch beiläufig gemordet wird. Opa wird ins Haus aufgenommen und man erwartet sein baldiges Ableben. Enkel Max päppelt ihn aber mit Vanillepudding wieder auf, woraufhin Stolperschnüre gespannt werden, über die dann prompt die Falschen in den Tod stürzen ... Die Ereignisse nehmen ständig ungeahnte Wendungen und das ist herrlich leicht und locker zu lesen. Eine Vorliebe für das Perfide sollte man als Leser aber schon haben.

Unsere Kund*innen meinen

Ehrenwort

von Ingrid Noll

4.2

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Ehrenwort