Arbeit und Struktur

Arbeit und Struktur

Buch (Gebundene Ausgabe)

24,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Arbeit und Struktur

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 23,95 €

Beschreibung

„Dann Telefonat mit einem mir unbekannten, älteren Mann in Westdeutschland. Noch am Tag der Histologie war Holm abends auf einer Party mit dem Journalisten T. ins Gespräch gekommen, dessen Vater ebenfalls ein Glioblastom hat und noch immer lebt, zehn Jahre nach der OP. Wenn ich wolle, könne er mir die Nummer besorgen. Es ist vor allem dieses Gespräch mit einem Unbekannten, das mich aufrichtet. Ich erfahre: T. hat als einer der Ersten in Deutschland Temodal bekommen. Und es ist schon dreizehn Jahre her. Seitdem kein Rezidiv. Seine Ärzte rieten nach der OP, sich noch ein schönes Jahr zu machen, vielleicht eine Reise zu unternehmen, irgendwas, was er schon immer habe machen wollen, und mit niemandem zu sprechen. Er fing sofort wieder an zu arbeiten. Informierte alle Leute, dass ihm jetzt die Haare ausgingen, sich sonst aber nichts ändere und alles weiterliefe wie bisher, keine Rücksicht, bitte. Er ist Richter. Und wenn mein Entschluss, was ich machen wollte, nicht schon vorher festgestanden hätte, dann hätte er nach diesem Telefonat festgestanden: Arbeit. Arbeit und Struktur.“

Wolfgang Herrndorf, 1965 in Hamburg geboren und 2013 in Berlin gestorben, hat ursprünglich Malerei studiert. 2002 erschien sein Debütroman «In Plüschgewittern», 2007 der Erzählband «Diesseits des Van-Allen-Gürtels». Es folgten die Romane «Tschick» (2010), «Sand» (2011), ausgezeichnet mit dem Preis der Leipziger Buchmesse, sowie posthum das Tagebuch «Arbeit und Struktur» (2013) und der unvollendete Roman «Bilder deiner großen Liebe» (2014).

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

06.12.2013

Verlag

Rowohlt Berlin

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

21,1/13,8/4,3 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

06.12.2013

Verlag

Rowohlt Berlin

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

21,1/13,8/4,3 cm

Gewicht

586 g

Auflage

5. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-87134-781-8

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

6 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

24 Schätze aus meiner private Bibliothek...23.Türchen!

Stefania Rubino aus Ulm am 23.12.2013

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Herrndorf ist der Autor des mehrfachgekrönten Buches „Tschick“ , ein Jugendbuch, das auch von Eltern und Erwachsen gelesen wurde und sich als wichtiges Werk der deutsche Literatur etabliert hat. Sein letztes, wertvolles Werk ist sein Tagebuch, das unter dem Titel „Arbeit und Struktur“ veröffentlicht wurde. Wolfgang Herrndorf wird uns nun fehlen.

24 Schätze aus meiner private Bibliothek...23.Türchen!

Stefania Rubino aus Ulm am 23.12.2013
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Herrndorf ist der Autor des mehrfachgekrönten Buches „Tschick“ , ein Jugendbuch, das auch von Eltern und Erwachsen gelesen wurde und sich als wichtiges Werk der deutsche Literatur etabliert hat. Sein letztes, wertvolles Werk ist sein Tagebuch, das unter dem Titel „Arbeit und Struktur“ veröffentlicht wurde. Wolfgang Herrndorf wird uns nun fehlen.

Was für ein "Abschiedsgeschenk" des Autors Herrndorf!!

Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 12.12.2013

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich nehme das Buch in die Hand, freue mich über den "altmeisterlichen" Schutzumschlag (= perfekt!! Ein Ruisdael von ca. 1650 - 1682), staune über den Titel (warum erinnere ich mich sofort an den Schlußsatz aus Stifters "Nachsommer"?? "Einfachheit, Halt und Bedeutung" .) und fange mit dementsprechend hohen Erwartungen an zu lesen. Herrndorf schrieb von März 2010 bis August 2013 in einem Internetblog über seine Krankheit (unheilbarer Gehirntumor), seine Arbeit (die Romane "Tschick" und "Sand") und seinen Entschluß, seinem Leben selber ein Ende zu setzen. Schon nach wenigen Seiten weiß ich, daß der Autor alle meine Erwartungen erfüllen wird. Ich vertraue seinen Sätzen, seiner Sprache und bin bis zum Schluß davon überzeugt, ganz große Literatur zu lesen. Ein Buch in der Hand zu halten, das ich noch viele Male wiederlesen werde, das Bestand über lange Zeit hinaus haben wird! Zu denken gibt mir, daß diese Fortdauer des Textes "natürlich" nur in Buch-, in Papierform gewährleistet ist !! Seit langem habe ich mir nicht mehr so viele Textstellen aus einem Buch notiert, wie aus diesem! Und habe dabei immer das Gefühl, hier passt das Wort "Exzerpte"!

Was für ein "Abschiedsgeschenk" des Autors Herrndorf!!

Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 12.12.2013
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich nehme das Buch in die Hand, freue mich über den "altmeisterlichen" Schutzumschlag (= perfekt!! Ein Ruisdael von ca. 1650 - 1682), staune über den Titel (warum erinnere ich mich sofort an den Schlußsatz aus Stifters "Nachsommer"?? "Einfachheit, Halt und Bedeutung" .) und fange mit dementsprechend hohen Erwartungen an zu lesen. Herrndorf schrieb von März 2010 bis August 2013 in einem Internetblog über seine Krankheit (unheilbarer Gehirntumor), seine Arbeit (die Romane "Tschick" und "Sand") und seinen Entschluß, seinem Leben selber ein Ende zu setzen. Schon nach wenigen Seiten weiß ich, daß der Autor alle meine Erwartungen erfüllen wird. Ich vertraue seinen Sätzen, seiner Sprache und bin bis zum Schluß davon überzeugt, ganz große Literatur zu lesen. Ein Buch in der Hand zu halten, das ich noch viele Male wiederlesen werde, das Bestand über lange Zeit hinaus haben wird! Zu denken gibt mir, daß diese Fortdauer des Textes "natürlich" nur in Buch-, in Papierform gewährleistet ist !! Seit langem habe ich mir nicht mehr so viele Textstellen aus einem Buch notiert, wie aus diesem! Und habe dabei immer das Gefühl, hier passt das Wort "Exzerpte"!

Unsere Kund*innen meinen

Arbeit und Struktur

von Wolfgang Herrndorf

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Arbeit und Struktur