Sie befinden sich hier

Kathrin Passig

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
0,99
0,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Jemand unternimmt einen Spaziergang in winterlicher Landschaft, kommt vom Weg ab und geht in der Schneewüste verloren. Davon erzählt Kathrin Passigs Text, mit dem sie 2006 beim Bachmann-Wettbewerb den Hauptpreis und den Kelag-Publikumspreis gewann, «und er kann mit allen Insignien der in Klagenfurt hartnäckig gegen den Mainstream gepflegten Literatur aufwarten: Er ist metafiktional, das heißt, sein Thema ist das eigene Verfahren. Er ist spekulativ - es geht um so anspruchsvolle Sujets wie Subjektivität und Vergessen, Realität und Illusion. Und er ist assoziativ, also nicht an Plot und Action, sondern am Strukturellen, am Konstruktiven interessiert. Dass dennoch Jauchzer des Entzückens durch den Blätterwald schallen, liegt an einer Qualität, die am Wörthersee bislang eher selten zum Zuge kam: die Fähigkeit, Humor mit philosophischer Raffinesse zu verbinden. Der Autorin gelingt, höchst komplexe Gedanken derart ironisch zu präsentieren, dass die Schwere der Themen im Fortgang des Textes nicht mehr ins Gewicht fällt. Im Gegenteil: Die Reflexion wird so leicht wie jene Schneeflocken, in deren Treiben sich die Erzählerin des Textes verliert.» (Spiegel online)

Kathrin Passig, geboren 1970, ist eine Vordenkerin des digitalen Zeitalters. Sie ist Mitbegründerin der Zentralen Intelligenz Agentur in Berlin sowie des Blogs «Techniktagebuch». 2006 gewann sie in Klagenfurt sowohl den Bachmann-Preis als auch den Publikumspreis. Die «Sachbuchautorin und Sachenausdenkerin» (Passig über Passig) veröffentlichte u. a. 2007 das «Lexikon des Unwissens» (mit Aleks Scholz) und 2012 «Internet - Segen oder Fluch» (mit Sascha Lobo). 2016 wurde Kathrin Passig mit dem Johann-Heinrich-Merck-Preis für literarische Kritik und Essay ausgezeichnet.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 01.03.2014
Verlag Rowohlt Verlag
Seitenzahl 18 (Printausgabe)
Dateigröße 690 KB
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
EAN 9783644521117

Das meinen unsere Kund*innen

0.0/5.0

0 Bewertungen

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0/5.0

0 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

  • artikelbild-0