Aschenputtel
Band 1
Artikelbild von Aschenputtel
Kristina Ohlsson

1. Aschenputtel

Aschenputtel

Hörbuch-Download (MP3)

Taschenbuch

Taschenbuch

11,00 €
eBook

eBook

9,99 €
Variante: Hörbuch-Download (2011)

Aschenputtel

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 13,95 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

445

Sprecher

Uve Teschner

Spieldauer

7 Stunden und 3 Minuten

Fassung

gekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Rezension

"Hochspannung mit Gänsehaut-Garantie." ("Illu der Frau")
"Uve Teschner liest das Werk in guter Qualität mit sanfter Stimme, die Raum lässt, sich die Figuren mit eigener Fantasie auszugestalten." ("Wetzlarer Neue Zeitung")

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Verkaufsrang

445

Sprecher

Uve Teschner

Spieldauer

7 Stunden und 3 Minuten

Fassung

gekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

31.10.2011

Verlag

Random House Audio

Hörtyp

Lesung

Originaltitel

Askungar (01 Fredrika Bergman) -

Übersetzer

Susanne Dahmann

Sprache

Deutsch

EAN

9783837113389

Weitere Bände von Recht/Bergmann/Rhyd

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

12 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Es ist schwer in das Buch hineinzukommen und nicht am Anfang schon zu kapitulieren.

Xenia am 11.02.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Aschenputtel“ von Kristina Ohlsson habe ich durch Empfehlungen und guten Rezensionen angefangen zu lesen. Nicht zuletzt auch, weil ich das Märchen mit dem gleichen Namen früher sehr gerne gemocht habe. Kleiner Spoiler, damit hat es fast überhaupt nichts zu tun. Aufgrund der Bewertung hinten auf dem Buch hatte ich ziemlich hohe Erwartungen. Verständlich, wenn behauptet wird, dass man gleich mit dem ersten Kapitel wüsste, woran man war. Dennoch haben mich die ersten 100 Seiten irgendwie enttäuscht. Ja, ich wusste, worum es in dem Fall geht, aber weder die Kindesentführung, noch die Anfänge der Ermittlungen haben mit nicht mitgerissen. Es war, grob gesagt, langweilig und schleppend. Es braucht lange, bis die Geschichte Fahrt aufnimmt und ich musste es mehrmals zur Seite legen und zu meinem anderen Buch greifen. Aber irgendwann war dann dieser Schalter umgelegt ich bin förmlich durch die Seiten geflogen. Alles nahm Fahrt auf und ich kam dem Täter nach und nach immer näher. Zu mindest, dachte ich das. Durch ein paar Plottwists konnte ich meine gesamten Ermittlungen über den Haufen werfen. Aber das war nicht schlimm, es war sogar ziemlich gut und spannend! Innerhalb der nächsten 3 Tage hatte ich das Buch dann auch durch und war irgendwie ziemlich erleichtert danach… Was die Figuren angeht, bin ich mehr als zufrieden. Jeder hatte so seine eigenen Macken und war sauber konstruiert. Sie wirkten alle so menschlich und nicht bloß wie Figuren irgendeiner x-beliebigen Handlung. Besonders Frederika konnte ich nachvollziehen. Sich auf einen neuen Beruf einzustellen und muss schwierig sein. Besonders dann, wenn man vorher Beruf und Privatleben trennen musste, was in der Polizeiarbeit scheinbar genau andersherum funktioniert. Umso mehr hat es mich dann gefreut, als sie begonnen hat in ihrem Job aufzugehen und Feuer für den Fall gefangen hat. Fazit: Es ist schwer in das Buch hineinzukommen und nicht am Anfang schon zu kapitulieren. Wenn man dann die ersten 100 bis 150 Seiten gelesen hat, hat sich das aber gelohnt und man will das Buch nicht mehr zur Seite legen, ehe man den Täter gefasst hat. Von mir bekommt „Aschenputtel“ 3,5 von 5 Sternen!

Es ist schwer in das Buch hineinzukommen und nicht am Anfang schon zu kapitulieren.

Xenia am 11.02.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Aschenputtel“ von Kristina Ohlsson habe ich durch Empfehlungen und guten Rezensionen angefangen zu lesen. Nicht zuletzt auch, weil ich das Märchen mit dem gleichen Namen früher sehr gerne gemocht habe. Kleiner Spoiler, damit hat es fast überhaupt nichts zu tun. Aufgrund der Bewertung hinten auf dem Buch hatte ich ziemlich hohe Erwartungen. Verständlich, wenn behauptet wird, dass man gleich mit dem ersten Kapitel wüsste, woran man war. Dennoch haben mich die ersten 100 Seiten irgendwie enttäuscht. Ja, ich wusste, worum es in dem Fall geht, aber weder die Kindesentführung, noch die Anfänge der Ermittlungen haben mit nicht mitgerissen. Es war, grob gesagt, langweilig und schleppend. Es braucht lange, bis die Geschichte Fahrt aufnimmt und ich musste es mehrmals zur Seite legen und zu meinem anderen Buch greifen. Aber irgendwann war dann dieser Schalter umgelegt ich bin förmlich durch die Seiten geflogen. Alles nahm Fahrt auf und ich kam dem Täter nach und nach immer näher. Zu mindest, dachte ich das. Durch ein paar Plottwists konnte ich meine gesamten Ermittlungen über den Haufen werfen. Aber das war nicht schlimm, es war sogar ziemlich gut und spannend! Innerhalb der nächsten 3 Tage hatte ich das Buch dann auch durch und war irgendwie ziemlich erleichtert danach… Was die Figuren angeht, bin ich mehr als zufrieden. Jeder hatte so seine eigenen Macken und war sauber konstruiert. Sie wirkten alle so menschlich und nicht bloß wie Figuren irgendeiner x-beliebigen Handlung. Besonders Frederika konnte ich nachvollziehen. Sich auf einen neuen Beruf einzustellen und muss schwierig sein. Besonders dann, wenn man vorher Beruf und Privatleben trennen musste, was in der Polizeiarbeit scheinbar genau andersherum funktioniert. Umso mehr hat es mich dann gefreut, als sie begonnen hat in ihrem Job aufzugehen und Feuer für den Fall gefangen hat. Fazit: Es ist schwer in das Buch hineinzukommen und nicht am Anfang schon zu kapitulieren. Wenn man dann die ersten 100 bis 150 Seiten gelesen hat, hat sich das aber gelohnt und man will das Buch nicht mehr zur Seite legen, ehe man den Täter gefasst hat. Von mir bekommt „Aschenputtel“ 3,5 von 5 Sternen!

KEIN THRILLER!

read.and.create aus mehr Rezensionen auf Instagram am 04.10.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Für mich war diese Buch eigentlich nur ein Kriminalroman, für einen Thriller fehlte mir das gewisse etwas ... Das Buch an sich las sich schnell und flüssig und war auch inhaltlich fesselnd. Aber irgendwie zog sich die Ermittlung für den Leser etwas in die Länge. Schon sehr früh im Buch - vor Alex, Peder und Fredrika - habe ich als Leserin gewusst, was der Hintergrund für die Taten war! Auch wenn das erste Buch der Reihe war, muss ich zugeben, dass es für mich auch das letzte war. Mich reizt es nicht die folgenden Bücher der Reihe zu lesen.

KEIN THRILLER!

read.and.create aus mehr Rezensionen auf Instagram am 04.10.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Für mich war diese Buch eigentlich nur ein Kriminalroman, für einen Thriller fehlte mir das gewisse etwas ... Das Buch an sich las sich schnell und flüssig und war auch inhaltlich fesselnd. Aber irgendwie zog sich die Ermittlung für den Leser etwas in die Länge. Schon sehr früh im Buch - vor Alex, Peder und Fredrika - habe ich als Leserin gewusst, was der Hintergrund für die Taten war! Auch wenn das erste Buch der Reihe war, muss ich zugeben, dass es für mich auch das letzte war. Mich reizt es nicht die folgenden Bücher der Reihe zu lesen.

Unsere Kund*innen meinen

Aschenputtel / Fredrika Bergman Bd.1

von Kristina Ohlsson

4.2

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Aschenputtel