Provokateure
Bruno, Chef de police Band 7

Provokateure

Der siebte Fall für Bruno, Chef de police

eBook

10,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Provokateure

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 10,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 17,95 €

Beschreibung

Saint-Denis im Périgord ist ein Sehnsuchtsort für viele. Auch für einige, die hier aufgewachsen sind. Doch als ein autistischer Junge aus Saint-Denis auf einer französischen Armeebasis in Afghanistan auftaucht und nach Hause möchte, ist unklar, ob als Freund oder Feind. Dies herauszufinden ist die dringende Aufgabe für Bruno, >Chef de police<, ehe sich verschiedene Provokateure einmischen und alle in tödliche Gefahr bringen können.

Moritz Revermann, Thalia-Buchhändler und Krimi-Süchtiger, sagt:
Wem bei Donna Leon so langsam die Lust am italienischen Dolce Vita zu staubig wird, der greife beherzt zu den Krimis von Martin Walker. «Provokateure» ist der siebte Fall für den charmanten Dorfgendarmen Bruno, der das Örtchen Saint-Denis im Périgord hütet und liebt wie seinen Augapfel (nebst der einen oder anderen Dame). Saint-Denis ist das einzig Fiktive in Walkers in Krimiform gegossenen Liebeserklärung an das Leben und Sterben im Südwesten Frankreichs. Er selbst lebt dort seit Jahren, hat inzwischen auch ein Kochbuch veröffentlicht und auch Bruno hat eine reale Vorlage: den Dorfgendarmen seines Wohnortes. Es wird gerne viel und ausgiebig gegessen und getrunken im beschaulichen Saint-Denis, bis... ein toter Dschihadist in der Nähe gefunden wird. Gefoltert und schrecklich zugerichtet. Aus und vorbei mit dem gemütlichen Leben. Schnell hat Bruno auch das FBI im Haus - die Räuberklamotte kann beginnen. Ja, es ist eine Räuberklamotte, aber eine extrem charmante! Perfekt für einen Abend auf dem Balkon mit einem Glas Weißwein und etwas Entenpastete. Bruno: weitermachen!

Details

Verkaufsrang

4120

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

29.04.2015

Verlag

Diogenes

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

4120

Erscheinungsdatum

29.04.2015

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

432 (Printausgabe)

Dateigröße

1709 KB

Auflage

2. Auflage

Originaltitel

Children of War

Übersetzer

Michael Windgassen

Sprache

Deutsch

EAN

9783257604627

Weitere Bände von Bruno, Chef de police

  • Bruno Chef de police
    Bruno Chef de police Martin Walker
    Band 1

    Bruno Chef de police

    von Martin Walker

    eBook

    10,99 €

    (15)

  • Grand Cru
    Grand Cru Martin Walker
    Band 2

    Grand Cru

    von Martin Walker

    eBook

    10,99 €

    (5)

  • Schwarze Diamanten
    Schwarze Diamanten Martin Walker
    Band 3

    Schwarze Diamanten

    von Martin Walker

    eBook

    10,99 €

    (5)

  • Delikatessen
    Delikatessen Martin Walker
    Band 4

    Delikatessen

    von Martin Walker

    eBook

    10,99 €

    (3)

  • Femme fatale
    Femme fatale Martin Walker
    Band 5

    Femme fatale

    von Martin Walker

    eBook

    10,99 €

    (4)

  • Reiner Wein
    Reiner Wein Martin Walker
    Band 6

    Reiner Wein

    von Martin Walker

    eBook

    10,99 €

    (1)

  • Provokateure
    Provokateure Martin Walker
    Band 7

    Provokateure

    von Martin Walker

    eBook

    10,99 €

    (6)

  • Eskapaden
    Eskapaden Martin Walker
    Band 8

    Eskapaden

    von Martin Walker

    eBook

    10,99 €

    (1)

  • Grand Prix / Bruno, Chef de police Bd.9
    Grand Prix / Bruno, Chef de police Bd.9 Martin Walker
    Band 9

    Grand Prix / Bruno, Chef de police Bd.9

    von Martin Walker

    eBook

    10,99 €

    (3)

  • Revanche
    Revanche Martin Walker
    Band 10

    Revanche

    von Martin Walker

    eBook

    10,99 €

    (10)

  • Menu surprise
    Menu surprise Martin Walker
    Band 11

    Menu surprise

    von Martin Walker

    eBook

    10,99 €

    (14)

  • Connaisseur
    Connaisseur Martin Walker
    Band 12

    Connaisseur

    von Martin Walker

    eBook

    10,99 €

    (6)

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

6 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Saint Denis wird zum Nabel der Welt.

Bücher in meiner Hand am 16.03.2017

Bewertet: eBook (ePUB)

Puh, ich weiss kaum wo anfangen - denn in Brunos siebtem Fall geht es rund: Ein Auto explodiert, eine Leiche wird entdeckt, dazu ein alarmierender Anruf aus Afghanistan. Kurz darauf sind sämtliche französische Polizeiverbände, der Brigadier, das Innenministerium, der Geheimdienst und Amerika involviert. Fast banal dagegen die Information über ein bevorstehendes Erbe, das ein jüdischer Geschäftsmann der Gemeinde vermacht, wenn sie ein tolles Projekt auf die Beine stellt. Saint-Denis wird zum Nabel der Welt. Es geht um den Holocaust, versteckte jüdische Kinder, um Autismus, radikale Muslime, sexuellen Missbrauch, das Vichyregime - die Geschichte ist total überladen mit viel zu vielen Themen und vor allem zuviel grosse böse Welt im beschaulichen Saint-Denis. Weniger wäre mehr gewesen. Ich wünsche mir einen Bruno, der einen "normalen" Mord aufklären kann - ein Mord, der einfach aus Habgier oder Neid, aus niedrigen Beweggründen stattgefunden hatte und in dem nicht Hans und Heiri aus Geschichte oder Politik hinhalten müssen. Lieber der Hansheiri aus dem Nachbardorf, der etwas gegen den Heirihans in St. Denis hat. Sowas würde ich gerne lesen. Und bittebittebitte kein Resistance-Thema mehr. Unglaubwürdig fand ich das angebliche, in Saint-Denis nicht bekannte, Verschwinden von Samy. Momu und Karim vertrauen Bruno und sie hätten ihn doch schon längst darauf aufmerksam gemacht, wenn der Junge einfach so aus dem Internat verschwunden wäre. Deshalb habe ich dem Autor diesen Hintergrund nicht abgenommen. Noch am besten gefallen hat mir der Zusammenhalt der Frauen in Saint-Denis. Zusammen haben sie in Kürze viel erreicht. Die Frauen in Brunos Leben hingegen sind ein Thema für sich. Als ob es nicht schon genug Auswahl geben würde, taucht im siebten Fall eine neue Frau auf. Lieber Martin Walker, lass Bruno sich endlich mal glücklich verlieben. Er hätte es verdient. Wir Leser auch. Apropos, Florence wäre doch eine perfekte Kandidatin. Kommen wir zum Schluss. Der war mir nämlich zu einfach aufgelöst, anders hätte es zwar null Sinn gemacht, trotzdem blieb ein Gefühl von "unfertig" bei mir zurück. Fazit: "Provokateure" war mir zu glatt und zu überladen, ich konnte dennoch nicht aufhören zu lesen. 3 Punkte.

Saint Denis wird zum Nabel der Welt.

Bücher in meiner Hand am 16.03.2017
Bewertet: eBook (ePUB)

Puh, ich weiss kaum wo anfangen - denn in Brunos siebtem Fall geht es rund: Ein Auto explodiert, eine Leiche wird entdeckt, dazu ein alarmierender Anruf aus Afghanistan. Kurz darauf sind sämtliche französische Polizeiverbände, der Brigadier, das Innenministerium, der Geheimdienst und Amerika involviert. Fast banal dagegen die Information über ein bevorstehendes Erbe, das ein jüdischer Geschäftsmann der Gemeinde vermacht, wenn sie ein tolles Projekt auf die Beine stellt. Saint-Denis wird zum Nabel der Welt. Es geht um den Holocaust, versteckte jüdische Kinder, um Autismus, radikale Muslime, sexuellen Missbrauch, das Vichyregime - die Geschichte ist total überladen mit viel zu vielen Themen und vor allem zuviel grosse böse Welt im beschaulichen Saint-Denis. Weniger wäre mehr gewesen. Ich wünsche mir einen Bruno, der einen "normalen" Mord aufklären kann - ein Mord, der einfach aus Habgier oder Neid, aus niedrigen Beweggründen stattgefunden hatte und in dem nicht Hans und Heiri aus Geschichte oder Politik hinhalten müssen. Lieber der Hansheiri aus dem Nachbardorf, der etwas gegen den Heirihans in St. Denis hat. Sowas würde ich gerne lesen. Und bittebittebitte kein Resistance-Thema mehr. Unglaubwürdig fand ich das angebliche, in Saint-Denis nicht bekannte, Verschwinden von Samy. Momu und Karim vertrauen Bruno und sie hätten ihn doch schon längst darauf aufmerksam gemacht, wenn der Junge einfach so aus dem Internat verschwunden wäre. Deshalb habe ich dem Autor diesen Hintergrund nicht abgenommen. Noch am besten gefallen hat mir der Zusammenhalt der Frauen in Saint-Denis. Zusammen haben sie in Kürze viel erreicht. Die Frauen in Brunos Leben hingegen sind ein Thema für sich. Als ob es nicht schon genug Auswahl geben würde, taucht im siebten Fall eine neue Frau auf. Lieber Martin Walker, lass Bruno sich endlich mal glücklich verlieben. Er hätte es verdient. Wir Leser auch. Apropos, Florence wäre doch eine perfekte Kandidatin. Kommen wir zum Schluss. Der war mir nämlich zu einfach aufgelöst, anders hätte es zwar null Sinn gemacht, trotzdem blieb ein Gefühl von "unfertig" bei mir zurück. Fazit: "Provokateure" war mir zu glatt und zu überladen, ich konnte dennoch nicht aufhören zu lesen. 3 Punkte.

Wie immer, Walker ist gut, aber neuerdings reißerisch!

Bewertung aus Radebeul am 30.11.2016

Bewertet: eBook (ePUB)

Das Buch ist, wie stets bei Martin Walker, ausgezeichnet konzipiert, die Figuren sind in ihrer Entwicklung seit dem Band 1 (Bruno....) folgerichtig und kontinuierlich weitergeführt. Erstmalig allerdings greift der Autor auf gewisse Arten der Kriegsberichterstattung zu, die entweder dem Umsatz oder der heute üblichen Tendenz zur Gewaltdarstellung geschuldet sind. Eigentlich schade, man war die idyllische und familiäre Art des Erzählens und des Umganges mit dem Kriminellen gewohnt, ja eigentlich ziemlich vertraut. Hoffentlich werden aus den folgenden Bruno-Erzählungen keine neuseeländischen "Paul Cleave's" oder gar altväterliche "Jerry Cotton's".

Wie immer, Walker ist gut, aber neuerdings reißerisch!

Bewertung aus Radebeul am 30.11.2016
Bewertet: eBook (ePUB)

Das Buch ist, wie stets bei Martin Walker, ausgezeichnet konzipiert, die Figuren sind in ihrer Entwicklung seit dem Band 1 (Bruno....) folgerichtig und kontinuierlich weitergeführt. Erstmalig allerdings greift der Autor auf gewisse Arten der Kriegsberichterstattung zu, die entweder dem Umsatz oder der heute üblichen Tendenz zur Gewaltdarstellung geschuldet sind. Eigentlich schade, man war die idyllische und familiäre Art des Erzählens und des Umganges mit dem Kriminellen gewohnt, ja eigentlich ziemlich vertraut. Hoffentlich werden aus den folgenden Bruno-Erzählungen keine neuseeländischen "Paul Cleave's" oder gar altväterliche "Jerry Cotton's".

Unsere Kund*innen meinen

Provokateure

von Martin Walker

4.2

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Provokateure