• Zorn - Lodernder Hass
  • Zorn - Lodernder Hass
Zorn Band 7

Zorn - Lodernder Hass

Thriller

Buch (Taschenbuch)

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Zorn - Lodernder Hass

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 9,99 €
eBook

eBook

ab 8,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 15,99 €

Beschreibung

Hauptkommissar Claudius Zorn im Innendienst und der dicke Schröder im Undercovereinsatz – der siebte Band der Kult-Thriller-Serie von Bestseller-Autor Stephan Ludwig

Nach seiner schweren Verletzung im Einsatz arbeitet Hauptkommissar Claudius Zorn vorübergehend im Innendienst. Verändert hat sich aber wenig – sein Kollege und Vorgesetzter Schröder macht die Arbeit, Zorn raucht.

Eines Abends erwischt Zorn bei einem Spaziergang einen jugendlichen Brandstifter auf frischer Tat. Staatsanwältin Frieda Borck schickt den jungen Mann zu einem Psychologen, der ihm anbietet, sich einer offenen Therapiegruppe anzuschließen. Als ein Mitglied dieser Gruppe zu Tode kommt und andere Gruppenteilnehmer bedroht werden, nimmt Schröder undercover an den Sitzungen teil, um herauszufinden, was vor sich geht. Doch bald ist auch Schröder nicht mehr sicher, und Zorn muss blitzschnell handeln …

Der siebte Fall für Hauptkommissar Claudius Zorn und den dicken Schröder

Zorn und Schröder sind auch Fernseh-Stars. Alle Bände der Zorn-Reihe sind mit Stephan Luca und Axel Ranisch in den Hauptrollen fürs Fernsehen verfilmt.

Dass das Buch bis zum Schluss spannend bleibt, das zeichnet die Erzählkunst Ludwigs aus. Wolfgang Weber Donaukurier 20171228

Stephan Ludwig arbeitete als Theatertechniker, Musiker und Rundfunkproduzent. Er hat drei Töchter, einen Sohn und keine Katze. Zum Schreiben kam er durch eine zufällige Verkettung ungeplanter Umstände. Er lebt und raucht in Halle.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

26.10.2017

Verlag

Fischer Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

19/13,2/3,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

26.10.2017

Verlag

Fischer Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

19/13,2/3,5 cm

Gewicht

387 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-596-29775-7

Weitere Bände von Zorn

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Wieder ein großartiger Fall für Zorn und Schröder

Igelmanu66 aus Mülheim am 21.01.2018

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

»Es klingt nicht nur logisch … es ist logisch. Und bevor du fragst: Ja, ich bin von allein draufgekommen, obwohl ich Innendienst habe.« Nach einer schweren Verletzung muss Hauptkommissar Claudius Zorn Innendienst schieben. Ein Zustand, mit dem er gewohnt übellaunig umgeht. Für seinen Kollegen und Chef Schröder ist hingegen alles beim alten, er arbeitet für zwei. Ein rätselhafter Todesfall beschäftigt ihn, die Tote war Mitglied in einer Therapiegruppe, in der es kurz danach zu weiteren Auffälligkeiten kommt. Zorn und Schröder wittern eine ernsthafte Bedrohung, zumal sich herausstellt, dass ein kürzlich auf frischer Tat ertappter jugendlicher Pyromane ebenfalls zu der Gruppe gehört. Und während Zorn weiter Innendienst schiebt, macht sich Schröder auf zu einem Undercover-Einsatz… Der Start ins Buch war wieder großartig! Enorm spannend, ein Pageturner von der ersten Seite an. Ich war nur einen winzigen Schritt vom Nägelkauen entfernt und musste dann entsetzt feststellen, dass es vermutlich noch 400 Seiten dauern wird, bis ich erfahre, wie die dargestellte Situation ausgehen wird. Aber als Leser will man es ja nicht anders ;-) Im Rahmen der besagten Therapiegruppe trifft man in diesem Band auf reichlich interessante Charaktere. Jeder scheint ein anderes psychisches Problem zu haben, allein das ist schon spannend. Aber natürlich wird es noch weitere Todesfälle geben, Verdächtigungen und falsche Fährten und hochbrisante Situationen für die Protagonisten. Stephan Ludwig weiß eben, was seine Leser wünschen. Hohe Spannung, extrem gestörte psychopathische Täter, ein geschicktes Verwirrspiel und (nicht zu vergessen) Zorn und Schröder mit ihren unnachahmlichen Dialogen. Ich mochte das Buch jedenfalls nicht aus der Hand legen, flog durch die Handlung, wollte unbedingt wissen, wie es jetzt weitergeht. Was aber nicht nur an dem Fall lag. Die beiden Kommissare sind hochinteressante Charaktere, wer schon frühere Bände der Reihe kennt, wird feststellen, was sie für eine Entwicklung durchlaufen. Vorkenntnisse sind aber ansonsten nicht notwendig, man könnte auch mit diesem siebten Band der Reihe beginnen und trotzdem alles verstehen. Fazit: Wieder ein großartiger Fall für Zorn und Schröder. Bei mir ist nur eine Frage offen: Wann erscheint Band 8?

Wieder ein großartiger Fall für Zorn und Schröder

Igelmanu66 aus Mülheim am 21.01.2018
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

»Es klingt nicht nur logisch … es ist logisch. Und bevor du fragst: Ja, ich bin von allein draufgekommen, obwohl ich Innendienst habe.« Nach einer schweren Verletzung muss Hauptkommissar Claudius Zorn Innendienst schieben. Ein Zustand, mit dem er gewohnt übellaunig umgeht. Für seinen Kollegen und Chef Schröder ist hingegen alles beim alten, er arbeitet für zwei. Ein rätselhafter Todesfall beschäftigt ihn, die Tote war Mitglied in einer Therapiegruppe, in der es kurz danach zu weiteren Auffälligkeiten kommt. Zorn und Schröder wittern eine ernsthafte Bedrohung, zumal sich herausstellt, dass ein kürzlich auf frischer Tat ertappter jugendlicher Pyromane ebenfalls zu der Gruppe gehört. Und während Zorn weiter Innendienst schiebt, macht sich Schröder auf zu einem Undercover-Einsatz… Der Start ins Buch war wieder großartig! Enorm spannend, ein Pageturner von der ersten Seite an. Ich war nur einen winzigen Schritt vom Nägelkauen entfernt und musste dann entsetzt feststellen, dass es vermutlich noch 400 Seiten dauern wird, bis ich erfahre, wie die dargestellte Situation ausgehen wird. Aber als Leser will man es ja nicht anders ;-) Im Rahmen der besagten Therapiegruppe trifft man in diesem Band auf reichlich interessante Charaktere. Jeder scheint ein anderes psychisches Problem zu haben, allein das ist schon spannend. Aber natürlich wird es noch weitere Todesfälle geben, Verdächtigungen und falsche Fährten und hochbrisante Situationen für die Protagonisten. Stephan Ludwig weiß eben, was seine Leser wünschen. Hohe Spannung, extrem gestörte psychopathische Täter, ein geschicktes Verwirrspiel und (nicht zu vergessen) Zorn und Schröder mit ihren unnachahmlichen Dialogen. Ich mochte das Buch jedenfalls nicht aus der Hand legen, flog durch die Handlung, wollte unbedingt wissen, wie es jetzt weitergeht. Was aber nicht nur an dem Fall lag. Die beiden Kommissare sind hochinteressante Charaktere, wer schon frühere Bände der Reihe kennt, wird feststellen, was sie für eine Entwicklung durchlaufen. Vorkenntnisse sind aber ansonsten nicht notwendig, man könnte auch mit diesem siebten Band der Reihe beginnen und trotzdem alles verstehen. Fazit: Wieder ein großartiger Fall für Zorn und Schröder. Bei mir ist nur eine Frage offen: Wann erscheint Band 8?

Spannend bis zur letzten Seite

Bewertung aus Sülzetal am 05.01.2018

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Bin ein begeisterter Fan dieser beiden Ermittler und auch dieser Teil ist wie gewohnt suchtgefährdend. Ich hoffe, dass es nicht zu lange dauert, bis Teil 8 erscheint.

Spannend bis zur letzten Seite

Bewertung aus Sülzetal am 05.01.2018
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Bin ein begeisterter Fan dieser beiden Ermittler und auch dieser Teil ist wie gewohnt suchtgefährdend. Ich hoffe, dass es nicht zu lange dauert, bis Teil 8 erscheint.

Unsere Kund*innen meinen

Zorn - Lodernder Hass

von Stephan Ludwig

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Zorn - Lodernder Hass
  • Zorn - Lodernder Hass