Fiona: Das Leben und das Sterben

Kriminalroman

Fiona Griffiths Band 2

Harry Bingham

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,00
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

11,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Sie ist eine gute Ermittlerin. Die beste von allen. Doch wer hilft Fiona Griffiths?

Illegale Müllbeseitigung: Auch um so etwas muss die Polizei sich kümmern. Die Kühltruhe am Straßenrand ist voller verdorbenem Fleisch. Ganz unten liegt ein Frauenbein, mit Schuh. Schnell finden sich in der Nähe weitere Körperteile. Doch sie stammen von einem Mann. Nichts verbindet die Opfer, scheint es, bis Fiona herausfindet: Die Toten waren ein Paar. Warum mussten sie sterben? Fiona vertraut ihrer ungeheuer starken Intuition, Kehrseite ihrer psychischen Erkrankung. Und je näher sie der Lösung kommt, desto unruhiger werden diejenigen, die schon die ersten beiden Morde in Auftrag gegeben haben.

Eine Ausnahmeerscheinung unter den Krimiheldinnen. Temporeich, packend, exzellent. Book Page

 Harry Bingham ist gebürtiger Londoner. Er studierte in Oxford Politik und Wirtschaft, beschäftigte sich danach mit dem ökonomischen Wiederaufbau Osteuropas und brach schließlich eine Karriere bei der Bank J.P. Morgan ab, um Bücher zu schreiben. Seine Thriller um die einzigartige Fiona Griffiths aus Cardiff erregten international Begeisterung und wurden in Großbritannien Vorlage einer Fernsehserie..
Kristof Kurz lebt und arbeitet als freiberuflicher Übersetzer und Redakteur in München und hat unter anderem Werke von Robert Galbraith, Harry Bingham und Simon Scarrow ins Deutsche übertragen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 26.06.2018
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Seitenzahl 560
Maße (L/B/H) 19/12,4/3 cm
Gewicht 343 g
Auflage 2. Auflage
Originaltitel Lovestory, with Murders
Übersetzer Kristof Kurz
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-29137-1

Weitere Bände von Fiona Griffiths

Das meinen unsere Kund*innen

5.0/5.0

2 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

5/5

Ein packender Krimi aus der walisischen Hauptstadt

hallobuch, Silke Schröder aus Hannover am 25.07.2018

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit Fiona “Fi” Griffith hat der Autor Harry Bingham eine interessante Figur geschaffen. Ebenso eigenwillig wie kompliziert gestrickt, meistert sie voller Ehrgeiz ihre Fälle und versucht zugleich herauszufinden, wer sie wirklich ist und woher sie eigentlich kommt. Denn ihre Eltern fanden die damals zweijährige vor einer Kirche und adoptierten sie. So hat Fiona trotz aller Elternliebe Schwierigkeiten mit menschlicher Nähe und geht, obwohl es mit ihrem Freund Buzz gut läuft, immer mal wieder ihre eigenen Wege. Und so unkonventionell wie seine Heldin gestaltet Harry Bingham auch seinen Fall, denn der Autor hält so manche Überraschung für uns bereit. So ist „Fiona - Das Leben und das Sterben“ trotz ein paar Längen ein packender Krimi aus der walisischen Hauptstadt.

5/5

Ein packender Krimi aus der walisischen Hauptstadt

hallobuch, Silke Schröder aus Hannover am 25.07.2018
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit Fiona “Fi” Griffith hat der Autor Harry Bingham eine interessante Figur geschaffen. Ebenso eigenwillig wie kompliziert gestrickt, meistert sie voller Ehrgeiz ihre Fälle und versucht zugleich herauszufinden, wer sie wirklich ist und woher sie eigentlich kommt. Denn ihre Eltern fanden die damals zweijährige vor einer Kirche und adoptierten sie. So hat Fiona trotz aller Elternliebe Schwierigkeiten mit menschlicher Nähe und geht, obwohl es mit ihrem Freund Buzz gut läuft, immer mal wieder ihre eigenen Wege. Und so unkonventionell wie seine Heldin gestaltet Harry Bingham auch seinen Fall, denn der Autor hält so manche Überraschung für uns bereit. So ist „Fiona - Das Leben und das Sterben“ trotz ein paar Längen ein packender Krimi aus der walisischen Hauptstadt.

5/5

Band 2 der Fiona-Griffiths-Reihe

buchleserin am 04.07.2018

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Fiona: Das Leben und das Sterben“ ist der zweite Band der Fiona-Griffiths-Reihe von Harry Bingham. In einer Gefriertruhe am Straßenrand entdeckt die Polizei von Cardiff nicht nur verdorbenes Fleisch, sondern auch ein Frauenbein mit Schuh und weitere Leichenteile eines Mannes. Fiona Griffiths beginnt zu ermitteln. Ein neuer mysteriöser Fall für Fiona Griffiths. Die Handlung ist auch im 2. Band wieder durchgehend unterhaltsam und spannend. Die geniale Fiona Griffiths ermittelt wieder, diesmal im Mordfall „Geschnetzeltes“. Gleichzeitig beginnt sie auch in der Vergangenheit ihres Vaters nachzuforschen, um mehr über sich selbst zu erfahren. Fiona ist einfach genial, ich liebe diese Ermittlerin. Als Jugendliche war sie zwei Jahre krank und in Behandlung. Fi hat das Cotard-Syndrom, eine seltene und sehr ernste Krankheit. Es geht ihr inzwischen besser, doch sie ist eben anders als andere Menschen. Sie versucht ein normales Leben zu führen, was ihr nicht immer gelingt oder gar leicht fällt. Sie schläft schlecht und nur wenig und ist auch ziemlich sonderbar. Ihre Kollegen halten sie für etwas verrückt. Fiona ist jedoch voller Tatendrang und versucht bei ihrer Vorgesetzten Rhiannon Watkins Pluspunkte zu sammeln. Privat ist sie noch mit Buzz zusammen und zwischendurch taucht ihr Kumpel Lev immer mal auf. Mir hat auch der zweite Band dieser Reihe wieder richtig gut gefallen. Den dritten Teil kenne ich bereits, den hatte ich zuerst gelesen. Da wusste ich aber vorher nicht, dass es noch zwei Vorgängerbände gab (Totenklage und Totenspiel), die wohl nicht mehr lieferbar waren, aber nun beim Rowohlt-Verlag wieder erhältlich sind. Die Titel der Bücher wurden geändert. Die Bücher in der richtigen Reihenfolge: 1. Fiona: Den Toten verpflichtet 2. Fiona: Das Leben und das Sterben 3. Fiona: Als ich tot war Band 4 und 5 erscheinen erst 2019.

5/5

Band 2 der Fiona-Griffiths-Reihe

buchleserin am 04.07.2018
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Fiona: Das Leben und das Sterben“ ist der zweite Band der Fiona-Griffiths-Reihe von Harry Bingham. In einer Gefriertruhe am Straßenrand entdeckt die Polizei von Cardiff nicht nur verdorbenes Fleisch, sondern auch ein Frauenbein mit Schuh und weitere Leichenteile eines Mannes. Fiona Griffiths beginnt zu ermitteln. Ein neuer mysteriöser Fall für Fiona Griffiths. Die Handlung ist auch im 2. Band wieder durchgehend unterhaltsam und spannend. Die geniale Fiona Griffiths ermittelt wieder, diesmal im Mordfall „Geschnetzeltes“. Gleichzeitig beginnt sie auch in der Vergangenheit ihres Vaters nachzuforschen, um mehr über sich selbst zu erfahren. Fiona ist einfach genial, ich liebe diese Ermittlerin. Als Jugendliche war sie zwei Jahre krank und in Behandlung. Fi hat das Cotard-Syndrom, eine seltene und sehr ernste Krankheit. Es geht ihr inzwischen besser, doch sie ist eben anders als andere Menschen. Sie versucht ein normales Leben zu führen, was ihr nicht immer gelingt oder gar leicht fällt. Sie schläft schlecht und nur wenig und ist auch ziemlich sonderbar. Ihre Kollegen halten sie für etwas verrückt. Fiona ist jedoch voller Tatendrang und versucht bei ihrer Vorgesetzten Rhiannon Watkins Pluspunkte zu sammeln. Privat ist sie noch mit Buzz zusammen und zwischendurch taucht ihr Kumpel Lev immer mal auf. Mir hat auch der zweite Band dieser Reihe wieder richtig gut gefallen. Den dritten Teil kenne ich bereits, den hatte ich zuerst gelesen. Da wusste ich aber vorher nicht, dass es noch zwei Vorgängerbände gab (Totenklage und Totenspiel), die wohl nicht mehr lieferbar waren, aber nun beim Rowohlt-Verlag wieder erhältlich sind. Die Titel der Bücher wurden geändert. Die Bücher in der richtigen Reihenfolge: 1. Fiona: Den Toten verpflichtet 2. Fiona: Das Leben und das Sterben 3. Fiona: Als ich tot war Band 4 und 5 erscheinen erst 2019.

Unsere Kund*innen meinen

Fiona: Das Leben und das Sterben

von Harry Bingham

5.0/5.0

2 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0
  • artikelbild-1