Psychologie der Massen

Sozialpsychologie

Gustave Le Bon

(11)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
0,49
0,49
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 3,78 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 3,95 €

Accordion öffnen

eBook

ab 0,49 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

17,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Psychologie der Massen setzt sich sowohl mit den Themenkreisen Konformität, Entfremdung und Führung auseinander, als auch mit der Masse im eigentlichen Sinne. Le Bon vertritt die Auffassung, dass der Einzelne, auch der Angehörige einer Hochkultur, in der Masse seine Kritikfähigkeit verliert und sich affektiv, zum Teil primitiv-barbarisch, verhält. In der Massensituation ist der Einzelne leichtgläubiger und unterliegt der psychischen Ansteckung. Somit ist die Masse von Führern leicht zu lenken. Diesen Charakteristiken liegen die allgemeinen und von Freud später aufgegriffenen Doktrinen Le Bons zugrunde, dass menschliche Handlungen von unbewussten Impulsen beherrscht werden, die irrational sind, und dass Ideen die Institutionen formen und nicht umgekehrt. Le Bon stellt vor allem dar, wie politische Meinungen, Ideologien und Glaubenslehren bei den Massen Eingang und Verbreitung finden, wie man Massen beeinflussen kann, wie die dazu notwendigen Führer entstehen, welche Eigenschaften sie haben müssen, wie sie wirken und untergehen und wo die Grenzen dieser Beeinflussbarkeit liegen. Immer wieder betont er den geringen Einfluss von Vernunft, Unterricht und Erziehung sowie die Anfälligkeit der Massen für Schlagworte, große Gesten und geschickte Täuschungen. Am Ende seines Werkes unterzieht Le Bon noch verschiedene spezielle Massen einer sehr skeptischen Prüfung: sowohl Geschworene wie Wählermassen und Parlamente finden dabei vor seinen Augen keine Gnade.
Gustave Le Bon (1841-1931) gilt als Begründer der Massenpsychologie. Seine Wirkung auf die Nachwelt, wissenschaftlich auf Sigmund Freud und Max Weber, politisch insbesondere auf den Nationalsozialismus und seine Protagonisten, war groß.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 06.10.2017
Verlag Musaicum Books
Seitenzahl 176 (Printausgabe)
Dateigröße 881 KB
Übersetzer Rudolf Eisler
Sprache Deutsch
EAN 9788027216659

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
7
1
2
1
0

Gut aber alt
von Patrick aus Nottwil am 12.03.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Man merkt definitiv das Alter des Buches, dies muss man sich bewussst sein. Inhaltlich sicherlich gut, und wahrscheinlich wird es immer "aktuell" bleiben. Dennoch war es für mich nicht das Gelbe vom Ei.

Noch sehr aktuell
von einer Kundin/einem Kunden am 27.10.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Das Buch ist für das Alter der Erscheinung für uns heutzutage noch recht gut zu lesen und zu verstehen. Brandaktuell in den meisten Bereichen und wenn man die Psychologie der Massen verstanden hat, weiß man auch warum. Nicht nur die Gefahren werden beschrieben, auch die guten Seiten mit Beispielen aus der Geschichte werden aufge... Das Buch ist für das Alter der Erscheinung für uns heutzutage noch recht gut zu lesen und zu verstehen. Brandaktuell in den meisten Bereichen und wenn man die Psychologie der Massen verstanden hat, weiß man auch warum. Nicht nur die Gefahren werden beschrieben, auch die guten Seiten mit Beispielen aus der Geschichte werden aufgezeigt. Ein Klassiker für jede Generation und auch für die Jugend sehr zu empfehlen.

Absolut Empfehlenswert
von einer Kundin/einem Kunden am 21.10.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein Klassiker der meines Erachtens gut lesbar ist. Für jeden der sich mit Psychologie etwas auseinandersetzen möchte ein absolutes Muss!


  • artikelbild-0