Poe: Unheimliche Geschichten

Ausgewählt von Fjodor Dostojewski

Illustrierte Lieblingsbücher Band 5

Edgar Allan Poe, Kat Menschik

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Gebundene Ausgabe)
Buch (Gebundene Ausgabe)
18,00
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Gebundene Ausgabe

18,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Edgar Allan Poes düsterste Erzählungen, illustriert von der großartigen Kat Menschik: Nie sahen die Poe’schen Abgründe so verlockend schön aus!

Ein Herz, das nicht aufhören will zu schlagen. Eine rachsüchtige Katze mit nur einem Auge. Ein teuflisches Männchen auf einem Glockenturm, das die 13. Stunde schlägt und alle Ordnung aus den Fugen bringt: All diese finster-faszinierenden Elemente aus Poes Erzählungen scheinen geradezu auf Kat Menschik gewartet zu haben, um von ihr in alptraumschöne Bilder verwandelt zu werden. Drei dieser düsteren Erzählungen von Schuld und Untergang, die dereinst Fjodor Dostojewski auswählte und mit einem Nachwort versah, bilden den neuen Band in Kat Menschiks Reihe illustrierter Lieblingsbücher.

Kat Menschik zeichnet mit kongenialer Lust am Schauder und einem Blick für Details, der den Erzählungen eine ganz neue Ebene hinzufügt – einen doppelten Boden sozusagen, unter dem vielleicht ein unermüdliches Herz schlägt.

Ein flashig aufgemachtes Bändchen mit Illustrationen von Kat Menschik. Klaus Nüchtern Falter

Produktdetails

Verkaufsrang 23368
Einband Gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 12.04.2018
Illustrator Kat Menschik
Verlag Galiani Berlin ein Imprint von Kiepenheuer & Witsch
Seitenzahl 96
Maße (L/B/H) 19,5/12,5/1,4 cm
Gewicht 209 g
Auflage 3. Auflage
Originaltitel -
Übersetzer Steffen Jacobs
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86971-167-6

Weitere Bände von Illustrierte Lieblingsbücher

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Edgar Allan Poe - unsterblich...

Bewertung aus Bremen am 06.04.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

Poe – ein Meister der Spannung Gerne habe ich Edgar Allan Poe gelesen, all seine Geschichten, schon vor einigen Jahren mit großer Neugier – und heute wieder. Die Horrorliteratur prägend, setzte Poe einen Grundstein zur Science-Fiction-Literatur. Die Entwicklung der phantastischen- und auch der Kriminalliteratur wurde durch ihn beeinflusst. Eines seiner wiederkehrenden schriftstellerischen Themen war das Hinscheiden einer wunderschönen Frau. Aber auch er selbst war schon zu Lebzeiten der Schattenwelt in Gedanken und Schrift bisweilen beängstigend nahe. Seine spannenden, unheimlichen – durch Symbolismus geprägten Stories – schicken den Leser auf eine Reise in das Unbekannte, in die Abseiten einer hintergründig grauenhaften Phantasie und in eine Welt der geisterhaften Phänomene. Wer absolute Spannung liebt, dazu eine blumige, reich verzierte und sehr bildhafte Sprache, versehen mit einer gehörigen Portion erstaunlicher Phantasie, der ist bei Edgar Allan Poe bestens aufgehoben. Poe ist aus meiner Sicht ein Meister, der mit elegant geführter Feder dem Leser das Blut in den Adern gefrieren lassen kann. Ob es nun die Pestilenz hinter einer Maske, der symbolhafte Riss in einem Geheimnis umwitterten Anwesen oder die schrecklich miauende Katze hinter der Kellermauer ist. Man sollte es sich nicht zu gemütlich im weichen Sessel vor dem Kamin – vielleicht mit einem Fläschchen Amontillado auf dem kleinen runden Tischchen – einrichten. Eine Gefahr droht meistens irgendwo hinter Türen, Wänden und natürlich in den Ge-hirnwindungen von Edgar Allan Poe selbst. Poe war dabei – die Träume in der Nacht mögen an diesen großen Erzähler erinnern. B. W. Rahe

Edgar Allan Poe - unsterblich...

Bewertung aus Bremen am 06.04.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Poe – ein Meister der Spannung Gerne habe ich Edgar Allan Poe gelesen, all seine Geschichten, schon vor einigen Jahren mit großer Neugier – und heute wieder. Die Horrorliteratur prägend, setzte Poe einen Grundstein zur Science-Fiction-Literatur. Die Entwicklung der phantastischen- und auch der Kriminalliteratur wurde durch ihn beeinflusst. Eines seiner wiederkehrenden schriftstellerischen Themen war das Hinscheiden einer wunderschönen Frau. Aber auch er selbst war schon zu Lebzeiten der Schattenwelt in Gedanken und Schrift bisweilen beängstigend nahe. Seine spannenden, unheimlichen – durch Symbolismus geprägten Stories – schicken den Leser auf eine Reise in das Unbekannte, in die Abseiten einer hintergründig grauenhaften Phantasie und in eine Welt der geisterhaften Phänomene. Wer absolute Spannung liebt, dazu eine blumige, reich verzierte und sehr bildhafte Sprache, versehen mit einer gehörigen Portion erstaunlicher Phantasie, der ist bei Edgar Allan Poe bestens aufgehoben. Poe ist aus meiner Sicht ein Meister, der mit elegant geführter Feder dem Leser das Blut in den Adern gefrieren lassen kann. Ob es nun die Pestilenz hinter einer Maske, der symbolhafte Riss in einem Geheimnis umwitterten Anwesen oder die schrecklich miauende Katze hinter der Kellermauer ist. Man sollte es sich nicht zu gemütlich im weichen Sessel vor dem Kamin – vielleicht mit einem Fläschchen Amontillado auf dem kleinen runden Tischchen – einrichten. Eine Gefahr droht meistens irgendwo hinter Türen, Wänden und natürlich in den Ge-hirnwindungen von Edgar Allan Poe selbst. Poe war dabei – die Träume in der Nacht mögen an diesen großen Erzähler erinnern. B. W. Rahe

Unsere Kund*innen meinen

Poe: Unheimliche Geschichten

von Edgar Allan Poe, Kat Menschik

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Poe: Unheimliche Geschichten