• Schwarzes Watt
  • Schwarzes Watt
Band 4

Schwarzes Watt

Ein Nordsee-Krimi

Buch (Taschenbuch)

10,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Schwarzes Watt

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

23417

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

19.03.2018

Verlag

Goldmann

Seitenzahl

368

Beschreibung

Rezension

»Ein waschechter Nordsee-Krimi« ("Schöne Welt")
»Spannung pur!« ("Schöne Welt")
»Bergs vielschichtiger erzählerischer Mix aus raffinierter Story, Mythen, Landschaft und einer Prise Humor lässt nicht nur Krimileserherzen höher schlagen.« ("Kölner Stadt-Anzeiger")
»Für Krimifans und Nordseebegeisterte ist ›Schwarzes Watt‹ eine absolute Kaufempfehlung.« ("Bücherschau")

Details

Verkaufsrang

23417

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

19.03.2018

Verlag

Goldmann

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

18,7/12,9/2,7 cm

Gewicht

313 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-442-48728-8

Weitere Bände von Ein Fall für Theo Krumme

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.8

13 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Super!

Bewertung aus Wiehl am 08.05.2020

Bewertungsnummer: 1325972

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wie jeder Roman aus der Reihe um Theo Krumme von Hendrik Berg spannend und fesselnd vom Anlang bis zum Ende. Einfach nur super. Nur zu empfehlen.
Melden

Super!

Bewertung aus Wiehl am 08.05.2020
Bewertungsnummer: 1325972
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wie jeder Roman aus der Reihe um Theo Krumme von Hendrik Berg spannend und fesselnd vom Anlang bis zum Ende. Einfach nur super. Nur zu empfehlen.

Melden

Schwarzes Watt

clary999 am 24.04.2019

Bewertungsnummer: 1205591

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein neuer Fall für Theo Krumme! »Klappentext: Die Nordsee kann sehr kalt sein. Die Kölnerin Ina macht mit ihrer Familie Urlaub an der Nordsee. Auf dem Rückweg vom Strand holt sie ihre Vergangenheit ein. Sie ist sicher, dass sie den Mörder ihrer vor zwanzig Jahren getöteten Schwester wiedererkannt hat. Kommissar Krumme und seine junge Kollegin Pat von der Kripo Husum nehmen die Ermittlungen auf und finden bald heraus, wen Ina gesehen hat: Pastor Jonas Hartung, ein hoch angesehener und beliebter Mann, ein Pfeiler der Gemeinde. Krumme tut, was er am besten kann – er vertraut seinem Bauchgefühl und nicht der Beweislage. Dennoch ahnt auch er nicht, an welch tiefe Abgründe ihn der Fall führen wird.« Meine Meinung: Der Schreibstil vom Autor Hendrik Berg ist fließend. »Schwarzes Watt« ist bereits der vierte Roman aus der Krimi-Reihe um Kommissar Theo Krumme von der Kripo Husum. Auch ohne Vorkenntnisse konnte ich sofort in die Geschichte einsteigen. Jeder Kriminalfall ist außerdem in sich abgeschlossen. Erzählt wird aus verschiedenen Sichten. Größtenteils spielt die Geschichte in der Gegenwart. Zwischendurch gibt es Passagen aus den vorigen Jahrhunderten mit Ereignissen, bei denen ein geheimnisvolles Mädchen mit langen schwarzen Haaren auftaucht. Manchmal sieht auch Ina das Mädchen, aber anscheinend sonst keiner. Der Tag, an dem Inas Schwester Nelly vor 20 Jahren ermordet wurde, wird näher beleuchtet. Trotzdem hat man zunächst keine Ahnung, wer der Mörder ist. »Gebannt starrte sie zum Horizont, gleichzeitig fasziniert und verängstigt. Sie breitete die Arme aus, um die ungeheure, göttliche Kraft in sich aufzunehmen. Nicht mehr lange und das Unwetter würde auf die Küste treffen. Sie war ein einfaches Mädchen, wusste fast nichts von der Welt und hatte Eiderstedt noch nie verlassen. Aber sie war sicher: Dieser Sturm würde alles verändern. Indem er alles zerstörte.« Zitat aus dem Buch, Seite 8 Kommissar Theo Krumme war mir sofort sympathisch, auch seine Kollegin Pat und seine Vermieterin (mittlerweile eine sehr gute Freundin von ihm ;)) Marianne. Mein persönlicher Liebling war allerdings Watson, der Pflegehund von Krumme und Marianne! Die Episoden mit Krumme und Watson fand ich schön und lustig! Krummes Lebensmotto ist »Gerade im Sturm sollte man die Welle flach halten.« Zitat aus dem Buch Zurück zum Mordfall! Ina, die Schwester von Nelly, ist auch nach 20 Jahren verzweifelt. Sie liebt ihre Familie, aber dass der Mörder immer noch nicht gefasst und bestraft wurde, macht sie sehr wütend. Ihre Emotionen werden überzeugend dargestellt. Der Mörder? Kann es wirklich der Pastor Jonas Hartung sein? Schon mehrmals glaubte Ina den Mörder gefunden zu haben. Verrennt sie sich? Doch wer könnt es sonst sein? Krumme ermittelt, auch wenn er immer wieder zu hören bekommt, dass der Pastor integer sein soll. Die Sicht des Mörders ist unheimlich! Zum Ende hin wird es sehr gefährlich und erschütternd! Die kleinen humorvollen Passagen waren kurzweilig! Durch die bildhaften Beschreibungen konnte ich mir die Gegend von Nordfriesland gut vorstellen. Die mystischen Begebenheiten waren für mich bei einem Krimi gewöhnungsbedürftig ;), aber haben mir gut gefallen! Trotz dieser Auflockerungen fand ich es durchweg spannend! Ein spannender Nordsee-Krimi mit einen guten Portion Humor und einen Hauch von Mystik! Leseempfehlung! 4,5 Sterne (5)
Melden

Schwarzes Watt

clary999 am 24.04.2019
Bewertungsnummer: 1205591
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein neuer Fall für Theo Krumme! »Klappentext: Die Nordsee kann sehr kalt sein. Die Kölnerin Ina macht mit ihrer Familie Urlaub an der Nordsee. Auf dem Rückweg vom Strand holt sie ihre Vergangenheit ein. Sie ist sicher, dass sie den Mörder ihrer vor zwanzig Jahren getöteten Schwester wiedererkannt hat. Kommissar Krumme und seine junge Kollegin Pat von der Kripo Husum nehmen die Ermittlungen auf und finden bald heraus, wen Ina gesehen hat: Pastor Jonas Hartung, ein hoch angesehener und beliebter Mann, ein Pfeiler der Gemeinde. Krumme tut, was er am besten kann – er vertraut seinem Bauchgefühl und nicht der Beweislage. Dennoch ahnt auch er nicht, an welch tiefe Abgründe ihn der Fall führen wird.« Meine Meinung: Der Schreibstil vom Autor Hendrik Berg ist fließend. »Schwarzes Watt« ist bereits der vierte Roman aus der Krimi-Reihe um Kommissar Theo Krumme von der Kripo Husum. Auch ohne Vorkenntnisse konnte ich sofort in die Geschichte einsteigen. Jeder Kriminalfall ist außerdem in sich abgeschlossen. Erzählt wird aus verschiedenen Sichten. Größtenteils spielt die Geschichte in der Gegenwart. Zwischendurch gibt es Passagen aus den vorigen Jahrhunderten mit Ereignissen, bei denen ein geheimnisvolles Mädchen mit langen schwarzen Haaren auftaucht. Manchmal sieht auch Ina das Mädchen, aber anscheinend sonst keiner. Der Tag, an dem Inas Schwester Nelly vor 20 Jahren ermordet wurde, wird näher beleuchtet. Trotzdem hat man zunächst keine Ahnung, wer der Mörder ist. »Gebannt starrte sie zum Horizont, gleichzeitig fasziniert und verängstigt. Sie breitete die Arme aus, um die ungeheure, göttliche Kraft in sich aufzunehmen. Nicht mehr lange und das Unwetter würde auf die Küste treffen. Sie war ein einfaches Mädchen, wusste fast nichts von der Welt und hatte Eiderstedt noch nie verlassen. Aber sie war sicher: Dieser Sturm würde alles verändern. Indem er alles zerstörte.« Zitat aus dem Buch, Seite 8 Kommissar Theo Krumme war mir sofort sympathisch, auch seine Kollegin Pat und seine Vermieterin (mittlerweile eine sehr gute Freundin von ihm ;)) Marianne. Mein persönlicher Liebling war allerdings Watson, der Pflegehund von Krumme und Marianne! Die Episoden mit Krumme und Watson fand ich schön und lustig! Krummes Lebensmotto ist »Gerade im Sturm sollte man die Welle flach halten.« Zitat aus dem Buch Zurück zum Mordfall! Ina, die Schwester von Nelly, ist auch nach 20 Jahren verzweifelt. Sie liebt ihre Familie, aber dass der Mörder immer noch nicht gefasst und bestraft wurde, macht sie sehr wütend. Ihre Emotionen werden überzeugend dargestellt. Der Mörder? Kann es wirklich der Pastor Jonas Hartung sein? Schon mehrmals glaubte Ina den Mörder gefunden zu haben. Verrennt sie sich? Doch wer könnt es sonst sein? Krumme ermittelt, auch wenn er immer wieder zu hören bekommt, dass der Pastor integer sein soll. Die Sicht des Mörders ist unheimlich! Zum Ende hin wird es sehr gefährlich und erschütternd! Die kleinen humorvollen Passagen waren kurzweilig! Durch die bildhaften Beschreibungen konnte ich mir die Gegend von Nordfriesland gut vorstellen. Die mystischen Begebenheiten waren für mich bei einem Krimi gewöhnungsbedürftig ;), aber haben mir gut gefallen! Trotz dieser Auflockerungen fand ich es durchweg spannend! Ein spannender Nordsee-Krimi mit einen guten Portion Humor und einen Hauch von Mystik! Leseempfehlung! 4,5 Sterne (5)

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Schwarzes Watt

von Hendrik Berg

4.8

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Schwarzes Watt
  • Schwarzes Watt