Die Tyrannei des Schmetterlings
Artikelbild von Die Tyrannei des Schmetterlings
Frank Schätzing

1. Die Tyrannei des Schmetterlings

Die Tyrannei des Schmetterlings

Hörbuch-Download (MP3)

Variante: Hörbuch-Download (2018)

Die Tyrannei des Schmetterlings

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 26,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 15,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 10,95 €

Beschreibung

Füllhorn der Wünsche? Oder Büchse der Pandora?
Frank Schätzing – der neue Thriller als Hörbuch

Kalifornien, County Sierra, Goldgräberprovinz: Sheriff Luther Opoku hat mit Kleindelikten und illegalem Drogenanbau zu kämpfen. 300 Meilen westlich davon, im Silicon Valley, wetteifern IT Visionäre um die Erschaffung des ersten ultraintelligenten Computers mit dem Ziel, die großen Probleme der Menschheit zu lösen. Als eine Biologin in Sierra unter rätselhaften Umständen ums Leben kommt, muss Luther erkennen, dass sein verschlafenes Naturidyll längst Testgelände eigenwilliger Experimente geworden ist. Bald beginnt er an seinem Verstand zu zweifeln. Tote werden lebendig, die Zeit gerät aus den Fugen ... der Anfang einer Odyssee über die Grenzen des Vorstellbaren hinaus.Gelesen von Sascha Rotermund.(Laufzeit: 22h 22)

Frank Schätzing, geboren 1957 in Köln, veröffentlichte 1995 den historischen Roman »Tod und Teufel«, der zunächst regional, später bundesweit zum Bestseller avancierte. Nach zwei weiteren Romanen und einem Band mit Erzählungen sowie dem Thriller »Lautlos« erschien im Frühjahr 2004 der Roman »Der Schwarm«, der seit Erscheinen eine Gesamtauflage von 4,5 Millionen Exemplaren erreicht hat und weltweit in 27 Sprachen übersetzt wurde. Es folgten die internationalen Bestseller »Limit« (2009) und »Breaking News« (2014). Im Frühjahr 2018 erschien Frank Schätzings Thriller »Die Tyrannei des Schmetterlings«. Frank Schätzing lebt und arbeitet in Köln..
Sascha Rotermund, Jahrgang 1974, studierte Schauspiel in Hannover. Es folgten zahlreiche Theaterengagements, u. a. an den Hamburger Kammerspielen und am Schlosspark Theater Berlin. Er zählt außerdem zu den gefragtesten deutschen Synchronsprechern und Hörbuchinterpreten und leiht seine Stimme z. B. Benedict Cumberbatch (»Star Trek – Into Darkness«), Jon Hamm (»Mad Men«) und Omar Sy (»Ziemlich beste Freunde«). Für den Hörverlag las er u. a. »Die 27ste Stadt«, »Die Korrekturen« und »Unschuld« von Jonathan Franzen, »Extinction« von Kazuaki Takano, »Das Buch der Spiegel« von E.O. Chirovici sowie »Tränenbringer« von Veit Etzold.

Details

Sprecher

Sascha Rotermund

Spieldauer

22 Stunden und 22 Minuten

Fassung

gekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Sprecher

Sascha Rotermund

Spieldauer

22 Stunden und 22 Minuten

Fassung

gekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

24.04.2018

Verlag

Der Hörverlag

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783844530582

Das meinen unsere Kund*innen

3.2

39 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Schade um mein Geld

Bewertung am 16.04.2021

Bewertet: Hörbuch-Download

ich hätte den weniger guten Bewertungen glauben sollen. Völlig unübersichtliche Anhäufung von Personen, wahrscheinlich "beste" Sammlung von Adjektiven. Kein Substantiv geht ohne Bewertung durch, alles muß mit Zusatz versehen werden. Nicht mal die Sonne kann einfach scheinen, nein, sie muß großartig scheinen. Sehr anstrengend. Habe nach ca. einem Drittel das Hörbuch gelöscht, ich weiß immer noch nicht, worum es geht. Ganz schrecklich ist der Sprecher, nie wieder ein Hörbuch mit ihm.

Schade um mein Geld

Bewertung am 16.04.2021
Bewertet: Hörbuch-Download

ich hätte den weniger guten Bewertungen glauben sollen. Völlig unübersichtliche Anhäufung von Personen, wahrscheinlich "beste" Sammlung von Adjektiven. Kein Substantiv geht ohne Bewertung durch, alles muß mit Zusatz versehen werden. Nicht mal die Sonne kann einfach scheinen, nein, sie muß großartig scheinen. Sehr anstrengend. Habe nach ca. einem Drittel das Hörbuch gelöscht, ich weiß immer noch nicht, worum es geht. Ganz schrecklich ist der Sprecher, nie wieder ein Hörbuch mit ihm.

Langatmig, ungenau und ermüdend

Bewertung am 07.02.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Als grosser Fan von Frank Schätzing (Limit, Der Schwarm) habe ich mich sehr auf das Buch und die Thematik gefreut. Doch schon bald wurde das Lesen mehr quälend als gebannt verschlingend. Schätzing greift ein sehr aktuelles Thema auf, lässt am Ende jedoch wie ein böser Traum, als offen. Menschen sterben so undefiniert wie dramaturgisch nutzlos. Dafür gibt es viele Beschreibungen von utopischen Landschaften und philosophische Ansätze über den Sinn und die Zukunft der Menschheit, die aber allesamt irgendwie banal und unecht wirken. Immer wieder auch Zitate oder Gleichnisse aus Filmen, die der Handlung eine Oberflächlichkeit gibt die schade und unnötig ist. Fazit: ein vielsagender Roman, der sich aber in den wirren der Handlung und bislang langatmigen Sprache selber boykottiert und den Leser ermüdet zurücklässt. Es ist für mich auch schwer ein Fazit aus dem Roman zu ziehen.

Langatmig, ungenau und ermüdend

Bewertung am 07.02.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Als grosser Fan von Frank Schätzing (Limit, Der Schwarm) habe ich mich sehr auf das Buch und die Thematik gefreut. Doch schon bald wurde das Lesen mehr quälend als gebannt verschlingend. Schätzing greift ein sehr aktuelles Thema auf, lässt am Ende jedoch wie ein böser Traum, als offen. Menschen sterben so undefiniert wie dramaturgisch nutzlos. Dafür gibt es viele Beschreibungen von utopischen Landschaften und philosophische Ansätze über den Sinn und die Zukunft der Menschheit, die aber allesamt irgendwie banal und unecht wirken. Immer wieder auch Zitate oder Gleichnisse aus Filmen, die der Handlung eine Oberflächlichkeit gibt die schade und unnötig ist. Fazit: ein vielsagender Roman, der sich aber in den wirren der Handlung und bislang langatmigen Sprache selber boykottiert und den Leser ermüdet zurücklässt. Es ist für mich auch schwer ein Fazit aus dem Roman zu ziehen.

Unsere Kund*innen meinen

Die Tyrannei des Schmetterlings

von Frank Schätzing

3.2

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Die Tyrannei des Schmetterlings